Donnerstag, 24. Mai 2018
06. Dezember 2016 um 16:46 Uhr

Dortmunds Sportlerwahl 2017: Justin Wolf

Eine ungewöhnliche und ungewöhnlich erfolgreiche Saison erlebte der Dortmunder Radsportler Justin Wolf. Der junge Familienvater und Student erhielt Anfang 2017 einen Profi-Vertrag.
Justin Wolf
Radrennen, 44. Internationale Meisterschaft von Dortmund,
Großer Preis der Sparkasse Dortmund, Hauptrennen.

Justin Wolf Radrennen, 44. Internationale Meisterschaft von Dortmund, Großer Preis der Sparkasse Dortmund, Hauptrennen. - Foto: Nils Foltynowicz



Da ihm aber das System mit seiner Helferrolle nicht behagte, ließ er sich reamateurisieren und kehrte zu seinem Verein RSV Unna zurück. Sofort stellten sich die Erfolge wieder ein: Wolf wurde Zweiter bei der NRW-Meisterschaft im Zeitfahren auf der Straße, Dritter bei der „Deutschen“ in der Verfolgung auf der Bahn (vor Olympiakaderfahrern und Bahnweltmeister), wurde Zweiter bei der Oderrundfahrt, gewann im Kriterium und hinterm Derny beim einzigen Dortmunder Straßenrennen in Hombruch, zur Krönung kam Wolf bei der EM im Derny-Bahn auf Rang vier. Gerade fuhr Justin mit dem deutschen Bahnvierer Weltcups in Kanada und Boliven. „Das ist alles krass. Seit ich wieder ausschließlich für den RSV Unna starte, fühle ich mich befreiter, nicht mehr eingeengt. Das brauche ich, um meine Leistungen bringen zu können“, so Wolf.

Mediathek

Dreischers Wetter: Es bleibt sommerlich warm

Anzeige
Service
Foto: Sven Hoppe/Archivanhören

Mit Rezept::Food Trends: Spargelsalat

Weder Kochschinken noch Sauce Hollandaise: dieses Spargelrezept ist anders. Der Spargel wird für diesen "Salat" nicht einmal gekocht. mehr...

Die erfolgreiche Schriftstellerin Delphine (Emmanuelle Seigner, l) trifft die mysteriöse L. (Eva Green). Foto: Carole Bethuel/Studiocanalanhören

Filmtipp:Nach einer wahren Geschichte

„Nach einer wahren Geschichte“ ist der neue Film von Regier-Altmeister Roman Polanski. mehr...

Zazie Beetz als Superheldin Domino. Foto: Twentieth Century Foxanhören

Kino-Tipps:Die Neustarts der Woche

Darf ein Superheld sowas? Das fragt man sich auch im zweiten «Deadpool»-Kinofilm, der diese Woche bei uns anläuft. mehr...

Tickets
Facebook