Samstag, 24. Februar 2018
13. Februar 2018 um 18:35 Uhr

Blickpunkt : Tote und Verletzte bei Unfall mit Fernbus auf A3

Limburg (dpa) Schweres Unglück auf der A3 bei Limburg: Ein Lastwagen schiebt einen Reisebus auf zwei andere Laster. Zwei Menschen sterben. Viele Passagiere werden verletzt. Bei einem Folgeunfall stirbt noch jemand.
Nach dem Unfall zwischen einem Reisebus und zwei LKW stehen Helfer an der Unfallstelle. Foto: Thomas Frey

Nach dem Unfall zwischen einem Reisebus und zwei LKW stehen Helfer an der Unfallstelle. Foto: Thomas Frey

Ein folgenschweres Autobahnunglück mit einem Fernbus und drei Lastwagen hat am Dienstag auf der Autobahn 3 bei Limburg zwei Menschen das Leben gekostet.

Mehr als zehn Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Am Stauende weit hinter der Unfallstelle kam es Stunden später zu einem weiteren Zusammenstoß. Dieses Mal fuhr ein Autofahrer in einen Laster und starb.

Das Reisebus-Unglück passierte morgens gegen halb zehn Uhr zwischen Bad Camberg und Limburg-Süd in Fahrtrichtung Köln. Der Bus fuhr laut Polizei auf der rechten Fahrspur und war wegen eines Rückstaus bereits zum Stehen gekommen, als ein Lastwagen auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Bus auf den vor ihm stehenden Lastwagen mit 7,5 Tonnen geschoben, der sich wiederum auf einen 40-Tonner drückte.

Der 47-jährige am Steuer des Busses und der 53 Jahre alte Fahrer des Kleinlasters wurden dabei getötet. Der 32-jährige Fahrer in dem Laster, der den Unfall verursachte, wurde schwerstverletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Auch mehrere Passagiere im Bus, die alle selbstständig das Fahrzeug verlassen konnten, wurden leicht verletzt. Der Bus war im Auftrag von Flixbus nach Köln unterwegs. An Bord seien neben dem Fahrer 14 Reisende gewesen, teilte das Unternehmen in München mit. Alle wurden in umliegenden Krankenhäusern behandelt.

Bi der Bergung waren rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Die Polizei leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Bad Camberg ab. Kilometerlange Staus auf der A3 vor der Umleitung waren die Folge. Am frühen Nachmittag kam es zu einem weiteren tödlichen Auffahrunfall auf der A3, als ein Autofahrer zwischen Niedernhausen und Idstein am Stauende in einen Lastwagen fuhr. Der Mann im Alter von 56 Jahren wurde tödlich verletzt, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei in Wiesbaden sagte.

Zur Vermeidung von schweren Auffahrunfällen mit Lasten fordert der Automobilclub von Deutschland (AvD) mehr Kontrollen. Lkw-Fahrer stünden wegen ihres eng getakteten Zeitplans enorm unter Druck, sagte AvD-Sprecher Herbert Engelmohr in Frankfurt. Neben den vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten kämen noch die Wartezeiten in Staus auf den überlasteten Fernstraßen hinzu.

«Die Wildwest-Situation auf den Autobahnen darf nicht zu Lasten des Pkw-Fahrers gehen», sagte Engelmohr. Ein Fortschritt seien automatische «Notbremsassistenten» für Lkws, die aber bislang nur für Neufahrzeuge vorgeschrieben seien. Außerdem müsse das Abschalten der Systeme ausgeschlossen werden. Der AvD fordert zugleich, dass in Deutschland als dem «Transitland Nummer eins» mehr Güter von der Straße auf die Schiene verlagert werden sollten.


Das könnte Sie auch interessieren
Blumen und Kerzen liegen in Gedenken an eine getötete 15-Jährige auf einem Parkdeck am Bahnhof im Dortmunder Stadtteil Hörde. Foto: Bernd Thissen

:Tödlicher Streit unter Teenagern

Dortmund (dpa) Ein Streit unter zwei Mädchen mit tödlichen Folgen: Eine 15-Jährige ist am Freitag in Dortmund nach einer Attacke vermutlich mit einem Messer gestorben. Gegen ihre 16-jährige Kontrahentin wurde Haftbefehl erlassen. Sie schweigt und hat einen Anwalt hinzugezogen. mehr...

Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Kay Nietfeld

:Merkel: Deutsche Afrika-Politik muss sich verändern

Berlin (dpa) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine Weiterentwicklung der deutschen Afrika-Politik für erforderlich. Die Entwicklungspolitik müsse sich verändern, sagte sie am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. mehr...

Der ehemalige Wahlkampf-Manager von US-Präsident Trump, Paul Manafort, im November vergangenen Jahres in Washington. Foto: Jacquelyn Martin/AP

:Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben

Washington (dpa) Trumps früherer Wahlkampfchef Manafort gerät immer stärker unter Druck. Sonderermittler Mueller weitete seine Anklagen gegen ihn aus - und im anstehenden Verfahren könnte ein Ex-Partner auspacken. mehr...

Das angeklagte Ehepaar in einem Gerichtssaal in Riverside. Foto: Damian Dovarganes/AP Pool

:US-Horror-Haus: Weitere Vorwürfe gegen Eltern

Riverside (dpa) Ein kalifornisches Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten haben soll, muss sich wegen weiteren Vorwürfen verantworten. mehr...

Sicherheitskräfte inspizieren den Ort des Anschlags in der Hauptstadt Kabul. Foto: Massoud Hossaini/AP

:Blutige Angriffe auf Sicherheitskräfte in Afghanistan

Kabul (dpa) Bei einer Serie von Anschlägen der radikalislamischen Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf Sicherheitskräfte sind in Afghanistan mindestens 31 Menschen ums Leben gekommen. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: So wird das Wochenende in Dortmund...

Anzeige
Service
anhören

Endlich Wochenende!:Unsere Veranstaltungstipps für Dortmund

Das Wochenende steht vor der Tür - und wir sorgen dafür, dass bei Ihnen keine Langeweile aufkommt! mehr...

Tom Hanks und Meryl Streep in den Hauptrollen - «Die Verlegerin» ist bist in kleinste Rollen exzellent besetzt. Foto: Niko Tavernise/Universal Pictures Internatioalanhören

Der Film der Woche:Die Verlegerin

Die Verlegerin - gespielt wird von Merly Streep. An ihrer Seite sehen wir Tom Hanks. Und als wenn das noch kein Garant für erstklassiges Kino wäre, hat auch noch Steven Spielberg Regie geführt. mehr...

Meryl Streep (4.v.l.) ist «Die Verlegerin», die in den 1970ern die Zeitung «Washington Post» herausgab. Foto: Niko Tavernise/Universalanhören

Neu im Kino:Youtuber, Wendy und ein Oscarkandidat

Youtuber in einem Gruselhaus: Was dabei diese Woche im Kino herauskommt, ist nichts für Beautyblogger! Außerdem startet ein weiterer heißer Oscarkandidat. mehr...

Tickets
Facebook