Mittwoch, 17. Januar 2018
04. Dezember 2017 um 16:20 Uhr von Von Eckart Gienke, dpa

Netzwelt : Hamburger können jetzt Taxis per App teilen

Hamburg (dpa) Urbane Mobilität ohne eigenes Auto ist ein großes Thema. Vom vernetzten öffentlichen Nahverkehr über Carsharing bis zu Sammeltransporten reicht das Spektrum der Mobilitätsangebote, je nach Großstadt. In Hamburg kommen jetzt per App geteilte Taxis dazu.
Die Taxi-App MyTaxi erkennt nach Firmenangaben, wenn zwei Fahrgäste einen ähnlichen Weg zurückzulegen hätten und führt die Touren dann zusammen. Foto: Axel Heimken

Die Taxi-App MyTaxi erkennt nach Firmenangaben, wenn zwei Fahrgäste einen ähnlichen Weg zurückzulegen hätten und führt die Touren dann zusammen. Foto: Axel Heimken

Zwei fremde Fahrgäste können sich in Hamburg mit der Taxi-App MyTaxi künftig einen Wagen teilen. Damit seien für die Kunden Einsparungen von 30 bis 50 Prozent je Taxifahrt möglich, sagte Alexander Mönch, MyTaxi-Chef für Deutschland und Österreich, in Hamburg.

Die App erkenne, wenn zwei Fahrgäste einen ähnlichen Weg zurückzulegen hätten und führe die Touren dann zusammen. Einen Tag zuvor hatte bereits der Hamburger Konkurrent Hansa-Taxi eine ähnliche Erweiterung seiner App veröffentlicht. MyTaxi will die App in einer dreimonatigen Testphase anpassen und verbessern und dann auch in anderen Städten anbieten.

Ein erster Test des Angebots in Warschau sei erfolgreich verlaufen und habe in Spitzenzeiten am Wochenende bis zu 30 Prozent geteilte Fahrten ergeben. «Was die Stadt und die Gesellschaft brauchen, ist eine Alternative zum Individualverkehr», sagte Mönch. «Ein Auto, das zu 95 Prozent nicht fährt und Mobilitätskosten von 600 Euro im Monat verursacht, ist ökologisch und ökonomisch nicht sinnvoll.» Das Taxi sei bereits ein geteiltes Produkt und werde mit dem Update der MyTaxi-App noch mehr geteilt. An der Entwicklung der Algorithmen und der Software habe MyTaxi eineinhalb Jahre gearbeitet.

MyTaxi und Hansa-Taxi hoffen, mit der Kostenersparnis auch neue Kundengruppen für Taxifahrten zu gewinnen, vor allem jüngere Leute mit wenig Geld. Diese Zielgruppen haben auch andere Anbieter im Auge. Allein in der zweitgrößten deutschen Stadt Hamburg gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Mobilitäts-Angeboten: So sind zum Beispiel die mobilen Carsharing-Anbieter DriveNow (BMW/Sixt) und Car2Go (Daimler/Europcar) ebenso am Markt wie zahlreiche weitere Anbieter mit festen Stationen. Über die Stadt verteilt zieht sich ein dichtes Netz von Fahrradstationen. Mit der Initiative switchh der Nahverkehrsunternehmen werden U- und S-Bahn, Mietwagen, Car-Sharing und Fahrrad vernetzt. Und die VW-Tochter Moia will im nächsten Jahr elektrisch betriebene Kleinbusse als Sammeltransporter anbieten.

Die Daimler-Tochter MyTaxi ist die führende Taxi-App in Europa und in mehr als 70 Städten nutzbar. Die neue Funktion soll Schritt um Schritt erweitert und verbessert werden. Bislang können nur zwei Fahrgäste teilen, nicht drei, die zudem nur Handgepäck mit sich führen dürfen. Künftig soll ein geteiltes Taxi auch im Voraus buchbar sein. In den ersten Monaten erhalten die Kunden zudem einen Gutschein als Bonus, wenn sie ihr Taxi gern teilen wollen, aber dafür keinen geeigneten Partner finden.


Das könnte Sie auch interessieren
Weltweit haben Unternehmen in diesem Jahr gut 4,5 Prozent mehr für IT ausgegeben als im Vorjahr. Foto: Microsoft

:Gartner: Ausgaben für IT steigen auf 3,7 Billionen Dollar

Stamford (dpa) Unternehmen werden in diesem Jahr nach Schätzungen der Marktforschung Gartner gut 4,5 Prozent mehr für IT-Produkte ausgeben als im Vorjahr. Weltweit werden sich die Ausgaben demnach auf 3,7 Billionen Dollar belaufen, teilte das Unternehmen mit. mehr...

187 Online-Dating-Portale setzen laut Verbraucherschützern Fake-Profile ein. Foto: Monika Skolimowska

:187 Online-Dating-Portale mit Fake-Profilen

München/Berlin (dpa) Verbraucherschützer haben bundesweit Online-Dating-Portale untersucht und dabei unfaire Praktiken aufgedeckt. Das Team fand laut Mitteilung 187 Portale, die laut ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) auch Fake-Profile einsetzen. mehr...

Softbank-Gründer Masayoshi Son hatte den «Vision»-Fonds aufgesetzt, um in zukunftsträchtige Technologien und Unternehmen zu investieren. Foto: Christopher Jue

:Riesen-Investition für Berliner Gebrauchtwagen-Plattform

Berlin (dpa) Der Gebrauchtwagen-Spezialist Auto1 galt bereits als das zweitteurste Start-up Europas nach Spotify. Eine massive Investition aus Japan zementiert diese Position. mehr...

Screenshot des gehackten Twitteraccounts von Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinbäumer. Foto: dpa

:Twitter-Account von «Spiegel»-Chefredakteur gehackt

Berlin (dpa) Der Twitter-Kanal von «Spiegel»-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer ist in der Nacht gehackt worden. Dies meldete der «Spiegel» per Twitter. Bis etwa 1 Uhr erschien auf Brinkbäumers Account als angehefteter Tweet eine Türkei-Flagge und ein Bild des türkischen Staatspräsidenten Erdogan. mehr...

Intel-Chef Brian Krzanich spricht auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas. Foto: Jae C. Hong

:Welche Themen die Technikmesse CES ausblendet

Las Vegas (dpa) Kurz nach Neujahr blicken Technikbegeisterte nach Las Vegas: Auf der Messe CES werden neuste Trends in der Unterhaltungselektronik und anderen Innovationsfeldern vorgestellt. Doch manche Themen, die eigentlich auf dem Tisch liegen, werden weitgehend ausgeblendet. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Stürmisch und ungemütlich

Anzeige
 

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Service
Michael MacCauley (Liam Neeson) begegnet im Zug der äußerst rätselhaften Joanna (Vera Farmiga). Foto: StudioCanalanhören

Film der Woche:The Commuter

Seit Donnerstag läuft unter anderem der Film "The Commuter". In dem Thriller spielt Liam Nesson einen Versicherungsvertreter, der in eine kriminelle Verschwörung verstrickt wird. mehr...

28. ADAC Supercross Dortmund 2010 (2011-01-06): Pressekonferenz im Vorfeld Veranstaltung 2011: Brock Sellards (#17 Honda-Meyer-Racing-Team). Foto: Jan Bruckeanhören

Endlich Wochenende!:Was ist los in Dortmund?

Supercross in der Westfalenhalle, ein letztes Mal Winterleuchten im Westfalenpark, Comedy, Kabarett und mehr... mehr...

anhören

Food Trends:Das vietnamesische Wundermittel

Hat ein Star-Koch eigentlich auch ein Lieblingsgericht? In dieser Woche hat uns Heiko Antoniewicz in den Food Trends verraten, warum es ihm die vietnamesische Pho Nudelsuppe so angetan hat. mehr...

Tickets
Facebook