Donnerstag, 23. November 2017
11. Januar 2017 um 16:13 Uhr

Wieder tote Wildente gefunden: Neuer Sperrbezirk auch für Dortmund

Nach dem erneuten Fund einer an Vogelgrippe verendeten Wildente am Hengsteysee sind auch in Teilen Dortmunds wieder Sperrbezirke eingerichtet worden.
Übersicht der Stadt Dortmund: Der rot umrandete Bereich stellt den Sperrbezirk, der blau umrandete das Beobachtungsgebiet dar.

Übersicht der Stadt Dortmund: Der rot umrandete Bereich stellt den Sperrbezirk, der blau umrandete das Beobachtungsgebiet dar. - Foto: Stadt Dortmund

Damit wurden seit November im Bereich Hengstey- und Harkortsee insgesamt sechs Wildenten mit dem aggressiven Vogelgrippe-Virus H5N8 gefunden. Weil sich die Tiere frei bewegen konnten, sind neue Sperrbezirke und Beobachtungsgebiete eingerichtet worden.

Diese Zonen ragen einen bis drei Kilometer auf Dortmunder Stadtgebiet im Süden hinein, teilte Stadtsprecherin Heike Thelen mit. Betroffen seien 29 Hobbygeflügelhalter.

Im Sperrbezirk gilt für 21 Tage ein Verbot, Vögel, Eier, Fleisch oder Schlachtabfällen aus dem Bestand zu verbringen. Außerdem müssen in den Beständen Hygieneschutz-Maßnahmen eingehalten werden.

Im Beobachtungsgebiet gelten ähnliche Auflagen, allerdings vorerst nur für 15 Tage. In beiden Gebieten ist zudem darauf zu achten, dass Hunde oder Katzen nicht frei herumlaufen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Das VRR-Sozialticket "meinTicket"

Schrittweise Reduzierung:Sozialticket fällt weg

Von der Abschaffung des so genannten Sozialtickets für Bus und Bahn in NRW sind in Dortmund bis zu 18.000 Menschen betroffen. Dazu gehören nach Angaben der Stadtwerke in erster Linie Hartz 4-Empfänger. mehr...

Windenergie ist ausgereizt:DEW entwickelt neue Wärmekonzepte

Die DEW21 wird den Bereich Windenergie nicht weiter ausbauen. Das hat die DEW-Geschäftsführerin Heike Heim erklärt. mehr...

Rettungshubschrauber. Foto: Carsten Rehder/Archiv

CO-Vergiftung:Mit dem Hubschrauber zur Überdruckkammer

Die Feuerwehr ist am Morgen zu gleich zwei Einsätzen wegen Kohlenmonoxid ausgerückt. Zunächst musste in Hombruch an der Baroper Landwehr ein Mehrfamilienhaus evakuiert werden. mehr...

Revierderby-Anreise:Zwei Wege - ein Ziel

BVB und Schalkefans sollen zum Revierderby wieder getrennt anreisen. Das Konzept habe sich bewährt, sagte ein Polizeisprecher. mehr...

"Indoor Meeting Dortmund":Leichtathletik Event wiederbelebt

Nach 14 Jahren Pause will die LG Olympia mit dem "Indoor Meeting Dortmund" wieder ein großes Hallensportfest veranstalten. Am 21. Januar sollen in der Helmut-Körnig-Halle Dortmunder Topathleten auf internationale Konkurrenz treffen. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Es wird noch mal warm

Anzeige
Service
In «Paddington 2» will der Titelheld seiner Tante Lucy zum 100. Geburtstag ein besonderes Geschenk nach Peru schicken. Foto: StudioCanalanhören

Neu im Kino:Die Filmstarts der Woche

Er ist wohkl der bekannteste Bär der britischen Inseln:Paddington. Jetzt startet er in sein zweites Leinwandabenteuer. mehr...

Ezra Miller (als The Flash, l-r), Ben Affleck als Batman und Gal Gadot (Wonder Woman). Foto: Warner Bros.anhören

Film der Woche:„Justice League“

Lange mussten die Fans warten. Aber jetzt ist er da, der Film, in dem alle Superhelden aus dem DC-Universum gemeinsame Sache machen. Also Superman, Batman, Wonder-Women, Aquaman und The Flash. mehr...

Foto: Hubert Linkanhören

Food-Trends:Gibt viel mehr als Fischstäbchen

Was schwimmt da nicht alles im Meer rum? Und trotzdem landen am Ende oft nur Fischstäbchen und Seelachs auf unseren Tellern. Warum eigentlich? Das haben wir mit unserem Food-Experten Heiko Antoniewicz besprochen. mehr...

Tickets
Facebook