Dienstag, 21. Februar 2017
11. Januar 2017 um 18:13 Uhr

Jobcenter Dortmund: 200 befristete Jobs bewilligt

Der Bund hat dem Jobcenter Dortmund Mittel für 200 befristete Arbeitsplätze aus dem Projekt "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt" bewilligt.
Bei den Dortmunder Stadtwerken werden Mitarbeiter aus dem Projekt u.a. als Fahrgastbetreuer eingesetzt.

Bei den Dortmunder Stadtwerken werden Mitarbeiter aus dem Projekt u.a. als Fahrgastbetreuer eingesetzt. - Foto: DSW21, Jobcenter Dortmund

Dafür suchen die Verantwortlichen jetzt weitere potenzielle Arbeitgeber. Das Projekt fördert Tätigkeiten, die gesellschaftlich wichtig sind, aber anderweitig nicht finanziert werden können. Zielgruppe sind Personen mit mehreren sogenannte Vermittlungshemmnissen. 

Die Teilnehmer erhalten einen Arbeitsvertrag über zwei Jahre für Tätigkeiten, die im öffentlichen Interesse stehen. Etwa bei der Tafel, im Sozialkaufhaus, in Schulen oder Kitas. Oder auch als Fahrgastbegleiter in Bussen und Bahnen der Stadtwerke.

Die Lohnkosten werden dabei in Höhe des Mindestlohns inklusive Sozialabgaben vom Bund getragen. Zusätzlich können die Arbeitgeber bis zu 190 Euro für die Fachanleitung oder Sachmittel bekommen. Die Beschäftigten erhalten zudem ein Coaching und können sich weiter qualifizieren. Zum Beispiel in Sprachkursen oder durch den Erwerb des Führerscheins.

Das könnte Sie auch interessieren

Smart Factory:Grundsteinlegung für die neue Wilo-Unternehmenszentrale

Die Wilo Gruppe hat gestern in Hörde den Grundstein für eine hochmoderne Fabrik gelegt. mehr...

anhören

Dortmunder Bahnhofsmission:Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Die Dortmunder Bahnhofsmission hat im vergangenen Jahr über 22.000 Kontakte zu hilfsbedürftigen Menschen bearbeitet. mehr...

Der Dortmunder Mario Götze sitzt auf der Ersatzbank. Foto: Friso Gentsch/Archiv

DFB-Elf:Löw plant weiterhin mit Götze

Weltmeister Mario Götze kann weiterhin auf das Vertrauen von Bundestrainer Joachim Löw setzen. mehr...

An der B54/Ruhrallee in Dortmund wird nach Blindgängern aus dem zweiten Weltkrieg gesucht.

Suche nach Weltkriegsbomben:B54 wird zum Verkehrs-Nadelöhr

Wegen der Suche nach möglichen Blindgängern an der Stadtkrone in Dortmund wird es ab heute an der B54/Ruhrallee vermutlich zu Verkehrsbehinderungen kommen. mehr...

Verkehrsunfall (Symbolbild)

Polizei Dortmund:Anzahl der Verkehrsunfälle deutlich gestiegen

Im Dortmunder Straßenverkehr sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Unfälle passiert als im Vorjahr. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Es wird windig und nass

Anzeige
Service
Isabelle Huppert ist Michele. Foto: Mfaanhören

Film der Woche:Elle

Mit "Basic Instinct" wurde der niederländische Regisseur Paul Verhoeven berühmt. Nun, viele Jahre und fast so viel Filme später, will Verhoeven wieder mit einem Genre-Thriller die Leinwand erobern. mehr...

Vom Leben enttäuscht: Denzel Washington als ehemaliger Baseballstar Troy Maxson. Foto: Paramountanhören

Die Neustarts der Woche:Eine Zucchini im Kino?

Wenige Tage sind es nur noch bis zur Oscarverleihung - das merkt man der aktuellen Kinowoche an! Es starten reihenweise preiswürdige Filme. Die Themen haben es allerdings in sich: mehr...

Seit WhatsApp angekündigt hat, Nutzerdaten auch an die Konzernmutter Facebook zu übertragen, laufen Verbraucher- und Datenschützer dagegen Sturm. Foto: Henning Kaiser

Unzufrieden mit WhatsApp?:Das sind die Alternativen!

Die Verbraucherzentrale hat Klage gegen den Messenger-Dienst WhatsApp eingereicht, um zu verhindern, dass Daten an zum Beispiel Facebook weitergegeben werden. Ab Sonntag sollen die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp gelten. Und wer weiß, was da drin steht!? Für alle, die einen anderen Messenger nutzen möchten, gibt es bei der Verbraucherzentrale NRW Tipps: mehr...

Tickets
Facebook