Samstag, 17. Februar 2018
17. Februar 2017 um 15:22 Uhr

Bannerträger ermittelt: Stadionverbot und Dauerkartenentzug?

Der BVB hat mittlerweile 61 Tatverdächtige ermittelt, die beim Spiel gegen RB Leipzig beleidigende Banner gezeigt haben sollen. Die hochauflösenden Stadionkameras hätten entsprechende Ergebnisse geliefert.
Auch auf Bannern der Südtribüne wurde teilweise zu Gewalt gegen Leipzig-Fans aufgerufen.

Auch auf Bannern der Südtribüne wurde teilweise zu Gewalt gegen Leipzig-Fans aufgerufen. - Foto: Mathias Scherff (Radio 91.2)

Nun sei es an der Polizei, die potentiellen Täter anhand des Videomaterials zu identifizieren, erklärte der BVB. Den 61 Personen wird vorgeworfen, für die Transparentaktion auf der Südtribüne während des Leipzig-Spiels verantwortlich zu sein.

Auf zahlreichen Plakaten und Bannern waren Verantwortliche der Leipziger verunglimpft und sogar zum Suizid aufgefordert worden. Auch Aufrufe zur Gewalt gegen die Leipziger waren zu lesen. Bei den Taten gehe es um unterschiedliche Schweregrade, so der BVB. Man werde jeden Fall intensiv prüfen und die Verdächtigen entsprechend anhören.

Mögliche Srafen seien unter anderem Stadionverbote, ein Vereinsausschluss und Dauerkartenkündigungen.Erkenntnisse über mögliche Zusammenhänge und Überschneidungen zwischen den Tatverdächtigen des Leipzig-Spiels und den 88 Hooligans, die auf dem Weg nach Darmstadt von der Polizei gestoppt wurden, gibt es bisher offenbar nicht.



    

 

Das könnte Sie auch interessieren
Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking ssitzt weiterhin fest im Sattel. Foto: Marijan Muratanhören

BVB:Kein Selbstläufer gegen Gladbach

Der BVB will in Mönchengladbach seine Champions-League-Ambitionen untermauern. mehr...

Bildung:Zu wenig Plätze an Gesamtschulen

Auch im kommenden Schuljahr gibt es an Dortmunder Gesamtschulen nicht genügend Plätze. mehr...

Leichtathletik-Meisterschaften:500 Sportler aus ganz Deutschland

Die deutschen Hallen-Leichtathletikmeisterschaften starten heute in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle. mehr...

Symbolbild

Mehrjährige Haftstrafe:Hörder hat sein Baby zu Tode gequält

Weil er sein zehn Monate altes Baby zu Tode misshandelt hat, muss ein 38-jähriger Mann aus Hörde für sechs Jahre in Haft. Das hat das Schwurgericht entschieden. mehr...

Oberbürgermeister Ullrich Sierau, IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber, Alexander Siassi von henke. siassi architekten, Stefan Rundholz, Geschäftsführer der Bauunternehmung Rundholz, und Dula-Geschäftsführer Heinz-Herbert Dustmann

Hombruch:Dustmann wird größer

Die Rohbauarbeiten am Dustmann-Haus in Hombruch sind abgeschlossen. Auf 6.700 Quadratmetern entsteht an der Harkortstraße ein moderneres Geschäftshaus. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Viel Sonne am Wochenende!

Anzeige
Service
Mutter Gail (Michelle Williams) ist verzweifelt. Der von Getty bezahlte Sicherheitschef Fletcher Chase (Mark Wahlberg) soll den entführten Sohn finden.anhören

Film der Woche:Alles Geld der Welt

Da hat sich Regisseur Ridley Scott einen der aufsehenerregendsten Fälle der Kriminalgeschichte des letzten Jahrhunderts vorgeknöpft. Die Geschichte ging damals um die Welt. mehr...

Comedian Paul Panzer ist am Wochenende in der Westfalenhalle 3a

Veranstaltungstipps fürs Wochenende:Musik, Comedy und Wintersport

Bis auf den letzten Platz gefüllt ist am Wochenende die Helmut Körnig Halle. Dort stehen die deutschen Leichtathletik Hallenmeisterschaften an. mehr...

Nakia (Lupita Nyong'o, l-r), T'Challa/Black Panther (Chadwick Boseman) und Okoye (Danai Gurira) müssen Duelle auf Leben und Tod bestehen. Foto: Marvel Studiosanhören

Neu im Kino:Und wieder ein Held mit Superkräften

Er ist der erste afrikanische Superheld der amerikanischen Comicgeschichte: Black Panther. Jetzt bekommt er sein eigenes Leinwandabenteuer. mehr...

Tickets
Facebook