Mittwoch, 13. Dezember 2017
17. März 2017 um 21:15 Uhr

Fußball-Bundesliga: Dortmund - Ingolstadt 1:0

Aubameyang rettet glücklichen Arbeitssieg von ideenlosen Borussen
Pierre-Emerick Aubameyang feiert sein Tor zum 1:0 mit einem Salto. Foto: Friso Gensch

Pierre-Emerick Aubameyang feiert sein Tor zum 1:0 mit einem Salto. Foto: Friso Gensch

Schwarz-Gelb startete mit drei Veränderungen im Vergleich zum DFB Pokal Spiel. Sokratis, Ginter und Kagawa standen in der Startelf. Borussia versuchte von Beginn an Spiel zu dominieren und hatte erste Möglichkeiten durch den pfeilschnellen Aubameyang. Die Gäste aus Ingolstadt verteidigten mit Mann und Maus und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor.
 
In der 15. Minute fand Schwarz-Gelb den „Dosenöffner“. Kagawa schickte Schmelzer über die linke Seite, der flankte halbhoch und Aubameyang vollstreckte aus kurzer Distanz zum 1:0. Dieser Treffer sorgte allerdings nicht für Sicherheit beim BVB. Die Gäste tauchten plötzlich gefährlich  vor dem Dortmunder Tor auf und Hausherren konnten sich bei ihrem Torhüter Roman Bürki bedanken, dass es bei der knappen 1:0 Führung blieb.
 
Im weiteren Verlauf schien es, als wenn die Borussen einen Gang runtergeschaltet hätten. Ingolstadt hatte plötzlich mehr vom Spiel und kurz vor der Pause musste Roman Bürki erneut sein ganzes Können aufbieten, um sein Team im Spiel zu halten. Dank der tollen Reflexe von Dortmunds Torhüter ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause.
 
Nach der Pause waren erneut die Ingolstädter am Drücker. Nach einem Abwehrpatzer von Matthias Ginter hätten die Gäste das 1:1 erzielen müssen, scheiterten aber kläglich. In der 52. Minuten rutschte BVB Keeper Bürki bei einem Abwehrversuch in den Ingolstädter Stürmer und der kam im Strafraum zu Fall. Riesenglück für Borussia: Die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Dortmunds
 
Trainer Thomas Tuchel reagierte auf die schwache Leistung seiner Mannschaft und wechselte aus. Weigl kam für den dieses Mal blass gebliebenen Guerreiro. Etwas später kam Schürrle für den ebenfalls müde wirkenden Pulisic. Auf dem Feld änderte sich nicht viel. Ingolstadt kämpfte aufopferungsvoll, Dortmund wirkte müde und ideenlos. Kurz vor Schluss brachte Tuchel noch Merino für Castro. In der Schlussphase hatten die Gäste noch zwei weitere Riesenchancen, schafften es aber einfach nicht den Ball ins Tor zu bekommen.
 
Nach 90 schwachen Minuten blieb es beim glücklichen 1:0 Arbeitssieg für den BVB. Damit festigen die Dortmunder den dritten Tabellenplatz und haben jetzt erst einmal Zeit zum Durchschnaufen, denn am kommenden Wochenende ist Länderspielpause.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Foto: Uli Deck/Archiv

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen:Zwangsräumung einer Senioren-WG war legal

Drei Jahre nach der Zwangsräumung einer Senioren-WG in der Hansastraße hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Maßnahme als legal eingestuft. mehr...

anhören

Kinderklinik Dortmund:BVB-Spieler zu Gast in Kinderklinik

Die Spieler von Borussia Dortmund haben heute Nachmittag die Kinderklinik besucht. mehr...

Neuer Film für Kinder-MRT:BVB soll junge Patienten beruhigen

Mit Hilfe von Filmemacher Adolf Winkelmann können junge Patienten im Kinder-MRT nun auch von der BVB-Südtribüne angefeuert werden. mehr...

Immer mehr Bundesbürger verwirklichen sich angesichts niedriger Zinsen den Traum vom Eigenheim. Foto: Jens Büttner

Wohnen in Dortmund:Boom bei Eigenheimen

Rund 1.000 Ein- und Zweifamilienhäuser haben in Dortmund in diesem Jahr den Besitzer gewechselt. mehr...

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges. Symbolfoto: Marcus Führer

Schreck in Hörde:Linienbus beschossen

Unbekannte haben offenbar mit einer Druckluftwaffe am Montagabend in der Nähe des Phoenix Sees auf einen Linienbus geschossen. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Die Woche wird wechselhaft:

Anzeige
Service
Fritz Kalkbrenner hat den Gesang verstärkt. Foto: Maurizio Gambarini

Konzert wird in das FZW verlegt:Fritz Kalkbrenner in Dortmund

Das Konzert von Fritz Kalkbrenner am Freitag wird von der Phönixhalle ins FZW verlegt. mehr...

Symbolbild (Bild: Klink/dpa/tmn)anhören

Food Trends Special:Das Weihnachtsmenü

Das große Special in unseren Food-Trends: das klassische Weihnachtsmenü in drei Gängen. Zusammengestellt von unserem Food-Experten Heiko Antoniewicz. mehr...

anhören

Film der Woche:A Ghost Story

Wenn ein Film „A Ghost Story“ heißt, erwarten wohl die meisten irgendwas Gruseliges. Dass das nicht so sein muss, kann man an unseren Film der Woche sehen. mehr...

Tickets
Facebook