Samstag, 17. Februar 2018
17. März 2017 um 21:15 Uhr

Fußball-Bundesliga: Dortmund - Ingolstadt 1:0

Aubameyang rettet glücklichen Arbeitssieg von ideenlosen Borussen
Pierre-Emerick Aubameyang feiert sein Tor zum 1:0 mit einem Salto. Foto: Friso Gensch

Pierre-Emerick Aubameyang feiert sein Tor zum 1:0 mit einem Salto. Foto: Friso Gensch

Schwarz-Gelb startete mit drei Veränderungen im Vergleich zum DFB Pokal Spiel. Sokratis, Ginter und Kagawa standen in der Startelf. Borussia versuchte von Beginn an Spiel zu dominieren und hatte erste Möglichkeiten durch den pfeilschnellen Aubameyang. Die Gäste aus Ingolstadt verteidigten mit Mann und Maus und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor.
 
In der 15. Minute fand Schwarz-Gelb den „Dosenöffner“. Kagawa schickte Schmelzer über die linke Seite, der flankte halbhoch und Aubameyang vollstreckte aus kurzer Distanz zum 1:0. Dieser Treffer sorgte allerdings nicht für Sicherheit beim BVB. Die Gäste tauchten plötzlich gefährlich  vor dem Dortmunder Tor auf und Hausherren konnten sich bei ihrem Torhüter Roman Bürki bedanken, dass es bei der knappen 1:0 Führung blieb.
 
Im weiteren Verlauf schien es, als wenn die Borussen einen Gang runtergeschaltet hätten. Ingolstadt hatte plötzlich mehr vom Spiel und kurz vor der Pause musste Roman Bürki erneut sein ganzes Können aufbieten, um sein Team im Spiel zu halten. Dank der tollen Reflexe von Dortmunds Torhüter ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause.
 
Nach der Pause waren erneut die Ingolstädter am Drücker. Nach einem Abwehrpatzer von Matthias Ginter hätten die Gäste das 1:1 erzielen müssen, scheiterten aber kläglich. In der 52. Minuten rutschte BVB Keeper Bürki bei einem Abwehrversuch in den Ingolstädter Stürmer und der kam im Strafraum zu Fall. Riesenglück für Borussia: Die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Dortmunds
 
Trainer Thomas Tuchel reagierte auf die schwache Leistung seiner Mannschaft und wechselte aus. Weigl kam für den dieses Mal blass gebliebenen Guerreiro. Etwas später kam Schürrle für den ebenfalls müde wirkenden Pulisic. Auf dem Feld änderte sich nicht viel. Ingolstadt kämpfte aufopferungsvoll, Dortmund wirkte müde und ideenlos. Kurz vor Schluss brachte Tuchel noch Merino für Castro. In der Schlussphase hatten die Gäste noch zwei weitere Riesenchancen, schafften es aber einfach nicht den Ball ins Tor zu bekommen.
 
Nach 90 schwachen Minuten blieb es beim glücklichen 1:0 Arbeitssieg für den BVB. Damit festigen die Dortmunder den dritten Tabellenplatz und haben jetzt erst einmal Zeit zum Durchschnaufen, denn am kommenden Wochenende ist Länderspielpause.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking ssitzt weiterhin fest im Sattel. Foto: Marijan Muratanhören

BVB:Kein Selbstläufer gegen Gladbach

Der BVB will in Mönchengladbach seine Champions-League-Ambitionen untermauern. mehr...

Bildung:Zu wenig Plätze an Gesamtschulen

Auch im kommenden Schuljahr gibt es an Dortmunder Gesamtschulen nicht genügend Plätze. mehr...

Leichtathletik-Meisterschaften:500 Sportler aus ganz Deutschland

Die deutschen Hallen-Leichtathletikmeisterschaften starten heute in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle. mehr...

Symbolbild

Mehrjährige Haftstrafe:Hörder hat sein Baby zu Tode gequält

Weil er sein zehn Monate altes Baby zu Tode misshandelt hat, muss ein 38-jähriger Mann aus Hörde für sechs Jahre in Haft. Das hat das Schwurgericht entschieden. mehr...

Oberbürgermeister Ullrich Sierau, IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber, Alexander Siassi von henke. siassi architekten, Stefan Rundholz, Geschäftsführer der Bauunternehmung Rundholz, und Dula-Geschäftsführer Heinz-Herbert Dustmann

Hombruch:Dustmann wird größer

Die Rohbauarbeiten am Dustmann-Haus in Hombruch sind abgeschlossen. Auf 6.700 Quadratmetern entsteht an der Harkortstraße ein moderneres Geschäftshaus. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Viel Sonne am Wochenende!

Anzeige
Service
Mutter Gail (Michelle Williams) ist verzweifelt. Der von Getty bezahlte Sicherheitschef Fletcher Chase (Mark Wahlberg) soll den entführten Sohn finden.anhören

Film der Woche:Alles Geld der Welt

Da hat sich Regisseur Ridley Scott einen der aufsehenerregendsten Fälle der Kriminalgeschichte des letzten Jahrhunderts vorgeknöpft. Die Geschichte ging damals um die Welt. mehr...

Comedian Paul Panzer ist am Wochenende in der Westfalenhalle 3a

Veranstaltungstipps fürs Wochenende:Musik, Comedy und Wintersport

Bis auf den letzten Platz gefüllt ist am Wochenende die Helmut Körnig Halle. Dort stehen die deutschen Leichtathletik Hallenmeisterschaften an. mehr...

Nakia (Lupita Nyong'o, l-r), T'Challa/Black Panther (Chadwick Boseman) und Okoye (Danai Gurira) müssen Duelle auf Leben und Tod bestehen. Foto: Marvel Studiosanhören

Neu im Kino:Und wieder ein Held mit Superkräften

Er ist der erste afrikanische Superheld der amerikanischen Comicgeschichte: Black Panther. Jetzt bekommt er sein eigenes Leinwandabenteuer. mehr...

Tickets
Facebook