Freitag, 15. Dezember 2017
21. November 2017 um 19:23 Uhr

Champions-League: BVB - Tottenham 1:2

Aubameyangs Treffer reicht nicht - Borussias Negativ-Serie geht weiter
Pierre-Emerick Aubameyang traf nach langer Torflaute wieder für den BVB Foto: Bernd Thissen

Pierre-Emerick Aubameyang traf nach langer Torflaute wieder für den BVB Foto: Bernd Thissen

Schwarz-Gelb begann mit folgender Start-Elf: Bürki im Tor, davor Toljan, Batra, Zagadou und Schmelzer. Im Mittelfeld Weigl, Götze, Kagawa und nach vorne sollten es Yarmolenko, Guerreiro und Aubameyang richten. Auf dem Feld ließen die Gäste aus England den BVB erst einmal das Spiel machen und lauerten auf Konter. In der 19. Minute hätte Aubameyang den Führungstreffer schießen. Nach einem tollen Zuspiel von Yarmolenko tauchte der Dortmunder Stürmer völlig frei vor dem Tottenham-Gehäuse auf, schoss den Ball dann aber meterweit am Tor vorbei.
 
Auf der anderen Seite erarbeiteten sich die Gäste ebenfalls erste Möglichkeiten, die BVB Abwehr hielt aber dicht. In der 31. Minute erlöste Aubameyang sein Team und erzielte das 1:0. Nach einem schönen Angriff leitete Yarmolenko mit der Hacke weiter und Auba netzte ein. Kurz vor der Pause musste Dortmunds Torhüter Bürki für Schwarz-Gelb gleich zwei Mal eingreifen und rettete mit tollen Reflexen die knappe Führung für sein Team in die Pause.
 
Die zweite Hälfte begann mit einer kalten Dusche. Nach einem unnötigen Ballverlust ließ Tottenhams Torjäger Harry Kane die Dortmunder Hintermannschaft „alt“ aussehen und es hieß 1:1. Nach diesem Gegentreffer agierten die Borussen verhalten, man merkte sofort wieder die Unsicherheit, vor allem in der Defensive. Trainer Peter Bosz wechselte in der 66. Minute Castro für Kagawa ein. Die Gäste aus Tottenham ließ zwischenzeitlich immer wieder ihr Können aufblitzen und kombinierten nach Belieben.
 
In der 76. Minute ließ der Tottenham Angreifer Dele Alli mit Götze, Batra,  Zagadou und Weigl gleich vier BVB Spieler aussteigen. Seinen feinen Pass vollstreckte Son zur 2:1 Führung für die Spurs. Kurz darauf musste Zagadou verletzungsbedingt vom Feld, für ihn kam Toprak für die die Schwarz-Gelben auf das Feld. In der Schlussphase rettete Dortmunds Torhüter seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand.  Bei seiner Abwehr wurde er allerdings so schwer am Kopf getroffen, daß Roman Weidenfeller ihn ersetzen musste. Nach 90 Minuten blieb es beim 2:1 für Tottenham.
 
Damit geht die katastrophale Negativserie der Dortmunder weiter – die in der Champions-League bislang nur zwei Punkte auf dem Konto haben. In der Bundesliga kommt am Samstag der Erzfeind aus Gelsenkirchen. Sollte Schwarz-Gelb das Heimspiel gegen Schalke auch noch verlieren, könnte für BVB-Trainer Peter Bosz die Luft dünn werden.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Personalentscheidung im Rat:Christian Uhr ist neuer Personaldezernent

Der Rat hat Christian Uhr zum neuen Personaldezernenten der Stadt Dortmund gewählt. mehr...

Streit um Lärm rund um Phoenix-Halle:Konzerte vorerst nur bis 22:00 Uhr

In der Phoenix-Halle dürfen vorerst weiter Konzerte veranstaltet werden. mehr...

anhören

Borussia Dortmund:Wintertransfers nicht ausgeschlossen

Hans-Joachim Watzke schließt Wintertransfers bei Borussia Dortmund nicht aus. mehr...

In Dortmund werden immer wieder Bomben-Blindgänger gefunden. Foto: Peter Steffen/Archiv

Bombenfund in Brünninghausen:Bombe ist entschärft

Der Kampfmittelräumdienst hat den Weltkriegsblindgänger in Brünninghausen entschärft. mehr...

Erfolg für Ermittler:Albanische Einbrecherbande zerschlagen

Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine albanische Einbrecherbande zerschlagen. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Die Woche wird wechselhaft:

Anzeige
Service
Finn (John Boyega) kämpft gegen Captain Phasma (Gwendoline Christie) - Szene aus dem neuen «Star Wars»-Film. Foto: Disneyanhören

Neu im Kino:Star Wars und mehr

Für Star Wars-Fans ist schon heute Bescherung. Denn seit heute Nacht läuft der achte Teil: „Star Wars – Die letzten Jedi“. Für diesen Film wird ein wahrer Run auf die Kinos erwartet. Wer nicht drauf steht, für den gibt’s Alternativen. mehr...

Konzert wird in das FZW verlegt:Fritz Kalkbrenner in Dortmund

Das Konzert von Fritz Kalkbrenner am Freitag wird von der Phoenixhalle ins FZW verlegt. mehr...

Symbolbild (Bild: Klink/dpa/tmn)anhören

Food Trends Special:Das Weihnachtsmenü

Das große Special in unseren Food-Trends: das klassische Weihnachtsmenü in drei Gängen. Zusammengestellt von unserem Food-Experten Heiko Antoniewicz. mehr...

Tickets
Facebook