Mittwoch, 27. Mai 2015
10. Mai 2013 um 16:32 Uhr

Ermittlungen: Obduktion nach Mord in Derne

Der Leichnam der am Freitag tot aufgefundene Frau aus Derne ist gestern obduziert worden. Offenbar ist die 26-jährige an den Folgen äußerer Gewalteinwirkung verstorben.
Foto: Marcus Führer/Illustration

Foto: Marcus Führer/Illustration

Das bestätigt die erste Annahme der Polizei, dass die Dortmunderin getötet wurde. Die Hintergründe der Tat sind jedoch weiterhin unklar, so eine Stellungnahme von Polizei und Staatsanwaltschaft. In der Zwischenzeit ist auch der 22-jährige Dortmunder aus dem Umfeld des Opfers vernommen worden, den die Polizei am Freitagabend festgenommen hatte. Er hat sich nicht zu den Vorwürfen geäußert. Der Tatverdächtige wurde gestern dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen Totschlags erließ.

Die Leiche der Frau war am Freitagmittag in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Altenderner Straße entdeckt worden. Aufgrund der durchgeführten Ermittlungen hat die Polizei den Verdacht, dass sich der Täter mit dem Wagen der Frau vom Tatort entfernte. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen silbernen oder grauen dreitürigen VW Polo mit dem amtlichen Kennzeichen DO-NA 361.

Das könnte Sie auch interessieren
Foto: Roland Weihrauch

Lebensdauer weit überschritten:Straßenlaternen werden ausgetauscht

Die Straßenbeleuchtung in Dortmund soll erneuert werden. Im gesamten Stadtgebiet betreibt die Stadt Dortmund derzeit rund 51.000 Straßenleuchten. mehr...

Streikende Erzieher. Foto: Arno Burgi/Archiv

Erzieher und Sozialarbeiter:Streikkundgebung auf Friedensplatz

Rund 1.000 Erzieher und Sozialarbeiter demonstrieren heute erneut für bessere Arbeitsverhältnisse. Hierfür hatten sie sich für eine Streikkundgebung gegen 12 Uhr auf dem Friedenplatz getroffen. mehr...

Spielbank geräumt:Falsche Bombe beschäftigt Polizei

Eine Bombenattrappe für einen Kindergeburtstag hat gestern für die Räumung der Spielbank Hohensyburg gesorgt. mehr...

Schüler der Drusenberg-Ganztagsschule in Bochum beim Mittagessen. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Elternwunsch erfüllt:Neue Ganztagsplätze werden geschaffen

Ab dem kommenden Schuljahr sollen rund 9.500 Ganztagsplätze in Dortmund angeboten werden. mehr...

Auch im Stadion wurden Feuerwerkskörper abgebrannt. Foto: Axel Heimkenanhören

DFB-Pokalwochenende:Pyrotechnik überall verboten

Die Dortmunder Polizei und die Bundespolizei werden das Pokalfinale am Wochenende mit einem Großaufgebot begleiten. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Das erwartet uns diese Woche:

Anzeige
Service
Auch am Friedensplatz wird es wieder ein Public Viewing geben. In der City zudem am Hansaplatz und nördlich der Reinoldikirche.anhören

Borussia Dortmund:Infos zum Pokalfinale und Siegeskorso

Am kommenden Samstag werden wieder Zehntausende in der Dortmunder Innenstadt zum Public Viewing erwartet, wenn in Berlin Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg im Finale um den DFB-Pokal 2015 spielt. Allein auf dem Friedensplatz, dem Hansaplatz und vor der Reinoldikirche werden es wohl 25.000 Menschen sein. mehr...

Die Notdienstvereinbarung während des Kita-Streiks wurde in Dortmund vorerst für eine Woche verlängert.

Kita-Streiks gehen weiter:Wo bringe ich mein Kind unter?

Nachdem die Konferenz von Streikdelegierten aus ganz Deutschland für eine Weiterführung des unbefristeten Streiks in städtischen Kitas gestimmt hat, wird die Notdienstregelung in Dortmund verlängert. mehr...

«Engel mit den Eisaugen»: Amanda Knox. Foto: Pietro Crocchionianhören

Film der Woche:Die Augen des Engels

Es war einer der spektakulärsten Mordfälle. Die attraktive Amerikanerin Amanda Knox soll in Italien mit ihrem Freund eine junge Britin getöteten haben. In der Presse war Amanda Knox der „Engel mit den Eisaugen“. In diesem Jahr wurde sie in letzter Instanz freigesprochen. Jetzt ist die Geschichte, um die es einen riesigen Medienrummel gegeben hatte, verfilmt worden. mehr...

Tickets
Facebook