Donnerstag, 27. November 2014
18. September 2013 um 19:36 Uhr

Champions-League: SSC Neapel - Borussia Dortmund 2:1

Zwei rote Karten und zwei Gegentore versauen dem BVB den Champions-League Auftakt
Ein "gebrauchter" Tag für Jürgen Klopp und den BVB   Foto: Peter Kneffel

Ein "gebrauchter" Tag für Jürgen Klopp und den BVB Foto: Peter Kneffel

Die rund 2000 mitgereisten BVB-Anhänger erlebten von Beginn an ein intensives Spiel. Beide Teams störten früh und versuchten die Partie zu kontrollierten. Die erste gute Torchance hatten die Gastgeber. Insignes Schuss ging nur knapp am Dortmunder Tor vorbei. Danach wurde Neapel stärker und ließ kaum BVB-Angriffe zu. Es dauerte bis zur 25. Minute bis Lewandowski die erste Möglichkeit für Schwarz-Gelb hatte, scheiterte aber am Torhüter vom SSC Neapel. Wenig später gingen die Gastgeber in Führung. Nach einer Ecke landet der Ball über Zuniga bei Higuain und der konnte ungestört zum 1:0 einköpfen. Nach dem Treffer bekam Dortmunds Trainer Jürgen Klopp die rote Karte. Nach einer hitzigen Diskussion mit dem vierten Unparteiischen schickte der portugiesische Schiedsrichter den Coach auf die Tribüne. Der Auslöser für Klopps Ausraster war wohl die Tatsache, dass Subotic nach einer Verletzung nicht schnell genug auf den Platz gelassen wurde. Kurz vor Schluss überschlugen sich die Ereignisse. Mats Hummels musste verletzt raus, der Verteidiger musste gestützt werden und konnte kaum selber gehen, für ihn kam Aubameyang. Danach flog Weidenfeller vom Platz. Der BVB-Keeper hat bei einer Abwehraktion außerhalb des Strafraums die Hände eingesetzt und sah deshalb die rote Karte. Ersatztorhüter Mitch Langerak kam ins Tor, für ihn musste Blaszczykowski vom Feld. In Unterzahl und ohne Trainer auf der Bank ging es für Borussia Dortmund in die zweite Hälfte. Neapel nutzte die Überlegenheit aus und die BVB-Abwehr hatte alle Hände voll zu tun keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Mitch Langerak, doch die Dortmunder Defensive hielt. In der 63. Minute hatte Marco Reus den Ausgleich auf dem Fuß, schoss den Ball aber weit übers Tor. Vier Minuten später legte Neapel nach – Insigne zirkelte einen Freistoß aus 22 Metern unhaltbar ins Tor. Auf der Gegenseite hatte Aubameyang Pech – der neapolitanische Torhüter war bereits geschlagen, der Ball knallte aber nur an die Latte. Dortmund wechselte noch einmal: Mkhitaryan verließ den Platz, für ihn kam Jonas Hofmann ins Spiel. Vier Minuten vor dem Abpfiff kam der BVB noch einmal ran. Ein Eigentor von Zuniga ließ die Borussen noch einmal hoffen. In der packenden Schlussphase kämpfte Schwarz-Gelb aufopferungsvoll, schaffte es aber nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. So blieb es nach 90 Minuten beim 2:1 für den SSC Neapel.

Das könnte Sie auch interessieren
Eine Luftmine vom Typ HC 4000 wurde vor einem Jahr in Hombruch gefunden. Foto: Stadt Dortmund

Blindgänger in Hörde:Stadt spricht von "außergewöhnlichem Bombenfund"

Bei Baumaßnahmen in Hörde ist offenbar ein größerer Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Einzelheiten dazu will die Stadt am Nachmittag bekannt geben. mehr...

Die Bundesagentur für Arbeit gibt die Arbeitslosenzahlen für November bekannt. Foto: Sebastian Kahnert

Leichter Rückgang:36.400 Menschen ohne Job

Die milde Witterung hat offenbar auch in Dortmund den erwarteten Wintereinbruch auf dem Arbeitsmarkt hinausgezögert. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Dortmunder Bundesagentur für Arbeit für den November hervor. mehr...

Die «You» kehrt zurück ins Ruhrgebiet und soll fortan im Sommer in Berlin und im Herbst in Dortmund stattfinden. Foto: Ole Spataanhören

Jugendmesse:YOU startet am Freitag

Die Jugendmesse YOU findet an diesem Wochenende erstmals wieder in Dortmund statt. Nach 14 Jahren kehrt die YOU zurück in die Westfalenhallen. mehr...

City Ring. Der Ostwall soll erstmalig im weihnachtlichen Lichterglanz erstrahlen.

Weihnachtsbeleuchtung:Noch ist es dunkel am Ostwall

Die neue Weihnachtsbeleuchtung am Ostwall kann erst morgen dauerhaft eingeschaltet werden. Auf Initiative des City Rings wurden die Ostwallbäume mit Lichterketten geschmückt. mehr...

Polizei Dortmund:Tankbetrüger gesucht

Die Polizei sucht jetzt mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem Tankbetrüger. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: So wird die Woche:

Anzeige
Service
anhören

Aus Wirtschaft und Arbeitswelt:Jobtime

Die JobTime ist eine Dortmunder Initiative von Arbeitsagentur, Jobcenter und der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund. Jede Woche neu und immer mittwochs um 16:45 Uhr bei Radio 91.2. mehr...

Starkes Duo: Gale (Liam Hemsworth) und Katniss (Jennifer Lawrence). Foto: M. Close/Studioncanalanhören

Film der Woche:Der Anfang vom Ende

Die Tribute von Panem ereilt ein ähnliches Schicksal wie Harry Potter oder die Twilight Saga. Der letzte Teil der Romanvorlage wird einfach in zwei Hälften in die Kinos gebracht - und alles nur, um den Fan zu schröpfen? mehr...

DEW Windräder:Ausschüttung für Anteilseigner

Die DEW hatte im Rahmen der Bürgerbeteiligung zwischen 2004 und 2011 rund 4.800 Anteilsscheine an der Windkraftanlage EllWiRa mit einem Wert von insgesamt über 5 Millionen Euro ausgegeben. Die ersten dieser Zertifikate sind jetzt nach Ablauf von zehn Jahren zuteilungsreif, teilte die DEW mit. mehr...

Tickets
Facebook