Mittwoch, 01. April 2015
18. September 2013 um 19:36 Uhr

Champions-League: SSC Neapel - Borussia Dortmund 2:1

Zwei rote Karten und zwei Gegentore versauen dem BVB den Champions-League Auftakt
Ein "gebrauchter" Tag für Jürgen Klopp und den BVB   Foto: Peter Kneffel

Ein "gebrauchter" Tag für Jürgen Klopp und den BVB Foto: Peter Kneffel

Die rund 2000 mitgereisten BVB-Anhänger erlebten von Beginn an ein intensives Spiel. Beide Teams störten früh und versuchten die Partie zu kontrollierten. Die erste gute Torchance hatten die Gastgeber. Insignes Schuss ging nur knapp am Dortmunder Tor vorbei. Danach wurde Neapel stärker und ließ kaum BVB-Angriffe zu. Es dauerte bis zur 25. Minute bis Lewandowski die erste Möglichkeit für Schwarz-Gelb hatte, scheiterte aber am Torhüter vom SSC Neapel. Wenig später gingen die Gastgeber in Führung. Nach einer Ecke landet der Ball über Zuniga bei Higuain und der konnte ungestört zum 1:0 einköpfen. Nach dem Treffer bekam Dortmunds Trainer Jürgen Klopp die rote Karte. Nach einer hitzigen Diskussion mit dem vierten Unparteiischen schickte der portugiesische Schiedsrichter den Coach auf die Tribüne. Der Auslöser für Klopps Ausraster war wohl die Tatsache, dass Subotic nach einer Verletzung nicht schnell genug auf den Platz gelassen wurde. Kurz vor Schluss überschlugen sich die Ereignisse. Mats Hummels musste verletzt raus, der Verteidiger musste gestützt werden und konnte kaum selber gehen, für ihn kam Aubameyang. Danach flog Weidenfeller vom Platz. Der BVB-Keeper hat bei einer Abwehraktion außerhalb des Strafraums die Hände eingesetzt und sah deshalb die rote Karte. Ersatztorhüter Mitch Langerak kam ins Tor, für ihn musste Blaszczykowski vom Feld. In Unterzahl und ohne Trainer auf der Bank ging es für Borussia Dortmund in die zweite Hälfte. Neapel nutzte die Überlegenheit aus und die BVB-Abwehr hatte alle Hände voll zu tun keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Mitch Langerak, doch die Dortmunder Defensive hielt. In der 63. Minute hatte Marco Reus den Ausgleich auf dem Fuß, schoss den Ball aber weit übers Tor. Vier Minuten später legte Neapel nach – Insigne zirkelte einen Freistoß aus 22 Metern unhaltbar ins Tor. Auf der Gegenseite hatte Aubameyang Pech – der neapolitanische Torhüter war bereits geschlagen, der Ball knallte aber nur an die Latte. Dortmund wechselte noch einmal: Mkhitaryan verließ den Platz, für ihn kam Jonas Hofmann ins Spiel. Vier Minuten vor dem Abpfiff kam der BVB noch einmal ran. Ein Eigentor von Zuniga ließ die Borussen noch einmal hoffen. In der packenden Schlussphase kämpfte Schwarz-Gelb aufopferungsvoll, schaffte es aber nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. So blieb es nach 90 Minuten beim 2:1 für den SSC Neapel.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Dortmunder Reiterstaffel vor einem Einsatz bei einer Demonstration.

Polizei Dortmund:Neuorganisation der Reiterstaffel

Die Landesreiterstaffel in Dortmund soll langfristig neu organisiert werden. Die Reiterstaffel der Polizei soll mit der aus Willich bei Düsseldorf zusammengelegt und in Bochum neu angesiedelt werden. mehr...

Staatsanwaltschaft Dortmund:Ermittlungen gegen Gerüstbauer

Staatsanwaltschaft und Hauptzollamt ermitteln derzeit in mehreren Fällen von Schwarzarbeit bei einem Dortmunder Gerüstbauunternehmen. mehr...

Volkswohlbund Lebensversicherung a.G.:Gute Zuwachsraten

Die Dortmunder Versicherungsgesellschaft Volkswohlbund hat das Geschäftsjahr 2014 nach eigenen Angaben mit guten Zuwachsraten abgeschlossen. mehr...

BVB-Mittelfeldspieler Oliver Kirch

Borussia Dortmund:Ohne Kirch gegen München

Borussia Dortmund muss im Heimspiel am Samstag gegen den FC Bayern München auf Oliver Kirch verzichten. mehr...

Auch der Verursacher dieses Unfallschadens in Dortmund hat sich vom Ort des Geschehens unerlaubt entfernt.anhören

Polizei Dortmund:Immer mehr Fahrerfluchten

Unfälle mit Fahrerflucht sind im vergangenen Jahr in Dortmund deutlich angestiegen. Die Polizei registrierte insgesamt rund 4.800 Fahrerfluchten. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: So wird die Kar-Woche

Anzeige
Service
Logo der Agentur für Arbeit (Symbolfoto)anhören

JobTime:Aus Wirtschaft und Arbeitswelt

Die JobTime ist eine Dortmunder Initiative von Arbeitsagentur, Jobcenter und der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund. Jede Woche neu und immer mittwochs um 16:45 Uhr bei Radio 91.2. mehr...

Auch im Dortmunde Zoo gibt es wieder Angebote im Ferienprogramm.

Von Achterbahn bis Zoo:Tipps für die Osterferien

Ob Fahrgeschäfte auf der Osterkirmes oder Bsteln und Eier bemalen im Regenbogenhaus. Für große und kleine Kinder gibt es einige Angebote für die Ferien in Dortmund. Und, was bei diesem Wetter besonders wichtig ist: Für drinnen und draußen. mehr...

Freunde und Kollegen: Matthias Schweighöfer (l) und Joko Winterscheidt. Foto: Jörg Carstensenanhören

Film der Woche:Der Nanny

Wenn sich die Kinder einen Spaß daraus machen, die Nanny zur Weißglut zu bringen, dann kann nur noch einer helfen: DER Nanny. mehr...

Tickets
Facebook