Mittwoch, 29. Juli 2015
18. September 2013 um 19:36 Uhr

Champions-League: SSC Neapel - Borussia Dortmund 2:1

Zwei rote Karten und zwei Gegentore versauen dem BVB den Champions-League Auftakt
Ein "gebrauchter" Tag für Jürgen Klopp und den BVB   Foto: Peter Kneffel

Ein "gebrauchter" Tag für Jürgen Klopp und den BVB Foto: Peter Kneffel

Die rund 2000 mitgereisten BVB-Anhänger erlebten von Beginn an ein intensives Spiel. Beide Teams störten früh und versuchten die Partie zu kontrollierten. Die erste gute Torchance hatten die Gastgeber. Insignes Schuss ging nur knapp am Dortmunder Tor vorbei. Danach wurde Neapel stärker und ließ kaum BVB-Angriffe zu. Es dauerte bis zur 25. Minute bis Lewandowski die erste Möglichkeit für Schwarz-Gelb hatte, scheiterte aber am Torhüter vom SSC Neapel. Wenig später gingen die Gastgeber in Führung. Nach einer Ecke landet der Ball über Zuniga bei Higuain und der konnte ungestört zum 1:0 einköpfen. Nach dem Treffer bekam Dortmunds Trainer Jürgen Klopp die rote Karte. Nach einer hitzigen Diskussion mit dem vierten Unparteiischen schickte der portugiesische Schiedsrichter den Coach auf die Tribüne. Der Auslöser für Klopps Ausraster war wohl die Tatsache, dass Subotic nach einer Verletzung nicht schnell genug auf den Platz gelassen wurde. Kurz vor Schluss überschlugen sich die Ereignisse. Mats Hummels musste verletzt raus, der Verteidiger musste gestützt werden und konnte kaum selber gehen, für ihn kam Aubameyang. Danach flog Weidenfeller vom Platz. Der BVB-Keeper hat bei einer Abwehraktion außerhalb des Strafraums die Hände eingesetzt und sah deshalb die rote Karte. Ersatztorhüter Mitch Langerak kam ins Tor, für ihn musste Blaszczykowski vom Feld. In Unterzahl und ohne Trainer auf der Bank ging es für Borussia Dortmund in die zweite Hälfte. Neapel nutzte die Überlegenheit aus und die BVB-Abwehr hatte alle Hände voll zu tun keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Mitch Langerak, doch die Dortmunder Defensive hielt. In der 63. Minute hatte Marco Reus den Ausgleich auf dem Fuß, schoss den Ball aber weit übers Tor. Vier Minuten später legte Neapel nach – Insigne zirkelte einen Freistoß aus 22 Metern unhaltbar ins Tor. Auf der Gegenseite hatte Aubameyang Pech – der neapolitanische Torhüter war bereits geschlagen, der Ball knallte aber nur an die Latte. Dortmund wechselte noch einmal: Mkhitaryan verließ den Platz, für ihn kam Jonas Hofmann ins Spiel. Vier Minuten vor dem Abpfiff kam der BVB noch einmal ran. Ein Eigentor von Zuniga ließ die Borussen noch einmal hoffen. In der packenden Schlussphase kämpfte Schwarz-Gelb aufopferungsvoll, schaffte es aber nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. So blieb es nach 90 Minuten beim 2:1 für den SSC Neapel.

Das könnte Sie auch interessieren
Die 17-jährige Ramona Faulstich wird gemeinsam mit ihrem 4 Wochen alten Säugling seit Samstag vermisst. Sie wurde gemeinsam mit dem 20-jährigen Kindsvater am Montag in Dortmund gesehen.

Polizei Dortmund/Ibbenbühren:Junge Mutter und Säugling vermisst

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer jungen Mutter aus Ibbenbühren und ihrer vier Jahre alten Tochter. mehr...

Vor allem bei Stahl und Eisen sowie bei Schrott verzeichnet der Dortmunder Hafen im ersten Halbjahr 2015 einen deutlichen Umschlagzuwachs.

Dortmunder Hafen:Mehr Güterumschlag

Der Güterumschlag im Dortmunder Hafen ist im ersten Halbjahr 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10% angestiegen. mehr...

Feuerwehr Dortmund:Schlimmeres verhindert

Die Feuerwehr hat heute in den frühen Morgenstunden einen größeren Hausbrand in Wischlingen verhindern können. mehr...

Mit einem Sonnenbrand ist nicht zu spaßen, vor allem nicht es auch noch Kunst zu nennen. Foto: Stephanie Pilick

Klinikum Dortmund:Warnung vor Sonnenbrand-Tattoos

Das Klinikum Dortmund warnt vor Experimenten mit sogenannten Sonnenbrand-Tattoos. mehr...

Dortmund Nette:Auto vollständig ausgebrannt

In Nette ist gestern Abend auf einer Grünfläche ein Auto ausgebrannt. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Sommer sieht anders aus:

Anzeige
Service
In Form einer Niere liegt der 800 Meter lange Rad-Rundkurs (blau markiert) südlich des Westfalenparks zwischen Buschmühle und B54anhören

Rad Trainingsstrecke:Die "Dortmunder Niere"

Die meisten Dortmunder Radsportler kennen sie natürlich - die Rad-Rundstrecke zwischen Westfalenpark und Phönix-West. Aber nach 35 Jahren ist die "Dortmunder Niere" rundum so von Bäumen zugewachsen, dass sie eigentlich nur noch aus der Luft zu erkennen ist. mehr...

Sturmtief Zeljko ließ Juicy Beats ausfallen  Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Juicy-Beats-Alternativen:Spontan-Partys in Dortmund

Nach der Absage des Festivals werden jetzt improvisierte Partys gefeiert. Einige Künstler haben ihre Auftritte in Dortmunder Clubs verlegt. Und an manchen Veranstaltungsorten gibt es mit Juicy-Beats-Bändchen kostenlosen Eintritt. mehr...

Freshtorge (l) und Otto Waalkes bei der Weltpremiere von «Kartoffelsalat» in Heide. Foto: Daniel Bockwoldtanhören

Neu im Kino:Die Filmstarts der Woche

Wenn You-Tube-Stars einen Film machen, kommt "Kartoffelsalat" dabei heraus. "Magic Mike", Teil 2, ist weiter nix als eine heiße Stripshow, - oder wenigstens das... mehr...

Tickets
Facebook