Sonntag, 21. Dezember 2014
18. September 2013 um 19:36 Uhr

Champions-League: SSC Neapel - Borussia Dortmund 2:1

Zwei rote Karten und zwei Gegentore versauen dem BVB den Champions-League Auftakt
Ein "gebrauchter" Tag für Jürgen Klopp und den BVB   Foto: Peter Kneffel

Ein "gebrauchter" Tag für Jürgen Klopp und den BVB Foto: Peter Kneffel

Die rund 2000 mitgereisten BVB-Anhänger erlebten von Beginn an ein intensives Spiel. Beide Teams störten früh und versuchten die Partie zu kontrollierten. Die erste gute Torchance hatten die Gastgeber. Insignes Schuss ging nur knapp am Dortmunder Tor vorbei. Danach wurde Neapel stärker und ließ kaum BVB-Angriffe zu. Es dauerte bis zur 25. Minute bis Lewandowski die erste Möglichkeit für Schwarz-Gelb hatte, scheiterte aber am Torhüter vom SSC Neapel. Wenig später gingen die Gastgeber in Führung. Nach einer Ecke landet der Ball über Zuniga bei Higuain und der konnte ungestört zum 1:0 einköpfen. Nach dem Treffer bekam Dortmunds Trainer Jürgen Klopp die rote Karte. Nach einer hitzigen Diskussion mit dem vierten Unparteiischen schickte der portugiesische Schiedsrichter den Coach auf die Tribüne. Der Auslöser für Klopps Ausraster war wohl die Tatsache, dass Subotic nach einer Verletzung nicht schnell genug auf den Platz gelassen wurde. Kurz vor Schluss überschlugen sich die Ereignisse. Mats Hummels musste verletzt raus, der Verteidiger musste gestützt werden und konnte kaum selber gehen, für ihn kam Aubameyang. Danach flog Weidenfeller vom Platz. Der BVB-Keeper hat bei einer Abwehraktion außerhalb des Strafraums die Hände eingesetzt und sah deshalb die rote Karte. Ersatztorhüter Mitch Langerak kam ins Tor, für ihn musste Blaszczykowski vom Feld. In Unterzahl und ohne Trainer auf der Bank ging es für Borussia Dortmund in die zweite Hälfte. Neapel nutzte die Überlegenheit aus und die BVB-Abwehr hatte alle Hände voll zu tun keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Mitch Langerak, doch die Dortmunder Defensive hielt. In der 63. Minute hatte Marco Reus den Ausgleich auf dem Fuß, schoss den Ball aber weit übers Tor. Vier Minuten später legte Neapel nach – Insigne zirkelte einen Freistoß aus 22 Metern unhaltbar ins Tor. Auf der Gegenseite hatte Aubameyang Pech – der neapolitanische Torhüter war bereits geschlagen, der Ball knallte aber nur an die Latte. Dortmund wechselte noch einmal: Mkhitaryan verließ den Platz, für ihn kam Jonas Hofmann ins Spiel. Vier Minuten vor dem Abpfiff kam der BVB noch einmal ran. Ein Eigentor von Zuniga ließ die Borussen noch einmal hoffen. In der packenden Schlussphase kämpfte Schwarz-Gelb aufopferungsvoll, schaffte es aber nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. So blieb es nach 90 Minuten beim 2:1 für den SSC Neapel.

Das könnte Sie auch interessieren
BVB-Trainer Jürgen Klopp konnte in Bremen nicht zufrieden sein mit der Leistung seiner Mannschaft.     Foto: Jonas Güttler

Fußball-Bundesliga:Bremen - Dortmund 2:1

Der BVB verliert in Bremen und "überwintert" damit auf einem Abstiegsplatz mehr...

Die Steag GmbH kaufte ein 75-Prozent-Beteiligung. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Energie-Deal:Steag-Kauf genehmigt

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat den Kauf des Energieversorgers Steag durch ein Stadtwerkekonsortium abschließend genehmigt. DEW und DSW21 sind mit gemeinsam 37 Prozent größter Anteilseigner. mehr...

Die berühmte und berüchtigte Tribüne im Signal-Iduna-Park in Dortmund konnte die Elf des BVB nicht zum Sieg über den Vfl Wolfsburg treiben. Foto: Friso Gentsch

Geburtstagsfeier:Borussia ist 105

Den 105. Geburtstag des BVB haben gestern hunderte Fans in Dortmund gefeiert. In der Dreifaltigkeitskirchen gab es einen ökumenischen Gottesdienst, danach am Abend im Gründungshaus des BVB am Borsigplatz eine Benefizveranstaltung. mehr...

Bald der Sitz der SparkassenakademieNRW: Die Hörder Burg in Dortmund am Phönixsee

Sparkassenakademie NRW:Zuschlag für Dortmund

Die Entscheidung für den Sitz der neuen Sparkassenakademie NRW ist zugunsten der Hörder Burg gefallen. Das hat IHK-Hauptgeschäftsführer Reinhard Schulz mitgeteilt. mehr...

So sollen die Züge des RRX, des Rhein-Ruhr-Express, künftig fahren.

Verträge unterzeichnet:RRX und Dortmunder Hauptbahnhof

Vertreter von Bund, Land NRW und Deutscher Bahn haben jetzt die ersten Verträge zum Rhein-Ruhr-Express und zum Ausbau des Dortmunder Hauptbahnhofes unterzeichnet. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Es bleibt nass:

Anzeige
 

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Service
Für den kleinen Drachen Kokosnuss (M) steckt die Welt voller Abenteuer. Foto: Universum Filmanhören

Der kleine Drache Kokosnuss und mehr:Neu im Kino

Drachenalarm im Kinderzimmer! Liebesalarm unter Hollywoodstars! Und Monsteralarm im Museum! mehr...

anhören

Tipp:Oh Tannenbaum

Woran erkennt man einen frischen Weihnachtsbaum? Und: Was muss man tun, damit die Tanne noch bis "Heilige Drei Könige" hält? mehr...

Martin Freeman als Bilbo Beutlin. Foto: Courtesy of Warner Bros. Pictures/Warner Bros. Ent.anhören

Neu im Kino:Der Hobbit und mehr

Diese Woche endet eine Ära der Filmgeschichte. Der letzte Hobbit-Film kommt in unsere Kinos. Wie spektakulär ist das Finale? mehr...

Tickets
Facebook