Samstag, 23. September 2017
13. September 2017 um 18:00 Uhr

Boulevard : Neo Rauch: Rink war DDR-Produkt wie Fit oder Nudossi

Hamburg/Leipzig (dpa) Der Künstler, der als bedeutendster Vertreter der Leipziger Schule gilt, meint, dass sein Lehrer Arno Rink immer besser gewesen sei als manches, was auf der westlichen Seite fabriziert wurde».
Die Maler Arno Rink (l) und Neo Rauch im Mai 2017. Rink starb Anfang September mit 76 Jahren. Foto: Matthias Bein

Die Maler Arno Rink (l) und Neo Rauch im Mai 2017. Rink starb Anfang September mit 76 Jahren. Foto: Matthias Bein

Der Maler Neo Rauch hat eine Neubetrachtung des Werkes seines verstorbenen Lehrers und Freundes Arno Rink gefordert. Rink sei «jahrzehntelang unter Wert gehandelt worden, unter dem Radar der Skribenten und der Kuratoren geblieben», sagte er der Wochenzeitung «Die Zeit».

Dass das Interesse an Rinks Kunst nach der Wende nachließ, habe daran gelegen, dass sein Lehrer ein «DDR-Produkt wie Fit oder Nudossi oder die Brocken-Splitter» gewesen sei, das niemand mehr hätte haben wollen. «Bloß war Nudossi auch nie so gut wie Nutella. Arno Rinks Malerei jedoch war immer besser als manches, was auf der westlichen Seite fabriziert wurde», sagte Rauch.

Zugleich kritisierte der 57-Jährige einen Moralismus in der Kunst: Wenn man sich derzeit zur Schönheit der Frau bekenne und sie wie Rink auf seinen Leinwänden feiere, sei das sofort Sexismus. «Heute dominiert der Typus des gendersensiblen Bücklings, der sich nicht ins Leben hineinwagt, weil dort zu viele Gefahren lauern», sagte Rauch, der als bedeutendster Vertreter der Leipziger Schule gilt.

Als er in der DDR unter Rink an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig studiert habe, sei das Klima liberaler gewesen: «Es war nichts verboten und alles willkommen.» Der SED-Regimedruck habe an der Hochschule eine «enorme innere Betriebstemperatur» erzeugt. Die Rink-Schüler seien wie ein «U-Boot auf Feindfahrt» gewesen ? «in brüderlicher Gemeinschaft aneinandergeschweißt».

Rink war am Dienstag vergangener Woche kurz vor seinem 77. Geburtstag gestorben.


Das könnte Sie auch interessieren
Heino Ferch ist in der Rolle des Chefermittlers zu sehen. Foto: Harald Tittel

:Ein Krimidrama: Mord an Mirco als Filmpremiere

Daun (dpa) Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als Krimidrama fürs Fernsehen. mehr...

Jutta Hoffmann wurde mit dem Deutschen Schauspielerpreis ausgezeichnet. Foto: Jörg Carstensen

:Schauspielerpreis für Jutta Hoffmann und Karl Markovics

Berlin (dpa) Jutta Hoffmann wurde mit dem Deutschen Schauspielerpreis ausgezeichnet. Karl Markovics und Hanna Schygulla wurden ebenfalls geehrt. mehr...

Die Designerin Donatella Versace (2.v.l) und die früheren Models Claudia Schiffer (l-r), Naomi Campbell, Cindy Crawford und Helena Christensen. Foto: Luca Bruno

:Bewegende Hommage an Gianni Versace

Mailand (dpa) 1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show. mehr...

Colin Firth ist jetzt auch italienischer Staatsbürger. Foto: YNA/dpa

:Colin Firth ist jetzt auch Italiener

Rom (dpa) Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet. mehr...

Mit den Schülern pflanzte die First Lady unter anderem Paprika und Okraschoten und sprach über gesunde Ernährung. Foto: Andrew Harnik

:Melania Trump beackert Gemüsegarten am Weißen Haus

Washington (dpa) Bereits Vorgängerin Michelle Obama hatte sich für eine gesündere Ernährung ihrer Landsleute eingesetzt. An diese Tradition will nun Melania Trump anknüpfen. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: So wird das Wochenende

Anzeige
Service
Der Friedensplatz bei der Dortmunder Museumsnacht (Archivbild)anhören

Veranstaltungstipps:Museumsnacht und mehr

Ratz-fatz ist das Wochenende vorbei, und man stellt panisch fest: Ich hab ja die ganze Zeit nur zu Hause rumgesessen. Das kann doch keiner wollen! Stephan Kleiber auch nicht. Er hat ein paar tolle Tipps für Sie, was man statt Rumsitzen in Dortmund machen kann. mehr...

Irre Kriminelle mit Dauerlächeln: Superschurkin Poppy (Julianne Moore).anhören

Film der Woche:Kingsman – The Golden Circle

Keine Pause für den britischen Gentleman-Agenten Eggsy: In "Kingsman – The Golden Circle" muss er den zerstörerischen Plan eines kriminellen Genies vereiteln und einmal mehr die Welt retten. Doch dieses Mal brauchen die Kingsman Unterstützung. mehr...

anhören

Neu im Kino:Loser und Abenteurer

Witzige Agenten, ein totaler Loser und ein neues Bauklotz-Abenteuer - so klingen unsere Kinostarts der Woche in Kurzform. Ausführlicher gibt es die Kinostarts von Martin Klostermann. mehr...

Tickets
Facebook