Donnerstag, 18. Januar 2018
18. Dezember 2017 um 09:50 Uhr

Filmstarts : Dwayne Johnson legt «Jumanji» neu auf

Berlin (dpa) «Jumanji: Willkommen im Dschungel» bekommt eine Neuauflage. Während die Regeln des Spiels im Film gleich bleiben, ändert sich das Schauspieler-Ensemble. Doch das ist nicht der einzige Unterschied zum Original.
Kevin Hart (als Moose Finbar, l-r) , Dwayne Johnson (als Dr. Smolder Bravestone), Karen Gillan (als Ruby Roundhouse) und Jack Black (als Professor Shelly Oberon). Foto: Sony Pictures

Kevin Hart (als Moose Finbar, l-r) , Dwayne Johnson (als Dr. Smolder Bravestone), Karen Gillan (als Ruby Roundhouse) und Jack Black (als Professor Shelly Oberon). Foto: Sony Pictures

Mehr als 20 Jahre nach dem Original wagt sich Hollywood an eine Fortsetzung des Dschungel-Abenteuers «Jumanji». Doch dieses Mal ist einiges anders.

Während es 1995 noch Robin Williams (1951-2014) und Kirsten Dunst mit Affen, Moskitos und Nashörnern aufnahmen, ist in der Neuauflage «Jumanji: Willkommen im Dschungel» Action-Spezialist Dwayne «The Rock» Johnson (45, «Baywatch») Expeditionsführer.

Die Regeln bleiben aber gleich: Wer das magische Spiel «Jumanji» beginnt, muss es auch zu Ende spielen. Die Vorlage wird dahingehend angepasst, dass es sich nun nicht mehr um ein Brettspiel handelt, sondern um ein Videospiel, dass seine Spieler einsaugt. Fans des Originals werden womöglich die Wärme vermissen, mit der Robin Williams den Klassiker zu einem Fantasy-Familienfilm machte. Dafür gibt es nun mehr Action und einige gute Gags.

Jumanji: Willkommen im Dschungel, USA 2017, ca. 120 Min., FSK ab 12, von Jake Kasdan, mit Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart, Karen Gillian


Das könnte Sie auch interessieren
Til Schweiger als Luke (l) und Matthias Schweighöfer als Theo. Foto: Warner Bros.

:«Hot Dog» mit Schweiger und Schweighöfer

Berlin (dpa) Til Schweiger und Matthias Schweighöfer machen sich an die Befreiung einer Präsidententochter. mehr...

Gary Oldman als Winston Churchill und Kristin Scott Thomas als Clementine Churchill. Foto: Jack English/Universal Pictures International

:«Die dunkelste Stunde»: Gary Oldman brilliert als Churchill

Berlin (dpa) Gary Oldman übernimmt die Hauptrolle in «Die dunkelste Stunde». Dank seines schauspielerischen Könnens und mit Hilfe von Spezialeffekten gelingt es ihm, das politische Schwergewicht Churchill glaubhaft zu verkörpern. Einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller gewann er bereits. mehr...

Chloe (Marine Vacth) und Paul/Louis (Jeremie Renier) begeben sich in ein Verwirrspiel. Foto: Jean-Claude Moireau/Mandarin Production

:«Der andere Liebhaber»: Erotikthriller von François Ozon

Berlin (dpa) Model Chloé steckt in einer schwierigen Lebensphase. Sie geht zu einem Therapeuten, um sich helfen zu lassen. Doch der verliebt sich in sie. Ein verwirrendes Doppelspiel beginnt, das Chloé fast in den Wahnsinn treibt. mehr...

Paul (Joel Edgerton, r) und sein Sohn Travis (Calvin Harrison Jr.) leben im Wald. Da sind sie nicht alleine. Foto: Eric Mcnatt/ Universum Film

:«It Comes At Night»: Smarter Endzeit-Horror

Berlin (dpa) Paul will um jeden Preis seine Familie beschützen. Nicht so einfach, denn nach dem Ausbruch einer Epidemie dreht sich in der Welt alles nur noch ums Überleben. Wem kann man trauen? mehr...

Annas Mann Richard (Matthias Brandt) kann nicht lieben, nur herrschen. Foto: epo-film

:«Wir töten Stella»: Moralisches Psychodrama

Berlin (dpa) In dem Film «Wir töten Stella» von Julian Roman Pölsler geht es um die Aufarbeitung einer Tragödie. Der österreichische Regisseur hat nach «Die Wand» ein weiteres Mal mit Martina Gedeck zusammengearbeitet. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Stürmisch und ungemütlich

Anzeige
 

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Service
Michael MacCauley (Liam Neeson) begegnet im Zug der äußerst rätselhaften Joanna (Vera Farmiga). Foto: StudioCanalanhören

Film der Woche:The Commuter

Seit Donnerstag läuft unter anderem der Film "The Commuter". In dem Thriller spielt Liam Nesson einen Versicherungsvertreter, der in eine kriminelle Verschwörung verstrickt wird. mehr...

28. ADAC Supercross Dortmund 2010 (2011-01-06): Pressekonferenz im Vorfeld Veranstaltung 2011: Brock Sellards (#17 Honda-Meyer-Racing-Team). Foto: Jan Bruckeanhören

Endlich Wochenende!:Was ist los in Dortmund?

Supercross in der Westfalenhalle, ein letztes Mal Winterleuchten im Westfalenpark, Comedy, Kabarett und mehr... mehr...

anhören

Food Trends:Das vietnamesische Wundermittel

Hat ein Star-Koch eigentlich auch ein Lieblingsgericht? In dieser Woche hat uns Heiko Antoniewicz in den Food Trends verraten, warum es ihm die vietnamesische Pho Nudelsuppe so angetan hat. mehr...

Tickets
Facebook