Mittwoch, 17. Januar 2018
06. Dezember 2017 um 18:30 Uhr

Leben : «Disco für Meerjungfrauen»: Licht-Installation in New York

New York (dpa) Das historische Hafenviertel an der Südspitze Manhattans erstrahlt während der dunklen Wintermonate in besonderem Lichterglanz. Bis zu knapp drei Meter hohe, am Boden installierte Kugeln werden dabei von mehr als 150 000 LEDs erleuchtet.
Bunt schillernde Ansichten in dunklen Tagen. Foto: Johannes Schmitt-Tegge

Bunt schillernde Ansichten in dunklen Tagen. Foto: Johannes Schmitt-Tegge

Das historische Hafenviertel New Yorks wird während der dunklen Wintermonate von einer interaktiven Licht-Installation erleuchtet. «Sea of Light» heißt die Arbeit von Alexander Green und seinem Design-Studio Symmetry Labs mit Sitz in San Francisco.

Bis zu knapp drei Meter hohe, am Boden installierte Kugeln werden dabei von mehr als 150 000 LEDs erleuchtet. Diese reagieren mit Hilfe von Wärmekameras und elektroakustischen Messungen auf Bewegungen und Klänge in ihrer Umgebung, außerdem wird stündlich eine vorab programmierte Choreografie der Kugeln abgespielt.

«Im Grunde ist es die Unterwasser-Version einer Tanzfläche von "Saturday Night Fever"», schrieb das Stadtmagazin «Metro» und sprach wegen der Nähe zum Wasser von einer «Disco für Meerjungfrauen». Bei der Eröffnung am Dienstagabend in Manhattan posierten Besucher, darunter auch viele Kinder, vor den bunten Kugeln.

Symmetry Labs ist für verblüffende Lichtspiele bekannt. Beim jährlichen Kulturfestival Burning Man im August baute das Studio mitten in der Wüste Nevadas einen künstlichen Baum, in deren Blättern 25 000 LEDs in wechselnden Farben aufleuchteten. Anfang 2016 waren beim Super Bowl, dem Endspiel in der Footballliga NFL, «Sugar Cubes» (Zuckerwürfel) getaufte LED-Würfel zu erleben.

Die Gegend am South Street Seaport an der Südspitze Manhattans wurde vom frühen 17. Jahrhundert an als Hafen genutzt, unter anderem für den Handel der niederländischen Dutch West India Company. Die Briten besetzten ihn im Krieg um die amerikanische Unabhängigkeit, seine Hoch-Zeit erlebte der Hafen im 19. Jahrhundert. Heute erzählt dort ein Museum die Geschichte der Seefahrt und des Handels in New York.


Das könnte Sie auch interessieren
Peggy und Oliver trotzen der Kälte. Foto: Paul Zinken

:Turnschuh als Fahrschein: Fans warten vor Berliner Läden

Berlin (dpa) Der Erwerb des Fahrkarten-Turnschuhs ist schwer verdient. Schnee und Kälte haben den Wartenden ganz schön zugesetzt. mehr...

Yoga-Lehrerin Roberta Pröfrock macht unter dem Kunstwerk «Trevira» von Leni Hoffmann die Yoga-Übung des nach unten schauende Hundes. Foto: Sebastian Gollnow

:Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum

Sindelfingen (dpa) Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn? mehr...

Der kleine Yuan Meng gibt seiner Mutter ein Küsschen. Foto: Zoo Parc de Beauval

:Kleiner Panda in Frankreich zeigt sich erstmals öffentlich

Saint-Aignan (dpa) Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt war sich alle einig. Der kleine Panda Yuan Meng ist total süß. mehr...

Der ehemalige Tätowierer Hendra (r) lässt in seiner Praxis Tätowierungen von reumütigen Muslime verschwinden - und verlangt dafür wenig oder sogar kein Geld. Foto: Bill Bredesen

:Ex-Tätowierer entfernt reumütigen Muslimen die Tattoos

Serpong (dpa) Ein indonesischer Tätowierer besinnt sich zurück auf seinen muslimischen Glauben - und entfernt nun Tattoos, statt sie zu stechen. Seine Dienste bietet er auch kostenlos an. Unter einer Bedingung. mehr...

Ein Katta auf der Waage. Foto: Daniel Reinhardt

:Bestandsaufnahme in Hamburgs Tropenaquarium

Hamburg (dpa) Wer ist gewachsen, hat an Gewicht zugelegt oder erwartet Nachwuchs? Der Tierpark Hagenbeck wollte es genau wissen. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Stürmisch und ungemütlich

Anzeige
 

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Service
Michael MacCauley (Liam Neeson) begegnet im Zug der äußerst rätselhaften Joanna (Vera Farmiga). Foto: StudioCanalanhören

Film der Woche:The Commuter

Seit Donnerstag läuft unter anderem der Film "The Commuter". In dem Thriller spielt Liam Nesson einen Versicherungsvertreter, der in eine kriminelle Verschwörung verstrickt wird. mehr...

28. ADAC Supercross Dortmund 2010 (2011-01-06): Pressekonferenz im Vorfeld Veranstaltung 2011: Brock Sellards (#17 Honda-Meyer-Racing-Team). Foto: Jan Bruckeanhören

Endlich Wochenende!:Was ist los in Dortmund?

Supercross in der Westfalenhalle, ein letztes Mal Winterleuchten im Westfalenpark, Comedy, Kabarett und mehr... mehr...

anhören

Food Trends:Das vietnamesische Wundermittel

Hat ein Star-Koch eigentlich auch ein Lieblingsgericht? In dieser Woche hat uns Heiko Antoniewicz in den Food Trends verraten, warum es ihm die vietnamesische Pho Nudelsuppe so angetan hat. mehr...

Tickets
Facebook