Sonntag, 21. Januar 2018
21. Dezember 2017 um 12:30 Uhr von Von Andrea Löbbecke, dpa

Leben : Beliebte Vornamen: Marie und Paul liegen im Trend

Wiesbaden (dpa) Wie haben Eltern 2017 ihre Neugeborenen genannt? Eine erste Prognose zeigt: Die Deutschen bleiben ihrem Namensgeschmack überwiegend treu. Aber es gibt auch neue Trends - etwa zu E-Namen.
Marie und Paul könnten es weit nach vorn schaffen. Foto: Boris Roessler

Marie und Paul könnten es weit nach vorn schaffen. Foto: Boris Roessler

Marie und Paul schaffen es auf der Liste der beliebtesten Baby-Vornamen 2017 voraussichtlich weit nach vorn. Das hat eine erste Prognose der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden ergeben. An Spitzenpositionen landen voraussichtlich auch Emilia und Emma sowie Ben und Alexander.

In einer Stichprobe werteten die Sprachforscher über ganz Deutschland verteilt die Daten von zehn Standesämtern aus, Erst- und Folgenamen wurden gleichwertig erfasst.

Die endgültigen Listen über die beliebtesten Vornamen stellt die GfdS im Frühjahr 2018 vor. Bei der kompletten Auswertung für 2016 hatten es Marie und Elias ganz nach vorn geschafft - gefolgt von Sophie und Sophia sowie Alexander und Maximilian.

Es gebe zwar viele alte Bekannte auf den vorderen Plätzen, aber hie und da auch Überraschungen, sagte GfdS-Geschäftsführerin Andrea-Eva Ewels über die neue Stichprobe. So seien bei den Mädchen Vornamen, die mit einem E anfangen, im Kommen, darunter Emma, Ella und Elisabeth. Auch Charlotte könnte es erstmals unter die Top Ten schaffen, erklärte die Sprach-Expertin.

Bei den Jungen zeichne sich ab, dass es der Vorjahressieger Elias nicht mehr auf den ersten Platz schafft. Häufiger geworden seien unter anderem Felix, Jakob oder Emil. Für die endgültige Auswahl der beliebtesten Vornamen wertet die GfdS Daten von rund 800 Standesämtern aus - und erfasst nach eigenen Angaben damit mehr als 90 Prozent aller eingetragenen Vornamen.

Im Jahr 2016 - mit rund 700 000 Geburten - seien über eine Million Erst- und Folgenamen in die Statistik eingeflossen, erläuterte Sprachforscherin Frauke Rüdebusch. Darunter seien etwa 60 000 verschiedene Namen gewesen - rund 40 000 wurden jeweils nur einmal vergeben.

Bei exotischen Namenswünschen der Eltern können die Standesämter ein Gutachten der GfdS-Sprachforscher anfordern. Grünes Licht gaben die Experten in diesem Jahr unter anderem für Mecky, Lovely, Eleyson, Libelle und Zabel. Abgelehnt haben sie etwa Lucifer, Ohlove, vom Meer, Batman oder Motte. «Für Mecky als Vornamen gibt es Belege in Büchern und Datenbanken», erläuterte Rüdebusch. Zabel sei eine Ableitung von Sabel, einem althergebrachten Namen.

Nach den Worten von Rüdebusch wollen manche Eltern den Nachnamen von Vater oder Mutter als Vornamen eintragen lassen - wenn dieser unterschiedlich ist. Für alle Kinder einer Familie gilt per Gesetz, dass sie entweder den Nachnamen der Mutter oder des Vaters tragen müssen - den sogenannten Familiennamen. «Vielleicht wollen diese Familien nach innen und nach außen Gemeinsamkeit demonstrieren», erläuterte Rüdebusch. So sollte ein Kind 2017 mit Zweitnamen «Rabowski» heißen - für die Sprachexperten jedoch ein No-Go.

Die Gesellschaft veröffentlicht seit 1977 jährlich eine Liste der beliebtesten Vornamen. Auch der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Schleswig-Holstein gibt regelmäßig Namenslisten heraus. Nach seinen Angaben erfasst er dazu die Namen von rund einem Viertel der Babys.


Das könnte Sie auch interessieren
Die Jogginghose - auf dem Weg in jede Lebenslage? Foto: Ole Spata

:Imagewandel der Jogginghose

Berlin (dpa) Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter skeptisch. Schafft die Jogginghose 2018 endgültig den gesellschaftlichen Durchbruch? mehr...

Julien Padubrins gibt einem Moria-Ork aus dem Herr-der-Ringe-Universum den letzten Schliff. Foto: Carsten Rehder

:Julien Padubrins fertigt Masken von Orks und Dämonen

Kiel (dpa) Angefangen hat der Kieler Künstler als kleiner Junge mit Totenköpfen. Inzwischen ist Julien Padubrins bei dunklen Geschöpfen aus der Fantasy-Welt gelandet. Seine Masken verkauft er sogar in die USA. mehr...

Abdel Rahman Hussein kann extrem komplizierte Aufgaben im Kopf lösen. Foto: Gehad Hamdy

:Junges Mathe-Genie: 320 Aufgaben in acht Minuten

Kairo (dpa) Der 13-jährige Ägypter Abdel Rahman Hussein hat Spaß an Mathematik. In Malaysia wurde er jüngst zum «klügsten Kind der Welt» gekürt. Aber das Mathe-Genie hat nicht nur Zahlen im Kopf. mehr...

Der Mottowagen der jüdischen Gemeinde. Foto: David Young

:Erster jüdischer Mottowagen im Düsseldorfer Karneval

Düsseldorf (dpa) Im Kampf gegen Antisemitismus kann auch Humor eine Waffe sein. Erstmals macht eine jüdische Gemeinde mit einem Mottowagen beim Rosenmontagszug in Düsseldorf mit. mehr...

Tee-Cocktails sind im Kommen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

:Tea Time? Welche Drinks 2018 angesagt sein könnten

Berlin (dpa) Gin und Craft Beer sind nach Meinung von Experten auch 2018 noch angesagt. Schwer im Kommen sollen aber verschiedenste Tee-Variationen sein. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: So wird das Wochenende

Anzeige
 

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Service
Gary Oldman als Winston Churchill und Kristin Scott Thomas als Clementine Churchill. Foto: Jack English/Universal Pictures Internationalanhören

Top-Film der Woche:Die dunkelste Stunde

Wenn wir unserem Filmkritiker Peter Dickmeyer glauben dürfen, dann ist in dieser Woche einer der großen Oscar-Kandidaten gestartet. mehr...

Gary Oldman verkörpert glaubhaft den britischen Premierminister Winston Churchill. Foto: Jack English/Universal Pictures Internationalanhören

Filmstarts der Woche:Neu im Kino

Ziemliches Mäusekino diese Woche: Es geht um absichtlich und unabsichtlich verkleinerte Menschen. mehr...

anhören

Food Trends:Das vietnamesische Wundermittel

Hat ein Star-Koch eigentlich auch ein Lieblingsgericht? In dieser Woche hat uns Heiko Antoniewicz in den Food Trends verraten, warum es ihm die vietnamesische Pho Nudelsuppe so angetan hat. mehr...

Tickets
Facebook