Donnerstag, 18. Januar 2018
31. Dezember 2017 um 09:00 Uhr von Von Patrick Reichardt, dpa

Sport : Bulls Eye, Cross und «The Power»: Das Darts-ABC zum Finale

Bulls Eye? Kennt fast jeder. Triple-20? Schon schwieriger. Doch was ist ein Leg und was bedeutet «Robin Hood»? Begriffe, die man zum Finale der Darts-Weltmeisterschaft gut gebrauchen kann.
Rob Cross (l) besiegte im WM-Halbfinale Titelverteidiger Michael van Gerwen. Foto: Steven Paston

Rob Cross (l) besiegte im WM-Halbfinale Titelverteidiger Michael van Gerwen. Foto: Steven Paston

London (dpa) - An Neujahr (21.00 Uhr) kommt es zum großen Finale der Darts-WM 2018. Im Alexandra Palace in London kämpft Legende Phil Taylor zum Ende seiner Laufbahn um seinen 17. WM-Titel. Er bekommt es mit seinem englischen Landsmann Rob Cross zu tun. Die Trend-Sportart erklärt:

A - wie Alexandra Palace: Name der Halle im Londoner Norden. Bis zu 3000 Zuschauer finden in dem Darts-Palast, der auch «Ally Pally» genannt wird, ihren Platz.

B - wie Bulls Eye: Der kleine rote Kreis in der Mitte der Scheibe.  Trifft ein Spieler dieses Feld, bekommt er 50 Punkte. Umrahmt wird das Bulls Eye von Single Bull (grün, 25 Punkte).

C - wie Cross: Außenseiter Rob Cross zog mit einem 6:5-Sieg über Michael van Gerwen ins Finale ein und sorgte damit für eine echte Überraschung. Der 27-Jährige ist Newcomer und hat gleich die Chance auf den größten Titel im Darts-Sport.

D - wie Double out: Die Spieler können einen Satz oder ein Leg nur mit einem Treffer in ein Doppel-Feld beenden. 

E - wie Exhibition: Ein Einlagematch, das neben der normalen Profitour absolviert wird. Vereine oder Kneipen können die Stars für eine Exhibition buchen.

F - wie Finish: Eine Restpunktzahl, die mit einer Aufnahme (drei Pfeile) ausgemacht werden kann. Das höchste Finish im Darts-Sport ist 170 (Triple-20, Triple-20, Bulls Eye).

G - wie Game on: Ausruf des Callers, um die Spieler für ein neues Leg an die Scheibe zu bitten.

H - wie High Finish: Darunter versteht man ein Finish über 100 Punkten, das mit maximal drei Darts ausgemacht werden kann.

I - wie International: Zwar wird der Sport von den Briten dominiert, doch mischen immer mehr andere Länder oben mit. Die Niederlande,  Belgien, Österreich und Australien stellen Spieler in den Top 20.

J - wie Jahreswechsel: Das größte Event der Darts-Szene steigt traditionell um den Jahreswechsel. An Neujahr wird so auch schon der Weltmeister des neuen Jahres gekürt.

K - wie Kostümierung: Für die Fans im Alexandra Palace ist neben dem  Konsum von Unmengen Bier vor allem eines üblich: die Verkleidung. Ex-Fußballer Steffen Freund präsentierte sich 2014 als Teletubby.

L - wie Leg: Die Bezeichnung für ein Spiel mit 501 Punkten. Wer die 501 zunächst auf null stellt, entscheidet das Leg für sich.

M - wie Max Hopp: Der 21 Jahre alte Idsteiner ist der beste deutsche  Spieler. Diesmal verpasste er die Qualifikation allerdings.

N - wie No score: Wenn ein Spieler mehr Punkte wirft, als er noch benötigt, fällt er auf die Punktzahl vor seiner Aufnahme zurück.

O - wie Onehundredandeighty (180): Die beste Aufnahme, die einem Spieler gelingen kann. Drei Treffer in das Triple-20-Feld.

P - wie Perfektes Spiel: Um 501 Punkte auszumachen, werden mindestens neun Pfeile benötigt. Der Neun-Darter gilt als «das perfekte Spiel». Es gibt 71 verschiedene Kombinationen, um von 501 auf 0 zu kommen. Dabei gilt: Achtmal Triple- und zum Auswerfen ein Doppel-Feld.

Q - wie Quoten: Seit Jahren verbucht der TV-Sender Sport1 beste Einschaltquoten mit der Darts-WM um den Jahreswechsel.

R - wie Robin Hood: Die Bezeichnung für einen Pfeil, der nicht in der Scheibe, sondern in einem anderen, schon in der Scheibe steckenden Pfeil landet.

S - wie Set: Der Gewinn eines Satzes. Bei der WM müssen drei Legs gewonnen werden, um einen Set für sich zu entscheiden.

T - wie «The Power»: Spitzname von Phil Taylor, erfolgreichster  Darts-Spieler aller Zeiten. Der 57-jährige Engländer hat 16 WM-Titel gewonnen und tritt nach dem Finale gegen Cross ab.

U - wie Underground: Wichtigstes Transportmittel für Fans. Weil die Sessions oft bis Mitternacht gehen und die Arena weit außerhalb des Stadtzentrums liegt, müssen Anhänger nachts oft auf Taxis umsteigen.

V - wie Van Gerwen: Michael van Gerwen ist derzeit der herausragende Spieler. Er dominiert seit Jahren die Szene und scheiterte in London im Halbfinale an Cross.

W - wie West Hall: Die Halle im Alexandra Palace, in der das Turnier stattfindet. Ein Umzug in die deutlich größere Great Hall (10 400  Plätze) fand anders als geplant nicht statt.

X - wie X-beliebig: Darts gilt als Sport für Jedermann. Drei Pfeile und eine Scheibe - mehr braucht es nicht. In den vergangenen Jahren begannen immer mehr Hobbyspieler mit der Trend-Sportart.

Y - wie Youngster: Obwohl einige Top-Spieler weit über 40 sind, haben auch Youngster eine Chance. Hopp feierte sein WM-Debüt mit 17 Jahren.

Z - wie Zahlen: Neben dem Umgang mit Pfeilen müssen die Profis vor allem den Umgang mit Zahlen beherrschen. Das schnelle Rechnen ist Voraussetzung beim Auswerfen von 501 Punkten.


Das könnte Sie auch interessieren
Pierre-Emerick Aubameyang könnte nach London wechseln. Foto: Bernd Thissen

:Arsenal-Coach Wenger lobt Aubameyang - Kein Özil-Wechsel

London (dpa) Arsenal-Trainer Arsène Wenger hat die Spekulationen um einen Wechsel des Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang nach London weiter angeheizt. mehr...

Andrea Petkovic brach im zweiten und dritten Satz völlig ein. Foto: Ng Han Guan

:Deutsches Tennis-Duo Kerber und Zverev weiter

Melbourne (dpa) Andrea Petkovic gewinnt den ersten Satz - und anschließend kein einziges Spiel mehr. Deutlich besser läuft es an ihrem Geburtstag für Angelique Kerber. Auch Alexander Zverev kommt nach einem Sieg im deutschen Duell weiter. mehr...

Bundestrainer Christian Prokop setzt weiter auf Steffen Weinhold. Foto:

:DHB-Team mit unverändertem Kader in die Hauptrunde

Zagreb (dpa) Die deutschen Handballer starten mit unverändertem Kader und der Hoffnung auf eine schnelle Leistungssteigerung in die Hauptrunde der Europameisterschaft in Kroatien. mehr...

Simon Schempp möchte endlich auch wieder siegen. Foto: Matthias Balk

:Biathlon-Weltcup: Fourcade und Bö dominieren, Schempp lauert

Antholz (dpa) In allen zwölf Biathlon-Weltcuprennen in diesem Winter stand Martin Fourcade auf dem Podest. Johannes Thingnes Bö schaffte das zehn Mal, Simon Schempp noch gar nicht. Der Schwabe gibt sich vor der Olympia-Generalprobe in Antholz aber nicht geschlagen. mehr...

Thomas Dreßen hat durchaus gute Chancen bei den Hahnenkammrennen. Foto: Hans Klaus Techt

:Deutsche Hoffnungen in Kitzbühel sind die Abfahrer

Kitzbühel (dpa) Aus deutscher Sicht war es in den vergangenen Jahren in Kitzbühel so: Im Super-G und der Abfahrt waren die DSV-Fahrer ordentlich bis gut, die Spitzenergebnisse aber lieferten erst die Slalom-Cracks am Sonntag. Doch im Olympia-Winter sind die Rollen wohl vertauscht. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Stürmisch und ungemütlich

Anzeige
 

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Service
Michael MacCauley (Liam Neeson) begegnet im Zug der äußerst rätselhaften Joanna (Vera Farmiga). Foto: StudioCanalanhören

Film der Woche:The Commuter

Seit Donnerstag läuft unter anderem der Film "The Commuter". In dem Thriller spielt Liam Nesson einen Versicherungsvertreter, der in eine kriminelle Verschwörung verstrickt wird. mehr...

28. ADAC Supercross Dortmund 2010 (2011-01-06): Pressekonferenz im Vorfeld Veranstaltung 2011: Brock Sellards (#17 Honda-Meyer-Racing-Team). Foto: Jan Bruckeanhören

Endlich Wochenende!:Was ist los in Dortmund?

Supercross in der Westfalenhalle, ein letztes Mal Winterleuchten im Westfalenpark, Comedy, Kabarett und mehr... mehr...

anhören

Food Trends:Das vietnamesische Wundermittel

Hat ein Star-Koch eigentlich auch ein Lieblingsgericht? In dieser Woche hat uns Heiko Antoniewicz in den Food Trends verraten, warum es ihm die vietnamesische Pho Nudelsuppe so angetan hat. mehr...

Tickets
Facebook