Mittwoch, 18. Juli 2018
11. Oktober 2015 um 23:00 Uhr

Fußball : EM-Qualifikation: Die Konstellation in den neun Gruppen

Berlin (dpa) Das 24er-Feld der EM-Endrunde in Frankreich nimmt allmählich Gestalt an. Die restlichen Tickets werden am letzten Gruppen-Spieltag in der EM-Qualifikation vergeben.
Spanien hat sich souverän für die Europameisterschaft qualifiziert. Foto: Raquel Manzanares

Spanien hat sich souverän für die Europameisterschaft qualifiziert. Foto: Raquel Manzanares

GRUPPE A: Island und Tschechien haben sich für die EM qualifiziert. Die Türkei (15 Punkte) wäre mit einem Punkt im abschließenden Gruppenspiel gegen Island am Dienstag für die Playoffs qualifiziert, weil sie den direkten Vergleich gegen die Niederlande (13) gewonnen hat. Nur bei einer türkischen Niederlage hat Oranje bei einem eigenen Erfolg über Tschechien noch die Chance auf Platz drei.

GRUPPE B: Belgien und Wales haben das Frankreich-Ticket gelöst. Dahinter gibt es einen Dreikampf um Platz drei mit Bosnien-Herzegowina (14), Israel (13) und Zypern (12). Bosnien muss am Dienstag auf Zypern antreten und wäre mit einem Erfolg in den Playoffs. Andernfalls kann Israel mit einem Sieg in Belgien vorbeiziehen. Gelingt dies nicht, wäre Zypern mit einem eigenen Sieg gegen Bosnien sogar lachender Dritter.

GRUPPE C: Titelverteidiger Spanien hat sich bereits qualifiziert. Das zweite Direkt-Ticket hätte die Slowakei (19) mit einem Sieg am Montag in Luxemburg sicher, da sie den direkten Vergleich gegen die Ukraine (19) für sich entschieden hat. Die Ukraine muss möglichst gegen Spanien gewinnen und auf einen Patzer der Slowaken hoffen. Bei einem Sieg hat der EM-Gastgeber von 2012 aber auch gute Chancen, als bester Gruppendritter weiterzukommen.

GRUPPE D: Deutschland (22) und Polen (21) sind als Erster und Zweiter sicher bei der EM. Irland ist nach der 1:2-Niederlage in Warschau Tabellendritter und muss in die Relegation.

GRUPPE E: England und die Schweiz haben sich für die Endrunde qualifiziert. Slowenien (13) ist fast sicher in den Playoffs. Nur Estland (10) könnte mit einem hohen Sieg am Montag gegen die Schweiz bei einer Niederlage der Slowenen in San Marino noch vorbeiziehen. Zugleich dürfte Litauen (10) nicht gegen England gewinnen.

GRUPPE F: Nordirland (21) und Rumänien (20) fahren zur Endrunde. Mit dem lockeren 3:0-Sieg auf den Färöer sicherten sich die Rumänen als Gruppenzweiter ihr Ticket. Ungarn (16) muss nach der kuriosen 3:4-Pleite in Griechenland in die Playoffs. Aber auch so haben die Ungarn (16) noch die Chance, als bester Gruppendritter die EM-Teilnahme direkt zu schaffen.

GRUPPE G: Österreich hat die Endrunden-Teilnahme geschafft. Dahinter reicht Russland (17) am Montag ein Punkt gegen Montenegro, um sich direkt zu qualifizieren. Nur bei einer Niederlage des WM-Gastgebers von 2018 könnte Schweden (15) bei einem eigenen Erfolg gegen Moldawien noch vorbeiziehen. Ansonsten müssen Zlatan Ibrahimovic und Co. in die Playoffs.

GRUPPE H: Italien ist für die EURO qualifiziert. Dahinter machen Norwegen (19) und Kroatien (17) den zweiten und dritten Platz unter sich aus. Norwegen wäre mit einem Sieg am Dienstag in Italien durch. Gelingt dies nicht, können die Kroaten bei einem eigenen Erfolg auf Malta vorbeiziehen, da sie den direkten Vergleich mit Norwegen gewonnen haben.

GRUPPE I: Portugal (21) und Albanien (14) haben die EM-Teilnahme sicher. Dahinter muss Dänemark (12) den Umweg über ein Entscheidungsspiel nehmen. Durch den 3:0-Erfolg am Sonntag in Armenien hatte Albanien die Mannschaft von Trainer Morten Olsen noch überholt.

Hinweis: Der beste Gruppendritte ist ebenfalls für die EM qualifiziert. Die beste Chance auf das Direkt-Ticket hat Ungarn, aber auch die Ukraine könnte mit einem Sieg gegen Spanien am Montag noch an Ungarn vorbeiziehen.


Das könnte Sie auch interessieren
Dortmunder Trainer Peter Stöger konnte zu keiner Zeit mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein.      Foto: Federico Gambarini

Europa-League:BVB - Salzburg 1:2

Schwache Dortmunder verlieren verdient gegen durchschnittliche Salzburger. mehr...

Englands Spieler versuchten die Fans zu beruhigen. Foto: Guillaume Horcajuelo

:«Nacht der Schande» schockt England

Marseille (dpa) Die neu entflammte Hooligan-Gewalt bekommt Englands EM-Team hautnah zu spüren. Vor dem brisanten Duell mit Wales sind Wayne Rooney & Co. nun sogar vom sportlichen Ausschluss bedroht. Der englische Verband spricht von «organisierten russischen Gangs». mehr...

Fußball-Bundesliga:Dortmund - Hamburg 3:0

Schwarz-Gelbe B-Elf gewinnt ungefährtdet gegen den HSV mehr...

Castro traf nur 90 Sekunden nach seiner Einwechselung zur BVB-Führung.

Fußball-Bundesliga:Augsburg - BVB 1:3

Mkhtirayn, Castro & Ramos treffen - Arbeitssieg für Schwarz-Gelb mehr...

Dortmunds Top-Torjäger Aubameyang traf zwei Mal für den BVB. Foto: Estela Silva

Europa-League:Tottenham - BVB 1:2

Dortmund steht im Viertelfinale - Doppelpack von Aubameyang mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Und so wird die Woche:

Anzeige
Service
VIN-Syle-Inhaberin Viktoria Nill (rechts) und Mitarbeiterin Anja Michnikanhören

Die Danisch:Tipps von einem Haarprofi

Es ist Sommer und viele fragen sich: Wie prachtvoll darf mein Haar denn sein? Wir blicken in dieser Woche auf die Haartrends 2018. mehr...

anhören

Film der Woche:Skyscraper

Wenn Dwayne Johnson alias „The Rock“ in einem Film mitspielt, kann man sicher sein, dass es A „zur Sache geht“ und B trotzdem auch immer eine ordentliche Portion Humor im Spiel ist. mehr...

Bei einem Ferienjob, zum Beispiel in einem Callcenter, können Schüler in die Arbeitswelt hineinschnuppern. Foto: Patrick Pleul/Symbolbildanhören

Schüler und Studenten:Tipps für den Ferienjob

Am 16. Juli beginnen die Sommerferien. Für Schüler und Studenten die einen Ferienjob suchen wird es jetzt Zeit. mehr...

Tickets
Facebook