A 45: Kleintransporter fährt auf Lkw auf - 26-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Auf der A 45 ist am Donnerstagmittag (7. März) ein Kleintransporter auf einen Lkw aufgefahren. Der Fahrer des Sprinters wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 11.55 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt, zwischen den Anschlussstellen Wilnsdorf und Haiger/Burbach. Der Verkehr staute sich in diesem Bereich aufgrund zweier vorausgegangener Verkehrsunfälle mit Sachschaden. Ein 52-Jähriger aus Hirzenhain (Hessen) bremste seinen Lkw auf dem rechten Fahrstreifen aus diesem Grund ab. Der hinter ihm fahrende 26-Jährige aus Wörth (Rheinland-Pfalz) bemerkte dies aus bislang ungeklärter Ursache offenbar zu spät und fuhr auf den "Vordermann" auf. Dabei wurde er eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Fahrzeug befreien. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Die A 45 musste in Richtung Frankfurt bis ca. 13.25 Uhr komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Wilnsdorf abgeleitet. Der rechte und mittlere Fahrstreifen blieben noch bis ca. 17.15 Uhr gesperrt.

Zum entstandenen Sachschaden gibt es derzeit noch keine Angaben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen