Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall auf der A 445 bei Arnsberg

Drei Insassen eines Kleinwagens sind am heutigen Mittwochmorgen (6. März) bei einem Alleinunfall auf der A 445 leicht verletzt worden.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr gegen 6.50 Uhr ein mit drei jungen Männern besetzter VW auf der A 445 in Richtung Arnsberg. Kurz vor der Anschlussstelle Neheim verlor der 19-jährige Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Wagen. Das Auto prallte gegen die mittlere Leitplanke, drehte sich und kam schließlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Dabei wurden alle drei Insassen (17, 19 und 20 Jahre aus Soest) leicht verletzt. Ein Rettungswagen fuhr sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Der rechte Fahrstreifen war für die Dauer der Unfallaufnahme rund eine Stunde gesperrt. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf etwa 8.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen