Ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall auf der A 44 bei Soest - Polizei sucht Zeugen

Bereits am späten Abend des 5. März ist der Fahrer eines Kleinwagens bei einem Verkehrsunfall auf der A 44 bei Soest leicht verletzt worden.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 20-Jährige gegen 21.50 Uhr auf der Autobahn in Richtung Dortmund. Er befand sich auf dem linken Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Soest und Werl-Süd, als ein unbekannter Wagen plötzlich von rechts auf seine Spur wechselte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der 20-Jährige seinen Wagen stark ab. Anschließend geriet das Auto ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand. Der 20-jährige (aus Bottrop) wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Ein Rettungswagen fuhr ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Der Fahrer/die Fahrerin des unbekannten dunklen Pkw entfernte sich über die A 44 in Richtung Dortmund.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen und/oder zum flüchtigen Auto geben können, melden sich bitte bei der Polizeiwache der Autobahnpolizei in Arnsberg unter der Rufnummer 0231-132-4921.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen