Kleintransporter fährt auf Lkw auf - zwei Schwerverletzte

Auf der A 1 ist am Montagnachmittag (4. März) ein Kleintransporter auf einen Lkw aufgefahren. Dabei wurden zwei Männer schwer verletzt.

Auf der rechten Fahrspur in Richtung Köln staute sich gegen 14.50 Uhr der Verkehr in Höhe der Anschlussstelle Hagen-West. Aufgrund dessen bremste ein 53-Jähriger aus Schwerte seinen Lkw ab. Ein 33-Jähriger aus Wuppertal bemerkte dies offenbar aus bislang ungeklärter Ursache zu spät und fuhr mit seinem Kleintransporter auf den Lkw auf. Dabei wurde der 33-Jährige eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Fahrzeug befreien. Sein Beifahrer (35, aus Schwelm) konnte den Transporter schwer verletzt selbständig verlassen.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerter in ein Krankenhaus. Sein Beifahrer wurde mit einem Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus gefahren.

Für ca. 40 Minuten musste die Richtungsfahrbahn Köln komplett gesperrt werden. Bis ca. 17.15 Uhr war nur der linke Fahrstreifen befahrbar.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 66.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen