Polizei sucht Zeugen nach Sprengung eines Geldautomaten in Dortmund-Höchsten

Nach der Sprengung eines Geldautomaten im Dortmunder Stadtteil Höchsten in der Nacht zu Mittwoch (27. Februar) sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Ermittlungen zufolge hatten zwei unbekannte Täter gegen 2.50 Uhr den Automaten in einem Geldinstitut an der Ecke Wittbräucker Straße gesprengt. Sie flüchteten ersten Zeugenangaben zufolge anschließend in einem silbernen Wagen der Marke Audi mit Kennzeichen aus dem Landkreis Goslar (GS). Der Wagen entfernte sich über die Wittbräucker Straße in Richtung Westen (Dortmund-Syburg/Herdecke). Ob das unbekannte Duo bei seiner Tat Beute machte und wenn ja, in welcher Höhe, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die Hinweise zu Tätern oder Fahrzeug machen können. Zu den Flüchtigen ist folgendes bekannt: Beide waren mit Sturmmasken maskiert. Einer war schlank und ca. 175 bis 180 cm groß, der andere von stabiler Figur und ca. 180 bis 190 cm groß.

Hinweise gehen bitte an den hiesigen Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen