Schwerpunktkontrollen in der Nordstadt - Diebstahl und Steuervergehen

Nicht versteuerter Tabak

Lfd. Nr.: 0220

Die Dortmunder Polizei hat gestern (20. Februar) erneut Schwerpunktkontrollen in der Dortmunder Nordstadt durchgeführt und dabei Diebstahlsdelikte und Steuervergehen festgestellt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Die Einsatzkräfte des Schwerpunktdienstes Nord umstellten hierzu einen Bereich des Keuninghausparks und kontrollierten alle anwesenden Personen.

Kurz darauf stellten weitere Polizeibeamte in der Münsterstraße einen 22-jährigen Tatverdächtigen ohne festen Wohnsitz, der zuvor einen Handydiebstahl im Bereich der U-Bahnhaltestelle Leopoldstraße begangen haben soll. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Darüber hinaus kontrollierten die Beamten an der Brunnenstraße ein Fahrzeug, in dem sie 10 kg unversteuerten Shisha Tabak auffanden und stellten diesen sicher. Eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung wurde gegen den 31-jährigen Fahrer aus Dorsten gefertigt. Auch hier dauern die Ermittlungen an.

Zu guter Letzt kontrollierten die Polizeibeamten einen 35-jährigen Mann, der in Dortmund nicht gemeldet ist. In dessen Reisetasche fanden die Beamten mutmaßliches Diebesgut. Einen Eigentumsnachweis konnte der Mann nicht erbringen. Das Gemischtwarensortiment bestehend aus Lippenpflegestiften, Rasierklingen, Speicherkarten, Sonnenbrillen, Stiften, Alkohol, Handys, Putztüchern, Werkzeugen und Duftwässerchen im Wert mehrerer hundert Euro stellten die Beamten sicher. Es folgten die Festnahme des Mannes und eine erkennungsdienstliche Behandlung.

"Den nahezu täglich stattfindenden Kontrolldruck in der Nordstadt wahrnehmbar hochzuhalten, bleibt auch weiterhin ein wichtiges Ziel der Dortmunder Polizei", so Polizeipräsident Gregor Lange. "Angehörige der Straßenkriminalitätsszene müssen deutlich spüren, dass wir ihr rechtswidriges Handeln nicht dulden und sie jederzeit mit uns rechnen müssen."

Weitere Kontrollen folgen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Cornelia Weigandt Telefon: 0231-132 1022 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Gemischtwarenladen...
©
©

Weitere Meldungen