Verkehrsunfall auf der A 40 - ein Verletzter

Bei einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos am Montagabend (25. Februar) auf der A 40 ist ein 36-Jähriger aus Essen verletzt worden.

Er war gegen 19.15 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Essen unterwegs. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 49-Jähriger aus Duisburg den linken Fahrstreifen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch das des Esseners ins Schleudern geriet und gegen die linke Schutzplanke prallte. Von dort wurde es abgewiesen und blieb auf dem mittleren Fahrstreifen stehen. Der Wagen des Duisburgers kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten 36-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er zur Beobachtung verblieb.

Die A 40 war in Richtung Essen kurzzeitig komplett gesperrt. Bis ca. 20.30 Uhr war nur der rechte Fahrstreifen befahrbar.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen