Versuchtes Tötungsdelikt in Dortmund - Tatverdächtiger hat sich gestellt

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund

Unter Hinweis auf die Pressemeldung mit der lfd. Nr. 0289 wird mitgeteilt, dass sich der Beschuldigte am heutigen Tag dem Verfahren gestellt hat. Nach den von ihm gemachten Angaben und den bisherigen Ermittlungsergebnissen kann zumindest nicht ausgeschlossen werden, dass der Beschuldigte bei Abgabe der Schüsse in Notwehr gehandelt hat, um einen gegen ihn gerichteten Angriff abzuwehren. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat und der Herkunft der Schusswaffe dauern an.

Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit zurückgenommen.

Presseauskünfte erteilt ausschließlich die Staatsanwaltschaft Dortmund (Herr Schulte-Göbel).

Hinweis an alle Medienvertreter: Wir haben das Lichtbild aus der Ursprungsmeldung gelöscht und bitten Sie ebenfalls von einer weiteren Verbreitung des Fotos abzusehen.

Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4214057

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Telefon: 0231-132 1020-1029 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen