Samstag, 22. September 2018
12. September 2018 um 11:04 Uhr

Foodtrends: Selbstgemachte Marmelade

Es geht doch nichts über ein frisches Brot mit ein wenig Butter und ganz viel Marmelade. Am liebsten selbstgekocht oder ungekocht - aber selbstgemacht. Hier gibt´s Rezepte.
Bei Orangenmarmelade kommt man ums Kochen nicht herum, aber es gibt auch Rezepte für Marmeladen ohne Kochen.

Bei Orangenmarmelade kommt man ums Kochen nicht herum, aber es gibt auch Rezepte für Marmeladen ohne Kochen. - Foto: Wikimedia Commons

Anna Deschke und Heiko Antoniewicz kochen Marmelade

Erdbeermarmelade mit Kardamom und Minze:

110 g Erdbeersaft
40 g Zucker
6 gestrichene Portionslöffel Algizoon oder 3 g Alginat aus der Apotheke
1 TL Zitronensaft
200 g Erdbeerwürfel
1 Zweig Minze
1 g gemahlener Kardamom
Erdbeersaft mit Zucker und Algizoon verrühren, Erdbeerwürfel zugeben und den Zitronensaft dazu geben. Minzblätter in feine Julienne schneiden, zusammen mit dem Kardamom unterheben. Sofort in Gläser füllen und luftdicht verschließen. Die Marmelade ist leider nicht so lange haltbar, schmeckt aber deutlich besser.

Kaltgerührte Erdbeerkonfitüre

600 g Erdbeeren ½ Bund Zitronenmelisse (Alternativ einige Lavendelblätter) 1 EL Zitronensaft Abrieb von 1 Orange 180 g Zucker ½ Päckchen Geliermittel, am besten Kaltsaftbinder Die Erdbeeren waschen, trockentupfen und entstielen, es sollten 500 g geputzte Früchte sein. Die Zitronenmelisse waschen und trockenschütteln. Die Blättchen von den Stängeln zupfen und fein schneiden. Die Erdbeeren mit dem Stabmixer zerkleinern und mit dem Zitronensaft, der Zitronenmelisse und dem Orangenabrieb in die Rührschüssel der Küchenmaschine füllen. Den Zucker und das Geliermittel nach und nach bei kleinster Stufe einrieseln lassen. Die Masse bei kleinster Stufe noch etwa 30 Minuten rühren, bis sie leicht geliert ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Auch dieses Mal wieder ein Highlight: Das Feuerwerk auf dem Friedensplatz bei der Museumsnacht in Dortmundanhören

Veranstaltungstipps:Was ist los am Wochenende?

Wer etwas am Wochenende unternehmen möchte. Für den ist ganz klar: an diesem Wochenende steht eine Sache absolut im Mittelpunkt: die Museumsnacht ! Am Samstag. mehr...

Der Schauspieler und Komiker Jack Black räkelt sich auf seiner Sternenplakette. Foto: Chris Pizzello

Film der Woche:Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Tick tack, tick tack, tick, tack .......wenn es um Uhren geht, dann gehen die Geschmäcker auseinander. Wenn es um geheimnisvolle Uhren in einem Film geht, wahrscheinlich genauso. mehr...

Ein Wiedersehen mit Mena Suvari in «American Pie - Das Klassentreffen». Foto: Fernando Alvaradoanhören

Neu im Kino:Die Filmstarts der Woche

Ein innovativer Social-Media-Thriller, eine altbewährte Til-Schweiger-Komödie und ein Grauen, das leider nicht auf einem Drehbuch basiert, sondern dem realen Leben. mehr...

Passanten mit Einkaufstüten am verkaufsoffenen Sonntag. Foto: Markus Scholz/Archiv

Ladenöffnung:Verkaufsoffene Sonntage 2019

In Dortmund wird es im kommenden Jahr voraussichtlich neun verkaufsoffene Sonntage geben. mehr...

anhören

Foodtrends:Senf selbst gemacht

Ist einfach und schmeckt lecker. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Der Herbst ist da:

Anzeige
Service
Auch dieses Mal wieder ein Highlight: Das Feuerwerk auf dem Friedensplatz bei der Museumsnacht in Dortmundanhören

Veranstaltungstipps:Was ist los am Wochenende?

Wer etwas am Wochenende unternehmen möchte. Für den ist ganz klar: an diesem Wochenende steht eine Sache absolut im Mittelpunkt: die Museumsnacht ! Am Samstag. mehr...

Der Schauspieler und Komiker Jack Black räkelt sich auf seiner Sternenplakette. Foto: Chris Pizzello

Film der Woche:Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Tick tack, tick tack, tick, tack .......wenn es um Uhren geht, dann gehen die Geschmäcker auseinander. Wenn es um geheimnisvolle Uhren in einem Film geht, wahrscheinlich genauso. mehr...

Ein Wiedersehen mit Mena Suvari in «American Pie - Das Klassentreffen». Foto: Fernando Alvaradoanhören

Neu im Kino:Die Filmstarts der Woche

Ein innovativer Social-Media-Thriller, eine altbewährte Til-Schweiger-Komödie und ein Grauen, das leider nicht auf einem Drehbuch basiert, sondern dem realen Leben. mehr...

Tickets
Facebook