Donnerstag, 16. August 2018
Das Team von Radio 91.2
Janina Amrath

Janina Amrath

Nachrichten

Vorleben:
Im Ruhrgebiet geboren und aufgewachsen – und hier geh ich auch nicht mehr weg! Erst wollte ich Opernsängerin werden, dann Computerspiel-Designerin. Ganz viel habe ich ausprobiert, studiert, in unterschiedlichsten Jobs gearbeitet – aber wahre Liebe erkennt man erst, wenn man sie erlebt: Bei meinem ersten Praktikum beim Radio hat es sofort gefunkt und es gab nichts anderes mehr für mich.

Lebensmotto:
Einfach treiben lassen und immer hungrig bleiben….
 
Mein größter Wunsch:
Ein Leben voller Liebe. Für Menschen, für den Beruf, für Hobbies…

Ich arbeite beim Radio, weil ...
… ich viel besser hören als gucken kann.

Nach der Sendung:
Ist eigentlich immer viel zu wenig Zeit... Es gibt einfach zu viele Filme zu gucken, zu viele Bücher zu lesen, zu viele Computerspiele zu spielen. Und dann muss ich ja auch noch auf Konzerte, in Theatervorstellungen, in Kneipen, in Ausstellungen, joggen, Fahrrad fahren, tauchen, wandern, klettern, reisen, tanzen. Und ich würde auch noch gerne ein Ehrenamt machen, wieder mal in einer Band singen, Yoga machen, eine Kampfsportart lernen, an einem Triathlon teilnehmen… Was ich mache, ist aber auch eigentlich egal. Hauptsache die Menschen, die ich liebe, sind dabei. Auf jeden Fall findet man mich nie gelangweilt auf dem Sofa.
 
Ich werde schwach ...
… bei Torte!

Was nervt mich besonders:
Nörgelei, Leute mit beschränktem Horizont, übertriebener Ehrgeiz, Blasen an den Füßen.
 
Mein Lieblingsgericht:
Rahmspinat mit Ei und Stampfkartoffeln. Und Torte.

Nachricht an
Janina Amrath

Name* *
Vorname* *
Telefon* *
E-Mail* *
Mitteilung* *
Die Felder mit einem Sternchen (*) müssen ausgefüllt werden.
* = Pflichtfeld



 
Mediathek

Dreischers Wetter: So wird die Woche

Anzeige
Service
anhören

Film der Woche:MEG

Als in den 70ern „Der weiße Hai“ in die Kinos kam, wurde es an den Stränden schlagartig leer. Zu sehr hatte sich die Angst vor dem Meeresbewohner mit den scharfen Zähnen ins kollektive Bewusstsein eingegraben. Aber im Vergleich zu dessen urzeitlichen Vorgänger, dem Mega-lodon, ist der weiße Hai ein Quietsche-Entchen. Zwar gilt der Mega-lodon als ausgestorben, trotzdem bekommt es Actionstar Jason Statham in „MEG“ genau mit so einem zu tun. mehr...

Fest auf dem Friedensplatz:Microfestival feiert 25-jähriges

Straßentheater und Weltmusik - das erwartet die Besucher beim Microfestival. Es gibt ein buntes Programm von einzigartigen Musikern und vielfältig kreativen Straßenkünstlern aus zwölf verschiedenen Ländern. mehr...

anhören

Kinostarts der Woche:Meg, Vollblüter und Sauerkrautkoma

Ein Riesenhai trifft auf einen Berufstaucher, zwei Teenager schmieden einen finsteren Plan und in Bayern wird nach einem Mord ermittelt. mehr...

Tickets
Facebook