Samstag, 23. Juni 2018
04. Januar 2018 um 10:30 Uhr

Blickpunkt : Kind und Mutter sterben bei Lawinenunglück in Südtirol

Rom (dpa) Eine Gruppe Deutscher fährt abseits der Piste Ski - da löst sich in Südtirol eine Lawine. Ein Kind und seine Mutter werden geborgen, doch für beide kommt die Hilfe zu spät.
Rettungskräfte in St. Valentin in Südtirol. Foto: Walter Wegmann

Rettungskräfte in St. Valentin in Südtirol. Foto: Walter Wegmann

Eine Lawine in Südtirol hat mehrere Skifahrer aus Deutschland mitgerissen und ein Kind und dessen Mutter getötet. Das elf Jahre alte Mädchen sei zwar im Vinschgau aus der Lawine gerettet worden, habe aber nicht überlebt, sagte ein Sprecher der Polizei in Bozen der Deutschen Presse-Agentur.

Die 45-jährige Mutter wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht und erlag dort ihren Verletzungen. Die beiden waren mit einer Gruppe von neun Tourengehern aus Deutschland abseits der Piste unterwegs, als sich das Schneebrett im Skigebiet Schöneben-Haideralm löste.

Laut Südtiroler Medien stammten die beiden aus Ludwigsburg in Baden-Württemberg. Die restlichen sieben Sportler seien nicht von der Lawine in mehr als 2000 Metern Höhe verschüttet worden, sagte der Polizeisprecher. Die Sportler, die Mitglieder eines Skiclubs waren, hatten das Schneebrett vermutlich selbst ausgelöst.

Schlechte Sichtverhältnisse und starker Wind erschwerten die Rettung, Hubschrauber konnten im Schneegestöber zunächst nicht fliegen. Die Aktion lief auch nach Einbruch der Dunkelheit weiter.

In den vergangenen Tagen hatte es in den italienischen Alpen viel geschneit. Auch am Mittwoch war Neuschnee gefallen. In der ganzen Südtiroler Region herrschte «erhebliche» Lawinengefahr der Stufe drei von fünf.


Das könnte Sie auch interessieren
Außenminister Heiko Maas (l) und sein französischer Amtskollege Jean-Yves Le Drian im Park der Villa Borsig in Berlin. Foto: Ralf Hirschberger

:Deutschland und Frankreich dringen auf Rettung des Atomdeals

Berlin (dpa) Alle Augen auf Donald Trump: In wenigen Tagen will der US-Präsident über den Atomdeal mit dem Iran entscheiden. Deutschland und Frankreich richten einen deutlichen Appell Richtung Washington. mehr...

Rettungssanitäter kömmern sich vor der Notaufnahme eines Krankenhauses um einen stark betrunkenen Jugendlichen. Foto: Peter Steffen

:Schottlands neue Alkoholpolitik könnte Vorbild werden

Berlin (dpa) Ein Mindestpreis für Alkohol wie jüngst in Schottland beschlossen, würde auch in Deutschland übermäßigen Konsum verhindern. Die Bundesregierung zeigt sich offen dafür. «Wir können uns nicht zurücklehnen und abwarten», meint die Drogenbeauftragte Mortler. mehr...

Polizeisiegel an der Tür eines Hauses in Künzelsaue, in dem ein Siebenjähriger tot aufgefunden wurde. Foto: Sina Schuldt

:Tod bei Übernachtung: Siebenjähriger wurde offenbar erwürgt

Künzelsau (dpa) Warum sollte eine Kinderbetreuerin plötzlich einen ihr oft anvertrauten Jungen erwürgen? Der Tod eines Siebenjährigen erschüttert die Kleinstadt Künzelsau. mehr...

Ein Bericht der Bundesregierung zur Religionsfreiheit ist Thema einer Debatte des Deutschen Bundestags. Foto: Michael Kappeler

:Grüne fordern automatische Auszahlung des Kinderzuschlags

Berlin (dpa) Familien mit kleinem Einkommen sollen den Kinderzuschlag nach dem Willen der Grünen automatisch und ohne bürokratische Hürden ausgezahlt bekommen. mehr...

Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt den französischen Präsidenten Emmanuel Macron im Humboldt-Forum im Berliner Schloss. Foto: Michael Kappeler

:Merkel und Macron wollen bei EU-Reform im Sommer liefern

Berlin (dpa) Der Franzose musste wegen der zähen Regierungsbildung in Berlin lange auf eine Antwort warten. Nun will die Kanzlerin in der Debatte um Macrons ehrgeizigen EU-Reformpläne aufholen. Aber kommen Berlin und Paris über den kleinsten gemeinsamen Nenner hinaus? mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Noch nicht sommerlich

Anzeige
Service
anhören

Nicht nur WM::Die Tipps fürs Wochenende

Für alle Fußballfans sind die nächten Tage schon durchgetaktet: Deutschland - Schweden, die starken Belgier gegen Tunesien, die deutschen Gruppengegner Südkorea gegen Mexiko. ABER: es gibt ein Alternativprogramm. mehr...

Die Schauspielerinnen Sandra Bullock (l-r), Cate Blanchett, Anne Hathaway und Mindy Kaling bei der Präsentation des Films «Ocean's 8». Foto: Evan Agostinianhören

Trotz Fußball:Die Kinoneustarts der Woche

Aktuell kommen wir an der Fußball WM einfach nicht vorbei. Selbst im Kino werden schon die Spiele der Deutschen Nationalmannschaft übertragen. Aber: es gibt natürlich auch in dieser Woche neue Kinofilme. mehr...

anhören

Food Trends:Ciabatta selbst gemacht

Perfektes Grillwetter, das Fleisch liegt bereit - doch ohne Brot geht eigentlich nichts. Und das perfekte Grillbrot ist und bleibt: Ciabatta mehr...

Tickets
Facebook