Dienstag, 11. Dezember 2018
07. Dezember 2018 um 10:40 Uhr

Netzwelt : Kryptowährungen wie Bitcoin weiter im Sinkflug

Frankfurt/Main (dpa) Der Kursverfall von Kryptowährungen setzt sich fort. Die wohl bekannteste Digitalwährung Bitcoin fiel auf der Handelsplattform Bitstamp bis auf 3300 US-Dollar.
Der Bitcoin ist die wohl bekannteste Digitalwährung. Foto: Jens Kalaene/ZB

Der Bitcoin ist die wohl bekannteste Digitalwährung. Foto: Jens Kalaene/ZB

Das war der niedrigste Wert seit September 2017. Von seinem Rekordstand bei rund 20 000 Dollar Ende 2017 ist der Bitcoin meilenweit entfernt.

Alle rund 2000 Digitalwährungen zusammen haben derzeit einen Marktwert von rund 108 Milliarden Dollar, wie die Internetseite Coinmarketcap errechnet. Zum Höhepunkt des Krypto-Booms waren es deutlich mehr als 800 Milliarden Dollar. Fachleute nennen zahlreiche Gründe für den Absturz, vor allem abnehmendes Interesse von Spekulanten.


Das könnte Sie auch interessieren
Google hatte 2010 China verlassen, statt seine Suchergebnisse zu zensieren. Foto: Diego Azubel

:Google-Chef: Aktuell keine Pläne für Suchmaschine in China

Washington (dpa) Google verfolgt nach Angaben von Firmenchef Sundar Pichai aktuell keine Pläne für den Start einer Suchmaschine in China. mehr...

Der 53-jährige Michael Dell hatte den einst weltgrößten PC-Hersteller 2013 zusammen mit Finanzinvestoren für rund 25 Milliarden Dollar gekauft und von der Börse genommen. Foto: John Locher/AP/dpa

:Dell-Aktionäre stimmen Rückkehr an die Börse zu

Round Rock (dpa) Der Plan, den Computerkonzern Dell an die Börse zurückzubringen, hat grünes Licht der Aktionären bekommen. Sie stimmten einem Deal zur Übernahme der sogenannten Tracking-Aktien des Cloud-Spezialisten VMware zu, wie Dell mitteilte. mehr...

Fairphone-Geräte lassen sich leicht für eine Reparatur zerlegen. Die Niederländer setzen bei ihren Smartphones traditionell auf eine längere Nutzungsdauer. Foto: David Karmann

:Fairphone sammelt sieben Millionen Euro an Investitionen ein

Berlin (dpa) Der Smartphone-Hersteller Fairphone will mit Hilfe einer größeren Geldspritze neue Märkte erschließen. mehr...

Amazon-Logistikzentrum: Der Online-Versandhändler begann 2012 mit der Einführung der Robotik. Foto: Ina Fassbender

:Amazon-Deutschlandchef: Roboter bringen mehr Arbeitsplätze

Berlin (dpa) Der wachsende Einsatz intelligenter Maschinen wie etwa von Robotern dürfte sich nach Einschätzung des Deutschlandchefs von Amazon eher zum Job-Motor entwickeln als zum Arbeitsplatzkiller. mehr...

Google schließt sein Online-Netzwerk Google+nach einer neuen Panne schneller noch schneller als geplant. Foto: Tobias Hase

:Nach neuer Panne: Google Plus macht schneller dicht

Mountain View (dpa) Google Plus startete einst als Konkurrenz zu Facebook, doch das Online-Netzwerk des Internet-Konzerns wurde schnell als Geisterstadt mit nur wenigen Nutzern belächelt. Nach einer weiteren Datenpanne soll es nun schneller schließen als geplant. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Der Ausblick auf die Woche:

Anzeige
Service
Foto: wikimedia commons

Foodtrends:Im Winter gerne Rotkohl

Rotkohl klassich zubereitet gehört zu den Lieblingsbeilagen der Deutschen. Aber Rotkohl kann viel mehr: mehr...

Mit sogenannten "Spenden-Bausteinen" will der Dortmunder Zoo neue Tiergehege finanzieren.

Zoo Dortmund:Spenden-Bausteine für neue Tiergehege

Mit einer ungewöhnlichen Spendenaktion will der Dortmunder Zoo den Bau von neuen Tiergehegen finanzieren. mehr...

anhören

Film der Woche:Widows - Tödliche Witwen

Unser Film der Woche ist alles andere als besinnlich. In dem Thriller von Oscar-Preisträger Steve McQueen geht es um ein Verbrechen, das vor dem Hintergrund von Leidenschaft und Korruption spielt. mehr...

Tickets
Facebook