Samstag, 20. Oktober 2018
10. August 2018 um 13:40 Uhr

Panorama : Weitere Nachbeben auf indonesischer Ferieninsel Lombok

Jakarta (dpa) Immer und immer wieder bebt auf der indonesischen Ferieninsel Lombok die Erde. Und immer noch werden Tote geborgen.
Ein Mann inspiziert den Schaden seines Hauses, das durch das verheerende Erdbeben zerstört wurde. Foto: Firdia Lisnawati/AP

Ein Mann inspiziert den Schaden seines Hauses, das durch das verheerende Erdbeben zerstört wurde. Foto: Firdia Lisnawati/AP

Auf der indonesischen Ferieninsel Lombok sind nach dem verheerenden Erdbeben vom Sonntag durch ein Nachbeben mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Dies teilte die nationale Katastrophenschutzbehörde mit.

Insgesamt wurde die Nachbarinsel von Bali nun schon von mehr als 450 weiteren Erdstößen erschüttert. Insgesamt erhöhte sich die Zahl der Todesopfer auf mehr als 320. Befürchtet wird, dass sie noch weiter steigt.

Das bislang schwerste Nachbeben ereignete sich am Donnerstag zur Mittagszeit. Es hatte die Stärke 6,2. Dabei stürzten mehrere Gebäude ein, die durch das Beben vom Sonntag beschädigt worden waren. Nach einer aktuellen Bilanz, die die Behörden erst am Freitag veröffentlichten, wurden dabei drei Menschen getötet und 24 verletzt.

Mehr als 1000 Verletzte werden noch in Krankenhäusern behandelt. Etwa 270.000 Menschen sind obdachlos geworden oder können immer noch nicht in ihre Unterkünfte zurück. Indonesien liegt auf dem Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Immer wieder bebt dort die Erde, oder es brechen Vulkane aus.


Das könnte Sie auch interessieren
«Feine Sahne Fischfilet»-Frontmann Jan «Monchi» Gorkow auf der Bühne. Photo: Hauke-Christian Dittrich/Archiv Foto: Hauke-Christian Dittrich

:Linke Punkband darf nicht im Bauhaus Dessau auftreten

Halle/Dessau-Roßlau (dpa) Das Bauhaus verweigert einer Punkband angesichts rechter Proteste den Auftritt auf seiner historischen Bühne in Dessau. Die Entscheidung wird rege diskutiert. mehr...

Nahe des indischen Amritsar ist während eines religiösen Hindu-Festes ein Zug in eine Menschenmenge gefahren. Foto: Prabhjot Gill/AP

:Mindestens 60 Tote bei Zugunglück in Indien

Amritsar (dpa) Gläubige Hindus feiern ein Fest in Indien. Wegen des Feuerwerks hören sie den heranfahrenden Zug nicht. Viele sterben. mehr...

Polizeibeamte sperren den Tatort in Kirchheim ab. Foto: René Priebe

:Mutter und Sohn sterben bei Polizeieinsatz in der Pfalz

Kirchheim/Weinstraße/Ludwigshafen (dpa) Ein junger Mann randaliert. Als die Polizei eintrifft, eskaliert die Situation. Am Ende sind zwei Menschen tot, zwei Polizisten schwer verletzt. Nun sind die Ermittler am Zuge. mehr...

Bei Versmold in Ostwestfalen ist ein Pferd bei einem Verkehrsunfall durch die Windschutzscheibe eines Autos gekracht und verendet. Foto: Kreispolizeibehörde Gütersloh

:Pferd kracht durch Windschutzscheibe

(dpa) - Ein Pferd ist bei einem Verkehrsunfall in Ostwestfalen durch die Windschutzscheibe eines Autos gekracht. Die 57 Jahre alte Fahrerin hatte Versmold bei Gütersloh die ihr entgegenlaufende Stute nicht rechtzeitig gesehen, wie die Polizei amitteilt. mehr...

In der Universitätsklinik Bochum entfernt ein Arzt mit einem Laser ein Tattoo auf der Brust eines Mannes. Foto: Marcus Simaitis

:Tattoo-Entfernung künftig nur noch beim Arzt möglich

Berlin (dpa) Als Ende der 90er Jahre die «Arschgeweihe» aufkamen, galten Tätowierungen plötzlich als schick. Der Trend hielt sich lange, doch irgendwann wollten viele Menschen ihre Tattoos wieder loswerden. Auch das machen Tätowierer - bis jetzt. Künftig dürfen nur noch Ärzte die Jugendsünden weglasern. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Und so wird das Wochenende:

Anzeige
 

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Service
anhören

Veranstaltungstipps:Was geht am Wochenende?

Wir haben für Sie den Überblick über ausgewählte Veranstaltungen an diesem Wochenende. Mit dabei: Eine polnische Star-Sängerin im FZW. mehr...

Rowan Atkinson schlüpft wieder in die Rolle des Johnny English. Foto: Axel Heimkenanhören

Neu im Kino:"Mr. Bean" ist zurück

Wir stellen drei neue Filme vor. Mr. Bean trifft dabei auf James Bond. Außerdem sorgt ein Babyname für ein eskalierendes Abendessen - und ein Anruf in einer Notrufzentrale für Hochspannung. mehr...

In diesem Jahr werde die Apfelernte bei 1,1 Millionen Tonnen liegen. Foto: Carmen Jaspersenanhören

Foodtrends:Apfelkompott

Wir blicken mit Kochprofi Heiko Antoniewicz auf die besten Wege, Apfelkompott besonders schmackhaft zuzubereiten. mehr...

Tickets
Facebook