Samstag, 19. Januar 2019
12. Januar 2019 um 08:35 Uhr

Top-Themen : Zweite WM-Prüfung: Worauf es für die Handballer ankommt

Berlin (dpa) Gegen Brasilien können die deutschen Handballer den nächsten Schritt in Richtung Hauptrunde der Heim-WM machen. Ein Sieg gegen die Südamerikaner ist das klare Ziel. Dafür dürften drei Aspekte entscheidend sein.
Handball-Bundestrainer Christian Prokop (l) und DHB-Torhüter Silvio Heinevetter erwarten starke Brasilianer. Foto: Soeren Stache

Handball-Bundestrainer Christian Prokop (l) und DHB-Torhüter Silvio Heinevetter erwarten starke Brasilianer. Foto: Soeren Stache

Handball-Bundestrainer Christian Prokop und alle seine Spieler sind sich einig: Brasilien am heutigen Tag (18.15 Uhr/ZDF), das wird ein ganz anderer Gegner als die klar unterlegenen Koreaner im WM-Eröffnungsspiel.

«Wir wollen gut in das Turnier starten und haben mit Brasilien eine ganz andere Kragenweite vor uns», sagte Prokop. Physis, Abschlussstärke, Taktik: Die Südamerikaner sind in fast allen Belangen besser als die Asiaten. Dennoch ist ein Sieg für die deutsche Mannschaft Pflicht, um die Grundlage für den Einzug in die Hauptrunde zu legen. Auf folgende Dinge wird es dafür ankommen.

TORGEFAHR: Gegen Brasilien wird es sich die deutsche Mannschaft nicht erlauben können, so viele gute Chancen wie gegen Korea auszulassen. «Brasilien spielt schon seit fünf, sechs Jahren in der Formation zusammen», sagte Prokop. «Das ist ein eingespieltes, eingeschworenes Team.» Diszipliniert agieren die Brasilianer aber gerade in der Abwehrarbeit nicht immer. Diese Lücken in der Defensive sollte die DHB-Auswahl konsequent ausnutzen.

EUPHORIE: «Da war schon ein bisschen Pipi in den Augen», sagte Torhüter Silvio Heinevetter, als er sich an den lautstarken Empfang in der Berliner Mercedes-Benz Arena kurz vor dem Eröffnungsspiel erinnerte. «Es war eine super Atmosphäre.» Diese Stimmung soll die DHB-Auswahl auch zum zweiten Sieg tragen. Die Halle in Berlin wird erneut voll sein.

CLEVERNESS: Wie sehr sich die deutsche Mannschaft auf ihre Abwehr verlassen kann, zeigte sich auch gegen die Koreaner. Die Defensive ist das Aushängeschild von Prokops Mannschaft. Allerdings müssen sich Hendrik Pekeler, Patrick Wiencek, Finn Lemke und Co. noch ein wenig an die Regelauslegung der WM-Schiedsrichter gewöhnen. Allein in der ersten Hälfte gegen die Koreaner hatte die deutsche Mannschaft fünf Zwei-Minuten-Strafen kassiert, weil sie einige vermeidbare Fouls begangen hatte. «Sie wollen eine gemeinsame Linie fahren und auch eine attraktive Weltmeisterschaft bieten», sagte Prokop zu den Unparteiischen.


Das könnte Sie auch interessieren
Bayern Münchens Kingsley Coman (l) gratuliert Torschütze Leon Goretzka zum Treffer gegen Hoffenheim. Foto: Hasan Bratic

:FC Bayern nimmt Jagd auf BVB auf - 3:1 in Hoffenheim

Sinsheim (dpa) Der FC Bayern hat bei der Jagd auf Borussia Dortmund zum Start der Rückrunde ein Zeichen gesetzt. Beim Sieg in Hoffenheim wird Leon Goretzka zur entscheidenden Figur. mehr...

US Präsident Donald Trump (r) streckt dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un die Hand bei ihrem Treffen im Capella Resort auf der Insel Sentosa entgegen. Foto: Evan Vucci/AP/Illustration

:Trump will sich Ende Februar mit Kim Jong Un treffen

Washington (dpa) Der US-Präsident will erneut mit dem nordkoreanischen Machthaber zusammenkommen. Wo der Gipfel Ende Februar steigen soll, war zunächst nicht bekannt. In die zuletzt eher schleppenden Gespräche zur Atomabrüstung in Korea scheint wieder neuer Schwung gekommen zu sein. mehr...

Michael Cohen, einst Anwalt und Vertrauter des US-Präsidenten, sagt jetzt gegen ihn aus. Foto: Mary Altaffer/AP

:Trump soll Ex-Anwalt zur Lüge im Kongress aufgefordert haben

Washington (dpa) In den USA macht ein Bericht mit neuen Vorwürfen gegen Trump in der Russland-Affäre die Runde. Es geht um seinen langjährigen Anwalt Michael Cohen und dessen Lüge vor dem Kongress. Die Demokraten sind empört - und einige reden von einem Amtsenthebungsverfahren. mehr...

Tempo-130-Schild auf der Autobahn A 10 am nördlichen Berliner Ring. Foto: Patrick Pleul

:Regierungskommission denkt über Tempo 130 auf Autobahn nach

Berlin (dpa) Der Verkehrsbereich muss wesentlich mehr tun, um Klimaziele zu erreichen. Eine Regierungskommission arbeitet an Vorschlägen. Es könnten grundlegende Reformpläne auf den Tisch kommen. Es ist aber noch nichts entschieden - und am Ende muss die Regierung handeln. mehr...

Außenminister Heiko Maas besucht innerhalb weniger Stunden Moskau und Kiew. Foto: Bernd von Jutrczenka

:Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Moskau/Kiew (dpa) Zwei Länder in 15 Stunden: Außenminister Heiko Maas besucht Moskau und Kiew an einem Tag - eher ungewöhnlich. Er hat einen Vermittlungsvorschlag zu einem heiklen Thema dabei. Die Konfliktparteien reagierten unterschiedlich auf das deutsche Angebot. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Knackig kalt und trocken

Anzeige
Service
anhören

V-Tipps:Wohin am Wochenende?

Wrestling trifft auf Rockmusik, Tea Time auf Mystery und Oma Doris trifft auf knallharten Rap. Die Veranstaltungstipps für's Wochenende. mehr...

Foto: Christian Charisius/Symbolbildanhören

Neu im Kino:Eine gemischte Tüte

Multiple Persönlichkeiten zwischen Realität und Wahnsinn, romantische Pferde-Ferien und eine Doku über Donald Trump. Die Neustarts dieser Kinowoche sind ziemlich bunt. mehr...

anhören

Urlaubsträume:Traumziele und Tipps für 2019

Was gibt es besseres für einen kalten Januartag, als sich in sonnige Gefilde und an traumhafte Strände zu begeben - zumindest in Gedanken. Wir verreisen mit Ihnen zu den Zeilen, die in diesem Jahr ganz oben auf der Liste stehen. mehr...

Tickets
Facebook