Montag, 18. Juni 2018
27. August 2015 um 12:47 Uhr

Leben in Armut: Immer mehr Dortmunder betroffen

Jeder fünfte Einwohner in Dortmund lebt von einem Einkommen unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle.

Foto: Arne Dedert/ Archiv

Das hat das statistische Landesamt mitgeteilt. Dortmund ist demnach auch im Jahr 2014 wieder trauriger Spitzenreiter bei der Einkommensarmut in Nordrhein-Westfalen. Landesweit liegt die Quote bei 16,2 %.
 
In Dortmund sind es 20,6 und damit gut ein Prozent mehr als noch im Vorjahr. Zugrunde liegt eine Berechnung der Europäischen Union, wonach eine Person als armutsgefährdet gilt, wenn ihr weniger als 60 % des mittleren Einkommens der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Für einen Einpersonenhaushalt in NRW liegt die Grenze bei 895 Euro im Monat. Besonders hoch ist der Anteil Minderjähriger und junger Erwachsener, die in einkommensarmen Haushalten leben. So ist zum Beispiel unter Studenten oder Auszubildenden, die nicht mehr zu Hause wohnen, jeder vierte von Einkommensarmut bedroht oder betroffen.
 

Das könnte Sie auch interessieren
anhören

Bornstraße gesperrt:"Stinkbombe" sorgt für Großeinsatz

Der Buttersäureanschlag auf einen türkischen Friseur-Salon in der Dortmunder Nordstadt hat am Montag Mittag den Verkehr auf der Bornstraße lahmgelegt. mehr...

Foto: Monika Skolimowska/Symbolbild

Nachfrage gestiegen:Demnächst mehr Kitaplätze in Dortmund

Die Nachfrage nach Kita-Plätzen ist in Dortmund in den vergangenen Jahren konstant gestiegen. Das geht aus dem FABIDO Jahresbericht hervor, der jetzt veröffentlicht worden ist. mehr...

anhören

Konzept-Vorlage:Neue Mitte Wichlinghofen

Im Dortmunder Stadtteil Wichlinghofen soll ein multifunktionales Stadtteilzentrum entstehen. Anstelle der maroden Grundschule soll ein Gebäudekomplex gebaut werden. mehr...

Nach Brand in Palettenlager:Polizei sucht Zeugen

Nach dem Großbrand an der Ravensberger Straße in der Nacht zum Sonntag sucht die Polizei jetzt Zeugen. Gegen Mitternacht war in der Dortmunder Nordstadt ein Palettenlager in Flammen aufgegangen. mehr...

Bornstraße gesperrt:Buttersäure durch Fenster geworfen

Wegen eines Spezialeinsatzes der Feuerwehr musste die Bornstraße im Bereich des Hannibal-Hochhauses am Mittag komplett gesperrt werden. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Leichte Schauer mit Auflockerungen

Anzeige
Service
Foto: Christin Kloseanhören

Die Danisch:Noch kein WM-Fieber?

Auf dem WM-Stimmungsbarometer ist noch deutlich Luft nach oben. Kein Wunder nach dem vergeigten WM-Auftakt der Deutschen Nationalmannschaft. mehr...

Wim Wenders stellte seinen Film «Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes» in Cannes vor.anhören

Film der Woche:Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Heute stellt uns Peter Dickmeyer mal einen Dokumentarfilm vor. Einen, in dem es um eine bestimmte Person geht. Dass das aber nicht irgendwer ist, wird klar, wenn man weiß, dass der Film "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" heißt. mehr...

Für Familien in Dortmund stehen in 2018 höhere Fördermittel für den Wohnungsbau zur Verfügung.

Wohnungsbau in Dortmund:Mehr Förderung für Familien

Die Stadt Dortmund informiert über die neuen Bedingungen beim geförderten Wohnungsbau in diesem Jahr. Besonders für Familien hat sich die Situation verbessert. mehr...

Tickets
Facebook