Sonntag, 18. November 2018
09. Februar 2016 um 21:03 Uhr

Aufgetauchter Blanko-Ausweis: Wohl kein Einzelfall

Der Fund eines Blanko-Ausweises aus Dortmund könnte kein Einzelfall gewesen sein.
Ein deutscher Personalausweis ragt aus einer Geldbörse. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Ein deutscher Personalausweis ragt aus einer Geldbörse. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Das hat Ordnungsdezernentin Diane Jägers gestern im Auschuss für Bürgerdienste offengelegt. Zur Zeit liefen interne Untersuchungen durch das Rechnungsprüfungsamt, die nachzuvollziehen versuchen, wie und wie viele Blanko-Ausweise abhanden gekommen sind.

Sie sei sprachlos und fassungslos, die Dimensionen seien nicht absehbar gewesen, sagte Jägers im Ausschuss. Insgesamt 90.000 Vorgänge würden aktuell untersucht, schon jetzt sei aber klar, dass eine nicht unerhebliche Zahl an Ausweisdokumenten in der Datenbank nicht zugeordnet werden könne.

Ob einfach nur nachlässig gearbeitet wurde, Kontrollmechanismen nicht gegriffen, der Druck auf die Mitarbeiter in den Bürgerdiensten zu hoch oder gar kriminelle Energie der treibende Motor sei, ist derzeit völlig unklar, so Jägers. Die Untersuchungen würden langwierig sein.

Im November wurde bei einem Autounfall in Düren im Wagen eines rumänischen Fahrers ein Blanko-Ausweis aus Dortmund von Polizisten gefunden.

Ordnungsdezernentin Diane Jägers stellte gestern in einem Bericht im Auschuss für Bürgerdienste klar, das zur Zeit das Ausmaß völlig unklar sei. Das Rechnungsprüfungsamt habe die Ermittlungen aufgenommen, 90.000 Vorgänge müssten überprüft werden.

Schon jetzt seien aber Schwachstellen im Kontrollsystem sichtbar geworden: So wurde bei einigen Ausweisdokumenten nicht in der Datenbank festgehalten, was mit ihnen im Endeffekt geschehen ist. Svenja Noltemeyer von den Grünen im Rat zeigte sich erschüttert:

Svenja Noltemeyer


Das könnte Sie auch interessieren
Foto: Ina Fassbenderanhören

Fußball-Länderspiel: Deutschland vs. Niederlande:BVB-Kapitän Marco Reus wieder im Training

Marco Reus dürfte der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag im Spiel gegen die Niederlande wieder zur Verfügung stehen. mehr...

Westfalenpark Dortmund

Dortmunder Westfalenpark:Jahreskarten ab sofort erhältlich

Ab sofort können wieder die Jahreskarten für den Westfalenpark für das Jahr 2019 gekauft werden. mehr...

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Autobahn A40:Illegales Autorennen

Ein illegales Autorennen soll der Grund für einen Auffahrunfall mit mehreren Autos gestern Nachmittag auf der A40 zwischen Dortmund-Lütgendortmund und Dortmund-Kley gewesen sein. mehr...

Dortmund Huckarde:Neuer Name für Stadtteilpark Oberfeldstraße

Der Stadtteilpark Oberfeldstraße in Huckarde heißt ab sofort Gustav-Heinemann-Park. mehr...

Foto: Monika Skolimowska

Stadt Dortmund:Gefälschte E-Mail-Adressen

Die Stadt warnt vor E-Mails mit gefälschten Absenderangaben von Beschäftigten aus der Stadtverwaltung. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: So wird das Wochenende in Dortmund...

Anzeige
Service
anhören

Film der Woche:Susperia

Mögen Sie subtilen Horror? Also nicht das übliche Erschreckspiel mit aufjaulenden Katzen und wimmernden Geigen. Oder mit hüftlahmen Axtmördern, die hinter ihren Opfer her staksen. mehr...

anhören

Tiere, Design, Musik:Endlich Wochenende!

Das Wochenende steht vor der Tür - Wetter sieht ziemlich gut aus - trocken und sonnig wird es! mehr...

Premiere in London: Eddie Redmayne wie immer in feinem Zwirn. Foto: Hayoung Jeonanhören

Neu im Kino:Die phantastischen Tierwesen sind endlich zurück

Fantastische Abenteuer in London, gruselige Vorfälle in einer Tanzschule und ein Ensemblefilm um neurotische, familiäre und amouröse Verstrickungen. mehr...

Tickets
Facebook