Samstag, 20. Oktober 2018
22. August 2017 um 15:50 Uhr

Terrorismus: Attentäter soll in Dortmund gelebt haben

Der Attentäter von Turku in Finnland soll früher in Dortmund gelebt haben. Am vergangenen Freitag hatte der Mann in der finnischen Stadt zwei Frauen erstochen und sechs Frauen und zwei Männer verletzt.
Rettungskräfte verhüllen den Tatort auf dem Marktplatz in Turku. Foto: Roni Lehti

Rettungskräfte verhüllen den Tatort auf dem Marktplatz in Turku. Foto: Roni Lehti

Nicht nur der Haupttäter sondern auch weitere nach der tödlichen Messerattacke in Finnland festgenommene Verdächtige haben monatelang in Deutschland gelebt und sind den Behörden aufgefallen.

Der Messerstecher nutzte bei seinem Aufenthalt hier mehrere Alias-Identitäten. Die Ausländerbehörde hier in Dortmund verzeichnete ihn im April vergangenen Jahres als "unbekannt verzogen". Aufgefallen ist dies jetzt auch erst, als die Fingerabdrücke des Täter europaweit abgeglichen wurden.

Die Polizei geht bei der Tat in Turku von einem terroristischen Hintergrund aus und glaubt, dass der Attentäter gezielt Frauen attackieren wollte. 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Ein DFB-Logo und der Schriftzug «Deutscher Fußball-Bund» vor der DFB-Zentrale in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archiv

Verhandlungen des DFB angekündigt:BVB-Fans in Hoffenheim

Nach den wüsten Beleidigungen gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp verhandelt das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes Anfang November gegen den BVB. mehr...

Im vergangenen Jahr waren die Heizkosten nach den DIW-Berechnungen im Schnitt um 6,7 Prozent niedriger ausgefallen als im Jahr zuvor. Foto: Jens Büttneranhören

Wenn das Geld nicht reicht:Viele Dortmunder brauchen Zweitjobs

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuß-Gaststätten fordert eine Reform des Mindestlohns. mehr...

anhören

Fritz-Henßler-Haus:Watt'n Hallas steht in den Startlöchern

Ende Oktober startet die 24. Auflage des Comedy-Festivals Wattn Hallas. mehr...

Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa

Schon wieder:Versuchter Einbruch in Supermarkt

In der nördlichen Gartenstadt hat es erneut einen Einbruchsversuch in den Supermarkt mehr...

Aktion für den Winter:Dortmunder wollen Obdachlosen helfen

Wohnungsloseninitiativen in Dortmund wollen in diesem Winter einen Wärmebus für Obdachlose organisieren. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Und so wird das Wochenende:

Anzeige
 

Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Service
anhören

Veranstaltungstipps:Was geht am Wochenende?

Wir haben für Sie den Überblick über ausgewählte Veranstaltungen an diesem Wochenende. Mit dabei: Eine polnische Star-Sängerin im FZW. mehr...

Rowan Atkinson schlüpft wieder in die Rolle des Johnny English. Foto: Axel Heimkenanhören

Neu im Kino:"Mr. Bean" ist zurück

Wir stellen drei neue Filme vor. Mr. Bean trifft dabei auf James Bond. Außerdem sorgt ein Babyname für ein eskalierendes Abendessen - und ein Anruf in einer Notrufzentrale für Hochspannung. mehr...

In diesem Jahr werde die Apfelernte bei 1,1 Millionen Tonnen liegen. Foto: Carmen Jaspersenanhören

Foodtrends:Apfelkompott

Wir blicken mit Kochprofi Heiko Antoniewicz auf die besten Wege, Apfelkompott besonders schmackhaft zuzubereiten. mehr...

Tickets
Facebook