Donnerstag, 21. Juni 2018
13. Oktober 2017 um 14:46 Uhr

Hannibal-Räumung: Verärgerte Mieter demonstrieren

Mieter des Dorstfelder Hannibal-Hochhauses haben für Samstag eine Demonstration angekündigt. Die von der plötzlichen Räumung betroffenen Anwohner wollen durch Dortmund bis zum Rathaus marschieren.
Der Wohnkomplex Hannibal II in Dortmund. Foto: Arnulf Stoffel/Archiv

Der Wohnkomplex Hannibal II in Dortmund. Foto: Arnulf Stoffel/Archiv

Damit wollen sie auf ihre Situation aufmerksam machen und Hilfe einfordern. Die Initiative hatte sich am Dienstag gegründet. Samstagmittag ab 13 Uhr wollen die Mitglieder an der Katharinenstraße loslaufen.

Vor dem Rathaus werden sie für finanzielle Hilfen von der Stadt demonstrieren. Die solle ihnen wenigstens die Unterkunft in Hotelzimmern bezahlen und sie für die Belastungen der vergangenen Wochen finanziell entschädigen, fordern sie.

Im Zweifelsfall solle der Hochhauskomplex enteignet werden, damit die Stadt ihn instandsetzen könne. Die Kosten dafür solle der Eigentümer zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren
anhören

CDU Dortmund:Besorgnis über Asylstreit

Die Dortmunder CDU hofft auf eine schnelle Einigung im Asylstreit zwischen Kanzlerin Angela Merkel und Innenminister Horst Seehofer. mehr...

anhören

Langfristige Aufwertung:20 Millionen für die Gartenausstellung

Die Stadt Dortmund will sich unter anderem mit dem ehemaligen Hoesch-Spundwandgelände an der Internationalen Gartenausstellung 2027 im Ruhrgebiet beteiligen. mehr...

Foto: Carsten Rehder/Archiv

Bombenattrappe an Grundschule:DNA-Spuren werden untersucht

Die Ermittlungen zur Bombenattrappe an der Kirchderner Grundschule laufen auf Hochtouren. Zurzeit werde die gefundene Attrappe genauer unter die Lupe genommen, erklärte Polizeisprecher Gunnar Wortmann. mehr...

Neuverpflichtung:Dritter Torwart für den BVB

Borussia Dortmund hat die Verpflichtung von Eric Oelschlägel vom SV Werder Bremen bestätigt. Der 22 Jahre alte Torhüter hat in Bremen in den vergangenen drei Jahren fast 70 Spiele für die U23-Mannschaft in der 3. Liga bestritten. mehr...

Foto: Uli Deck/Archiv

Urteil: Volksverhetzung:Fast 15.000 Euro Geldstrafe

Dortmunds Ex-Feuerwehr-Chef Klaus-Jürgen Schäfer ist vom Amtsgericht wegen Volksverhetzung und Verharmlosung des Holocausts verurteilt worden. Die Richter sahen mehrere Einträge auf Schäfers privater Facebook-Seite als strafbar an. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Leichte Schauer mit Auflockerungen

Anzeige
Service
anhören

Food Trends:Ciabatta selbst gemacht

Perfektes Grillwetter, das Fleisch liegt bereit - doch ohne Brot geht eigentlich nichts. Und das perfekte Grillbrot ist und bleibt: Ciabatta mehr...

Foto: Christin Kloseanhören

Die Danisch:Noch kein WM-Fieber?

Auf dem WM-Stimmungsbarometer ist noch deutlich Luft nach oben. Kein Wunder nach dem vergeigten WM-Auftakt der Deutschen Nationalmannschaft. mehr...

Wim Wenders stellte seinen Film «Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes» in Cannes vor.anhören

Film der Woche:Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Heute stellt uns Peter Dickmeyer mal einen Dokumentarfilm vor. Einen, in dem es um eine bestimmte Person geht. Dass das aber nicht irgendwer ist, wird klar, wenn man weiß, dass der Film "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" heißt. mehr...

Tickets
Facebook