Dienstag, 19. Juni 2018
01. Januar 2018 um 18:10 Uhr

Polizei und Feuerwehr: Die Silvester-Bilanz

Dortmund hat weitgehend friedlich in das neue Jahr hineingefeiert.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Das meldet die Polizei. Sie berichtet von einzelnen Böllern in der Verbotszone in der Innenstadt, dazu gab es 15 Strafanzeigen und mehrere Festnahmen. Mehrere Menschen hatten mit Schreckschusswaffen in die Luft gefeuert, dazu gab es ein paar Fälle von Körperverletzung, ein Mann wurde per Haftbefehl gesucht, und ein paar Drogendealer flogen auf. Zwei Männer hatten an der Steinstraße eine Frau sexuell belästigt, die Polizei schritt ein und nahm einen Mann aus Guinea fest, der andere floh. Vor allem am Platz von Leeds und an der Katharinentreppe hatten sich viele Feiernde eingefunden und das neue Jahr begrüßt.

470 Einsätze an Silvester und in den ersten Stunden des neuen Jahres – die Feuerwehr hatte reichlich zu tun. Allerdings waren die meisten Notrufe nicht für die Brandlöscher, sondern für den Rettungsdienst. Der versorgte Betrunkene und Verletzte. Die Kollegen von der Feuerwache löschten kleine Brände an Containern oder Hecken und leisteten technische Hilfe. So hatten zum Beispiel auf einem Balkon an der Geleitstraße in Brackel Gegenstände Feuer gefangen. Die Anwohner hatten sich schon selbst ins Freie gerettet. Die Wohnung ist erst mal nicht bewohnbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Animation der B1 Ausbau zur A40 in Dortmund - Tempo 130 ist geplant, und dann sind hohe Lärmschutzwände vorgeschrieben.

B1-Ausbau in Dortmund:Bitte keine Lärmschutzwände

An der B1 in Dortmund soll es zwischen Stadtkrone Ost und Marsbruchstraße möglichst keine Lärmschutzwände geben. mehr...

"Tankstutzen" eines Elektroautos an einer Ladestation. Dortmund will seinen Fuhrpark umweltfreundlicher gestalten.

Fuhrpark der Stadt Dortmund:Modernern und umweltfreundlicher

Der städtische Fuhrpark soll in den kommenden vier Jahren mit Investitionen von elf Millionen Euro umweltfreundlicher modernisiert werden. mehr...

Dortmund gehört weiter zu den attraktivsten Einkaufsstädten in NRW

Einkaufen in Dortmund:Weiterhin beliebteste Stadt in Westfalen

Das ist das Ergebnis einer Studie des Berater- und Maklerunternehmens Comfort, die einmal im Jahr vorgestellt wird. Demnach wurden am 9. Juni 2018 gut 70.000 Besucher auf dem Westenhellweg gezählt. mehr...

In Dortmund hat bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten einen neuen Rekord erzieltanhören

240.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte:Höchster Stand seit 40 Jahren

Dortmund hat im vergangenen Jahr einen neuen Rekord bei den sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen erreicht. mehr...

Stefan Schreiberanhören

Nach Panne bei der IHK:Abschlussprüfung nachgeholt

Wegen einer kuriosen Panne mussten 18 angehende Bürokaufleute ihre Abschlussprüfung wiederholen. Die Abschlussklausur wurde heute Vormittag direkt in den Räumen der Industrie- und Handelskammer an der Märkischen Straße geschrieben. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Leichte Schauer mit Auflockerungen

Anzeige
Service
Foto: Christin Kloseanhören

Die Danisch:Noch kein WM-Fieber?

Auf dem WM-Stimmungsbarometer ist noch deutlich Luft nach oben. Kein Wunder nach dem vergeigten WM-Auftakt der Deutschen Nationalmannschaft. mehr...

Wim Wenders stellte seinen Film «Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes» in Cannes vor.anhören

Film der Woche:Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Heute stellt uns Peter Dickmeyer mal einen Dokumentarfilm vor. Einen, in dem es um eine bestimmte Person geht. Dass das aber nicht irgendwer ist, wird klar, wenn man weiß, dass der Film "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" heißt. mehr...

Für Familien in Dortmund stehen in 2018 höhere Fördermittel für den Wohnungsbau zur Verfügung.

Wohnungsbau in Dortmund:Mehr Förderung für Familien

Die Stadt Dortmund informiert über die neuen Bedingungen beim geförderten Wohnungsbau in diesem Jahr. Besonders für Familien hat sich die Situation verbessert. mehr...

Tickets
Facebook