Sonntag, 19. August 2018
02. Februar 2018 um 19:18 Uhr

Fußball-Bundesliga: Köln - BVB 2:3

Aubameyang-Nachfolger Michy Batshuayi trifft gleich zwei Mal - Schürrle erzielt den Siegtreffer
Erster Einsatz - Erster Treffer - Neuborusse Michy Batshuayi

Erster Einsatz - Erster Treffer - Neuborusse Michy Batshuayi - Foto: Alexandre Simoes (BVB)

Schwarz-Gelb startete gleich mit Neuzugang Batshuayi – dazu kehrten Dahoud, Weigl und Schürrle in die Startelf zurück. Die etwa 5.000 mitgereisten BVB-Anhänger erlebten eine kämpferische Anfangsphase ohne viel Taktik und ohne Abtasten. Borussia kombinierte schnell und erarbeitet sich leichte Feldvorteile. Köln tauchte mit gefährlichen Kontern vor dem BVB-Gehäuse auf. Auf der anderen Seite hatte Kagawa die beste Einschussmöglichkeit, aber die Latte rettete für den 1. FC Köln.
 
In der 21. Minute hatte Neuzugang Batshuayi die nächste tolle Aktion. Nach einem perfekten No-Look Doppelpass musste ein Kölner Abwehrspieler in höchster Not retten, sonst wäre der BVB in Führung gegangen. Kurz vor der Pause feierte der Aubameyang-Nachfolger einen Einstand nach Maß. Michy Batshuayi erzielte nach schönem Zuspiel von Toljan seinen ersten Treffer für Schwarz-Gelb. Fast mit dem Halbzeitpfiff traf Batshuayi erneut, stand aber bei diesem Tor knapp im Abseits und so ging es mit der  verdienten 1:0 Führung in die Pause.
 
Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer weiterhin eine rassige Partie mit vielen schnellen Aktionen auf beiden Seiten. Dortmund zeigte sich komplett verändert im Vergleich zum letzten Spiel gegen Freiburg, warf sich in die Zweikämpfe und kombinierte schnell nach vorne. Vor allem Schürrle und Batshuayi spielten sehr gut zusammen und sorgten oft für Torgefahr im Kölner Strafraum. In der 59. Minute hätte Schwarz-Gelb auf 2:0 erhöhen können, aber der tödliche Pass von Pulisic blieb aus.
 
Stattdessen verlor der Pulisic das Leder und der Kölner Konter endete mit dem Ausgleich. Terodde und Heintz ließen die BVB Abwehr alt aussehen und Zoller köpfte das 1:1. Danach fielen die Treffer fast im Minutentakt. Schwarz-Gelb ging erneut in Führung und wieder war es der „Neue“. Batshuayi besorgte das 2:1 nach Vorlage von Pulisic. Etwas später hatte Pulisic die Entscheidung auf dem Fuß, sein Linksschüsschen war aber keine Problem für die Kölner Abwehr.
 
In der 69. Minute erzielte Köln erneut den Ausgleich. Nach einer Ecke stimmte die Zuordnung der Borussenabwehr nicht und Mere köpfte zum 2:2 ein. Bei dem Gegentreffer sah die Dortmunder Defensive nicht gut aus. BVB Trainer Stöger wechselte aus: Guerreiro kam für Dahoud und Sancho ersetzte Pulisic. In der Schlussphase merkte man beiden Teams das hohe Tempo der Partie an und es fehlte immer öfter die Konzentration.
 
In der 84. Minute war es dann Andre Schürrle der mit einer Willensleistung das 3:2 für die Dortmunder erzielte. Nach einem schnellen Konter über Batsuhayi zog Schürrle aus 16 Metern ab und Schwarz-Gelb führte wieder. In der packenden Schlussphase mussten die Dortmunder in Unterzahl gegen wütend stürmende Kölner bestehen. Der ebenfalls eingewechselte Akanji war umgeknickt und konnte nicht weiterspielen. Die letzten Sekunden fiel auch noch Batshuayi verletzt aus. Nach 94. Minuten blieb es beim verdienten 3:2 Sieg für Borussia Dortmund.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Der 18.8.2018 ist ein begehrter Termin für Hochzeiten. Die Standesämter bereiten sich auf einen Ansturm vor. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Eheschließungen Dortmund:18.08.18 beliebtester Heiratstermin

Der heutige 18.08.2018 ist der beliebteste Heiratstermin des Jahres. 42 Paare haben eine Eheschließung in Dortmund angemeldet. mehr...

Ein landendes Flugzeug ist hinter einer privaten Drohne zu sehen. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Drohnen-Flugverbot:Mehr Drohnen am Dortmunder Flughafen unterwegs

Trotz eines gesetzlichen Verbotes sind im sensiblen Luftraum über dem Dortmunder Flughafen 2018 schon mehr Drohnen gesichtet worden als im gesamten Vorjahr. mehr...

Radfahrer fahren über den Radweg. Foto: Roland Weihrauch/Archivanhören

Unfälle vermeiden:Vom Radweg auf die Straße

Die Stadt Dortmund will künftig mehr Radwege auf die Fahrbahn verlegen. Das erklärte die Leiterin des Tiefbauamtes, Sylvia Uehlendahl im Gespräch mit Radio 91.2. mehr...

Max. 10 km/h:Marode Brücke "Am Remberg"

Die B236 Brücke "Am Remberg" gehört nach Informationen der Bildzeitung zu den zehn marodesten Brücken in Deutschland. Das Tiefbauamt könne diese Einschätzung nicht nachvollziehen, sagte Stadtsprecher Maximilian Löchter. mehr...

Große Trockenheit: Auf das Grillen auf Grünflächen sollte man derzeit verzichten. Foto: Peter Steffen

Brandgefahr:Grillen auf Grünflächen vermeiden

Die Stadt Dortmund empfiehlt, auf das Grillen in Grünanlagen und Wäldern zu verzichten. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Erholung für den Rasen

Anzeige
Service
anhören

Best of Dortmund:Wohin am Wochenende?

Was ist los in Dortmund? Wo wird gelacht, getanzt oder gesungen? Wir haben die Veranstaltungen des Wochenendes gesichtet und vorsortiert. mehr...

Ewan McGregor 2016 beim "Zürich Film Festival". Foto: Ennio Leanzaanhören

Film der Woche:Christopher Robin

Das Dschungelbuch, die Schöne und das Biest und jetzt eben auch Winnieh Puh. Allesamt Filme, die bereits als Zeichentrick-Version sehr erfolgreich waren. Jetzt kommt die Realverfilmung. mehr...

Denzel Washington Foto: Lisa Ducretanhören

Neu im Kino:Die Neustarts der Woche

Ein früherer Geheimagent übernimmt wieder die Rolle des Racheengels, ein Künstler kämpft gegen den Alkohol und ein Kinderbuchliebling bringt einen Erwachsenen auf den richtigen Weg zurück. mehr...

Tickets
Facebook