Dienstag, 17. Juli 2018
15. April 2018 um 15:04 Uhr

Revier-Derby-Drama: BVB verliert in Gelsenkirchen

Der BVB hat am Wochenende verdient gegen Schalke verloren. Die schlimmste Nachricht des Spiels: Batshuayi musste verletzt vom Platz getragen werden. Die genaue Diagnose ist noch unklar.
Das Revierderby war teilweise umkämpft.  Foto: Friso Gentsch

Das Revierderby war teilweise umkämpft. Foto: Friso Gentsch

Die rund 6.000 mitgereisten BVB-Anhänger erlebten eine spannende Anfangsphase. Beide Teams spielten offensiv nach vorne, suchten immer wieder den Weg zum Tor und hatten auch erste Chancen. Auf beiden Seiten hielten die Torhüter ihren Kasten allerdings sauber. Sowohl Fährmann als auch der Dortmunder Keeper Bürki bewahrten ihre Teams mit tollen Paraden vor einem Rückstand.

Zum Ende der ersten Halbzeit verflachte das Spiel dann etwas. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Viele Nickeligkeiten und kleine Fouls sorgten für viele Unterbrechungen. Kurz vor der Pause hatte Schalke die beste Möglichkeit, der Schuss von Konoplyanka ging aber knapp am Dortmunder Tor vorbei. Nach 45 Minuten pfiff Schiedsrichter Manuel Gräfe pünktlich zur Pause ab. Ohne Tore ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.
 
Die zweite Hälfte begann mit einer kalten Dusche für Schwarz-Gelb. Nach einem leichtfertigen Ballverlust von Marcel Schmelzer erzielt Konpplyanka die 1:0 Führung für die Königsblauen. Beim BVB lief nach diesem Gegentreffer erst einmal nicht mehr viel zusammen. In der Abwehr wirkten die Dortmunder wackelig und nach vorne gab es kaum gefährliche Torraumszenen. Dortmunds Trainer hatte nach dem Seitenwechsel bereits Schürrle für Philipp eingewechselt. Aber auch das sorgte nicht für Gefahr.
 
In der Schlussviertelstunde erlebten die 61.786 Zuschauer in der Veltins-Arena leider kein Aufbäumen der Dortmunder, keine Kämpfermentalität seitens Schwarz-Gelb. Auch ein weiterer Spielerwechsel brachte nichts ein. Sancho kam für den schwachen Dahoud. Im Gegenteil kurz vor Schluss knallte Naldo einen Freistoß aus etwa 20 Metern in die Maschen. Dem Freistoß vorrausgegangen war ein Foul von BVB Kapitän Schmelzer. Der durfte kurz vor dem Abpfiff dann vom Feld, für ihn kam Mario Götze. Bei der letzten Angriffsaktion verletzte sich Batshuayi so schwer, dass der Dortmunder Stürmer mit der Trage vom Feld geholt werden musste.
 
Nach 90 Minuten blieb es beim 2:0 für Schalke 04. Damit verliert Borussia Dortmund nicht nur das Revier-Derby, sondern auch den dritten Tabellenplatz. Auf den rückt Bayer Leverkusen durch ein besseres Torverhältnis. Am kommenden Samstag empfängt Schwarz-Gelb dann Bayer Leverkusen und muss unbedingt gewinnen, um wieder auf einen direkten Champions-League Platz zu kommen.
 

Das könnte Sie auch interessieren
Das Museum neben dem Schiffshebewerk Henrichenburg.

Wegen Bauarbeiten:Schleuse Henrichenburg ab September gesperrt

Die Schleuse Henrichenburg wird ab September erneut wegen Bauarbeiten wochenlang gesperrt. mehr...

anhören

Zahlreiche Baustellen in Dortmund:Bessere Abstimmung gefordert

Der Verein Dortmunder Hafenanlieger fordert vom Tiefbauamt eine bessere Baustellen-Koordination. mehr...

anhören

Umbau in der Helmut-Körnig-Halle:Wo steigt nächstes Jahr die Kinderferienparty?

Die Kinderferienparty muss sich für das nächste Jahr einen neuen Veranstaltungsort suchen. mehr...

Vorbild? Ein fahrerloser Shuttle-Bus dreht seine Runden in Barcelona. Foto: Marta Perez

Für mehr Innovation:Stadt will smarter werden

Die Stadt hat ein eigenes Büro für die Entwicklung Dortmunds zur Smart City eingerichtet. mehr...

anhören

Spiel, Spaß und Party:300 Kinder bei Start der Kinderferienparty

Rund 300 Kinder sind heute zum Start der Kinderferienparty in der Helmut-Körnig-Halle gekommen. Seit 10 Uhr heisst es dort wieder Spiel, Spaß und Party für alle Kinder, die in den ersten beiden Wochen der Sommerferien daheim bleiben. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Und so wird die Woche:

Anzeige
Service
anhören

Film der Woche:Skyscraper

Wenn Dwayne Johnson alias „The Rock“ in einem Film mitspielt, kann man sicher sein, dass es A „zur Sache geht“ und B trotzdem auch immer eine ordentliche Portion Humor im Spiel ist. mehr...

Bei einem Ferienjob, zum Beispiel in einem Callcenter, können Schüler in die Arbeitswelt hineinschnuppern. Foto: Patrick Pleul/Symbolbildanhören

Schüler und Studenten:Tipps für den Ferienjob

Am 16. Juli beginnen die Sommerferien. Für Schüler und Studenten die einen Ferienjob suchen wird es jetzt Zeit. mehr...

Schwimmen in den Sommerferien:Kostenlos ins Hallenbad

In den bevorstehenden Sommerferien können Kinder und Jugendliche in einigen Dortmunder Hallenbädern zeitweise wieder kostenlos schwimmen. mehr...

Tickets
Facebook