Freitag, 18. Januar 2019
21. Mai 2018 um 15:05 Uhr

Filmstarts : «The Happy Prince»: Rupert Everett als Oscar Wilde

München (dpa) Dieser Film war eine Herzensangelegenheit für Rupert Everett. In seinem Biopic verfilmt er die letzten traurigen Jahren des Dandys, Ästheten und Dichters Oscar Wilde.
Oscar Wilde (Rupert Everett, r) mit seinem Liebhaber Bosie (Colin Morgan) in den Gassen Neapels. Foto: Wilhelm Moser/Concorde Filmverleih GmbH

Oscar Wilde (Rupert Everett, r) mit seinem Liebhaber Bosie (Colin Morgan) in den Gassen Neapels. Foto: Wilhelm Moser/Concorde Filmverleih GmbH

In jungen Jahren wurde der irische Schriftsteller Oscar Wilde für seine Sprachkunst gefeiert. Doch später wurde ihm seine Liebe zu Männern in der prüden viktorianischen Gesellschaft zum Verhängnis.

1895 verurteilte ihn ein Schwurgericht wegen homosexueller Aktivitäten zu zwei Jahren Zuchthaus und Zwangsarbeit. Seine Stücke wurden abgesetzt, ein Rede- und Schreibverbot verhängt.

«The Happy Prince» widmet sich den letzten, traurigen Lebensjahren von Wilde. Nach seiner Haftentlassung lebte er verarmt in Paris und starb 1900 im Alter von 46 Jahren.

Der britische Schauspieler Rupert Everett spielt nicht nur die Hauptrolle in der so traurig wie sehenswerten Filmbiografie, sondern führte auch Regie und schrieb das Drehbuch.

The Happy Prince, Deutschland/Belgien/Italien 2017, 105 Min., FSK ab 12, von Rupert Everett, mit Rupert Everett, Colin Firth, Colin Morgan, Edwin Thomas, Emily Watson.


Das könnte Sie auch interessieren

:Familien-Abenteuer: «Luis und die Aliens»

Berlin (dpa) Außerirdische kommen hier nicht, wie so häufig, als Verderben bringende Ungeheuer. In «Luis und die Aliens» sind sie ganz putzig. mehr...

Die deutsche Regisseurin Margarethe von Trotta erinnert sich. Foto: Caroline Seidel/Archiv

:Dokumentation: «Sympathisanten - Unser deutscher Herbst»

Berlin (dpa) Der Regisseur Felix Moeller hat berühmte Eltern, die in seiner Doku über die Sympathisanten der RAF ausführlich zu Wort kommen. mehr...

Emilie (Eva Green, r) und Ines (Alicia Vikander) sind zwei ungleiche Schwestern. Eine der beiden ist todkrank. Foto: Jürgen Olczyk/Wild Bunch Germany

:«Euphoria»: Bizarres Schwesterndrama mit Alicia Vikander

Berlin (dpa) Eben war Alicia Vikander noch als Action-Heldin Lara Croft in «Tomb Raider» im Kino zu sehen. Als Kontrastprogramm gibt es jetzt den Arthouse-Film «Euphoria». mehr...

Wie hat Han Solo (Alden Ehrenreich) seinen treuen Gefährten Chewbacca (Joonas Suotamo) kennen? In «Solo: A Star Wars Story» gibt es darauf eine Antwort. Foto: Jonathan Olley/Lucasfilm Ltd. & TM

:«Solo: A Star Wars Story»: Neues Abenteuer der Weltraumsaga

Berlin (dpa) Das «Star Wars»-Universum wird größer und größer. In einem Spin-off der Science-Fiction-Saga dreht sich alles um den jungen Han Solo. mehr...

Christian (Franz Rogowski) gratuliert Marion (Sandra Hüller) mit einem Kuchen zum Geburtstag. Foto: Zorrofilm

:«In den Gängen»: Liebe, Tristesse und Gabelstapler

Berlin (dpa) Ein öder Supermarkt mit unendlichen Gängen wird zu einer Art Insel der Glückseligen für das ganz kleine Glück. Liebe und Freundschaft helfen, der Tristesse des Seins ein wenig zu entfliehen. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Siehst Du die Sonne nicht ...

Anzeige
Service
Foto: Christian Charisius/Symbolbildanhören

Neu im Kino:Eine gemischte Tüte

Multiple Persönlichkeiten zwischen Realität und Wahnsinn, romantische Pferde-Ferien und eine Doku über Donald Trump. Die Neustarts dieser Kinowoche sind ziemlich bunt. mehr...

anhören

Urlaubsträume:Traumziele und Tipps für 2019

Was gibt es besseres für einen kalten Januartag, als sich in sonnige Gefilde und an traumhafte Strände zu begeben - zumindest in Gedanken. Wir verreisen mit Ihnen zu den Zeilen, die in diesem Jahr ganz oben auf der Liste stehen. mehr...

anhören

Food Trends:Käsefondue Rezept zum Hören und Nachlesen

Es ist wieder Essenzeit und heute wird es cremig, kalorienreich und extrem lecker. Anna Deschke und Heiko Antoniewicz bereiten uns ein Käsefondue. mehr...

Tickets
Facebook