Freitag, 18. Januar 2019
12. Januar 2019 um 15:25 Uhr

Sport : Kombinierer Graabak zu stark - Deutsche auf zwei und drei

Val di Fiemme (dpa) Starke Teamarbeit, überzeugende Aufholjagd, aber kein Sieg: Die deutschen Kombinierer haben den ersehnten Teamsprint-Erfolg in Val di Fiemme auf der Zielgeraden verpasst. Der Trend macht aber Hoffnung.
Johannes Rydzek wurde mit Vinzenz Geiger im Teamsprint Zweiter. Foto: Andrea Solero/ANSA/AP

Johannes Rydzek wurde mit Vinzenz Geiger im Teamsprint Zweiter. Foto: Andrea Solero/ANSA/AP

Die deutschen Nordischen Kombinierer haben sich nach einer leidenschaftlichen Aufholjagd nicht mit dem Sieg belohnt und mussten sich wieder einmal Norwegen geschlagen geben.

Im Teamsprint von Val di Fiemme belegten Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger im Fotofinish auf der Zielgeraden Rang zwei, Eric Frenzel und Fabian Rießle wurden Dritte. Das Olympiasieger-Quartett aus Pyeongchang schaffte es damit im Trentino immerhin geschlossen auf das Podium.

«Es war eine fordernde Aufholjagd, aber es ist sich leider nicht ganz ausgegangen. Wir können trotzdem super happy sein», erklärte Rydzek, der auf den schnellen 1,5-Kilometer-Sprintrunden gemeinsam mit Frenzel Tempo machte und so den Abstand des nach dem Springen führenden norwegischen Duos immer weiter reduzierte.

Am Ende und vor allem auf den letzten 200 Metern waren Jan Schmid und vor allem Joergen Graabak, die sich im Springen ein Polster von einer halben Minute geschaffen hatten, aber doch zu stark. «Wir hätten natürlich gerne gewonnen, aber wir sind nicht weggekommen. Dann weiß man, dass Graabak ein cleveres Bürschchen ist, mit allen Wassern gewaschen», sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch nach einer weiteren starken Teamleistung, die Hoffnung für das Triple in Chaux-Neuve in der kommenden Woche und die WM in Seefeld ab 19. Februar macht.

Graabak klemmte sich in der finalen Abfahrt in den Windschatten von Geiger und war dann nicht mehr zu schlagen. «Vinzenz und Fabian sind auch stark im Finish, aber Graabak war ein bisschen cleverer und hat das Ding dann gemacht», lobte Weinbuch, dessen taktische Überlegung, die beiden deutschen Teams gemeinsam auf die Jagd nach den Norwegern zu schicken, aufging.

Vier Kilometer vor dem Ziel hatten die beiden DSV-Teams aufgeschlossen, fortan lief alles auf einen Zielspurt hinaus. «Wir waren ebenbürtig. Am Ende sind es Kleinigkeiten, die entscheiden. Es ist ein bisschen schade», befand Frenzel, dessen Formkurve nach einer Wettkampfpause nun weiter nach oben zeigt, im ZDF.


Das könnte Sie auch interessieren
Steht in Australien im Achtelfinale: Roger Federer. Foto: Lukas Coch/AAP/

:Titelverteidigerin raus: Scharapowa besiegt Wozniacki

Melbourne (dpa) Vor einem Jahr bejubelte Caroline Wozniacki in Melbourne noch ihren ersten Grand-Slam-Titel, in diesem Jahr scheiterte die Dänin frühzeitig an einer anderen einstigen Nummer eins der Tennis-Welt. Bei den Herren zog der Vorjahressieger souverän ins Achtelfinale ein. mehr...

Steht in Australien im Achtelfinale: Roger Federer. Foto: Lukas Coch/AAP/

:Federer erreicht sicher Achtelfinale bei Australian Open

Melbourne (dpa) Der langjährige Tennis-Weltranglisten-Erste Roger Federer aus der Schweiz hat sich mit einem glatten Erfolg zum 17. Mal für das Achtelfinale der Australian Open qualifiziert. mehr...

Dennis Schröder (M) hat gegen Kyle Kuzma (l) das Nachsehen. Foto: Sue Ogrocki/AP

:Pleite für Schröder mit Oklahoma gegen Los Angeles

Oklahoma City (dpa) Dennis Schröder hat das NBA-Duell mit seinem Berliner Nationalteamkollegen Moritz Wagner verloren. Die Oklahoma City Thunder mussten sich in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den Los Angeles Lakers mit 128:138 (63:67, 122:122) nach Verlängerung geschlagen geben. mehr...

Biathlet Arnd Peiffer am Schießstand. Foto: Matthias Balk

:Das bringt der Wintersport am Freitag

Ruhpolding (dpa) Nach Platz drei für Benedikt Doll im Sprint greifen die Biathleten in Ruhpolding wieder an: Die Männer-Staffel will vor den eigenen Fans aufs Podest. In Frankreich starten die Kombinierer ihr Triple - die Form stimmt. Was gelingt Skistar Lindsey Vonn bei ihrem Saisondebüt? mehr...

Will in der Rückrunde wieder viele Tore für den FC Bayern schießen: Robert Lewandowski. Foto: Tobias Hase

:FC Bayern als BVB-Jäger gefordert

München (dpa) Sechs Punkte Rückstand auf Borussia Dortmund sollen die Münchner auf dem Weg zum siebten Meistertitel am Stück nicht stoppen. Los geht's aber gleich mit einer schwierigen Auswärtsaufgabe. Der Blick geht unwillkürlich auch zum Spitzenreiter. mehr...

Mediathek

Dreischers Wetter: Siehst Du die Sonne nicht ...

Anzeige
Service
Foto: Christian Charisius/Symbolbildanhören

Neu im Kino:Eine gemischte Tüte

Multiple Persönlichkeiten zwischen Realität und Wahnsinn, romantische Pferde-Ferien und eine Doku über Donald Trump. Die Neustarts dieser Kinowoche sind ziemlich bunt. mehr...

anhören

Urlaubsträume:Traumziele und Tipps für 2019

Was gibt es besseres für einen kalten Januartag, als sich in sonnige Gefilde und an traumhafte Strände zu begeben - zumindest in Gedanken. Wir verreisen mit Ihnen zu den Zeilen, die in diesem Jahr ganz oben auf der Liste stehen. mehr...

anhören

Food Trends:Käsefondue Rezept zum Hören und Nachlesen

Es ist wieder Essenzeit und heute wird es cremig, kalorienreich und extrem lecker. Anna Deschke und Heiko Antoniewicz bereiten uns ein Käsefondue. mehr...

Tickets
Facebook