Aggressiver Jugendlicher bedroht Bundespolizisten

Ein Jugendlicher hat am frühen Samstagmorgen Bundespolizisten und Mitarbeiter einer Jugendschutzstelle bedroht. Der 16-Jährige war im Zug als Schwarzfahrer aufgefallen. Es stellte sich heraus, dass er in Oldenburg als vermisst gemeldet und aus einer Jugendeinrichtung in Nottuln weggelaufen war.

© Bundespolizei NRW / Twitter

Randale auf der Wache

Der Jugendliche hatte 1,2 Promille Alkohol im Blut. Die Bundespolizisten wollten ihn vorübergehend zu einer Jugendschutzstelle in Dortmund bringen. Dort bedrohte er jedoch die Mitarbeiter so sehr, dass sie ihn nicht aufnehmen wollten. Deshalb wurde er zurück zur Wache mitgenommen. Dort erklärte er den Beamten: "Ich schlag euch kaputt, ich mache euch platt, wenn ihr mich nicht zu meiner Mutter bringt!" Stattdessen kam der 16-Jährige jedoch nach Nottuln zurück in die Einrichtung, aus der er abgehauen war. Er bekam zudem eine Strafanzeige wegen Beleidigung, Schwarzfahrens und Bedrohung.