Angriff auf Journalist bei Demonstration in Dortmund

Bei Demonstrationen am Samstag in Dortmund ist ein Journalist angegriffen worden. Er wurde leicht verletzt als ein Demonstrant gegen eine Kamera schlug. Laut Polizei handelt es sich bei dem Angreifer um einen Angehörigen der rechtsextremen Szene.

© Archiv

Mann schlägt gegen Kamera eines Presseteams

Gegen 15.30 Uhr hatten sich etwa 150 Menschen auf dem Alten Markt versammelt, um gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung zu protestieren. Im Gegensatz zu einigen Demonstrationen zuvor auf dem Friedensplatz war die Versammlung auf dem Alten Markt aus Infektionsschutzgründen untersagt worden. Viele Teilnehmer hielten dann auch den Mindestabstand nicht ein. Die Polizei löste die Menschenmenge auf, kurz danach kam es zu dem Angriff auf den Kameramann. Ein Mann schlug gegen dessen Kamera. Polizisten schritten ein und nahmen den Mann ins Gewahrsam.

Weitere Meldungen