Dortmund: Fußgängerin nach Zusammenstoß mit Radfahrer schwer verletzt

Eine 62-jährige Fußgängerin ist am Dienstagmittag (30.3.) bei einem Verkehrsunfall im Bereich Phoenix-West in Dortmund schwer verletzt worden. Sie prallte mit einem Radfahrer zusammen.

© Monika Skolimowska/Archiv

Radfahrer blieb unverletzt

Laut ersten Zeugenaussagen war ein 41-jähriger Dortmunder gegen 12.30 Uhr mit seinem Rad von der Carlo-Schmidt-Allee in die Walter-Bruch-Straße eingebogen. Dort nutzte er den Radfahrstreifen. Die 62-jährige Frau aus Bochum trat plötzlich zwischen zwei am Fahrbahnrand parkenden Autos auf die Straße. Der Radfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste die Fußgängerin. Beide stürzten. Dabei zog sich die Frau schwere Verletzungen zu. Der Radfahrer blieb unverletzt.

Weitere Nachrichten aus Dortmund

Weitere Meldungen