Dortmund: Verkehrsunfall auf A45 bei Hagen sorgt für lange Sperrungen

Bei einem Verkehrsunfall am späten Donnerstagabend (8.10.) auf der A 45 bei Hagen hat ein LKW-Fahrer die Mittelschutzplanke durchbrochen und für lange Sperrungen gesorgt.

© Monika Skolimowska/Archiv

Polizei schätzt entstandenen Sachschaden auf rund 100.000 Euro

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 54-Jährige LKW-Fahrer aus Delmenhorst mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Vor der Anschlussstelle Hagen-Süd, im dortigen Baustellenbereich, kam er gegen 23 Uhr auf regennasser Fahrbahn aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. 

Sein Fahrzeug prallte gegen die Betonschutzwand, geriet nach links ab und durchbrach die Mittelschutzplanke. Durch Trümmerteile wurde zudem ein nachfolgendes Auto beschädigt. Während der Unfallaufnahme lief der Verkehr in beide Fahrtrichtungen einspurig an der Unfallstelle vorbei. In Richtung Gießen konnte die Fahrbahn gegen 6.30 Uhr wieder komplett freigegeben werden. Die Beeinträchtigungen in Richtung Dortmund dauern voraussichtlich bis zum frühen Freitagnachmittag an. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 100.000 Euro.

Weitere Meldungen aus Dortmund

Weitere Meldungen