Erfolgreiche Spendengala in Dortmund für Erdbeben-Region

Bei einer Spengengala im Dietrich-Keuning-Haus hier in Dortmund wurde am Freitag Geld gesammelt - für die Erdbebenopfer aus der Türkei und Syrien.

Außenansicht Dietrich-Keuning-Haus
© Stadt Dortmund

115.000 Euro für Erdbebenopfer aus Türkei und Syrien in Dortmund

115.000 Euro sind dabei zusammengekommen. Die Dortmunderin Selvi Aksünger hatte den Spenden-Abend ins Leben gerufen. 280 Karten wurden für die Veranstaltung am vergangenen Freitag verkauft. Das Geld soll einem Bauprojekt in der Erdbebenregion zugutekommen. Und auch die nächsten Veranstaltungen sind schon geplant: Am 14. April sammelt die Oper Dortmund dann Spenden für die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien. 

© Radio 91.2

Weitere Meldungen