Fahrradtouren durch Dortmund

Fahrradfahren ist besonders im Sommer sehr beliebt. Deshalb stellt Radio 91.2-Reporter Julian Schildheuer gemeinsam mit dem ADFC Dortmund die schönsten Fahrradtouren in Dortmund vor.

Schild "Radtour Süd"
© ADFC

Seseke Weg

Die schönsten Fahrradtouren sind bekanntlich die, die durch Natur führen entlang Bäume und Wasser. Karl-Heinz Kibowski vom ADFC Dortmund hat eine besondere Empfehlung, wenn man am Wasser entlang fahren möchte.

© Radio 91.2

Der Seseke Weg beginnt am Horstmarer See in Lünen. Von Dortmund könnte man dahin zum Beispiel über Derne und am Lanstroper Ei vorbeifahren.

Fahrradtouren im Süden

Mahnmal Bittermark.
Mahnmal Bittermark.© ADFC Dortmund
Mahnmal Bittermark.
© ADFC Dortmund

Natürlich bietet auch der Dortmunder Süden schöne Radtouren. Beispielsweise kann man in Lütgendortmund starten und dann an Kley, Oespel und Eichlinghofen vorbeifahren. Über einen Abstecher an der Hohensyburg kommt man dann nach Wickede.

Diese Tour ist sehr schön und führt durch viel Natur. Allerdings benötigt man viel Kraft in den Beinen, um die Tour zu schaffen. In der Bittermark geht es erst den Berg hoch und die nächste Bergetappe steht dann im Wannebachtal an, wenn die Wittbräucker Straße hochgeradelt werden muss. 

© Radio 91.2

Eine Karte findet ihr auf der Homepage des ADFC Dortmund.

Fahrradtour für Einsteiger (Nord-Tour)

Wer noch nicht genug trainiert ist, um die Südtour zu fahren, kann ab Lüdgendortmund die Nordseite Dortmunds umfahren: Über Eving und den Grevingholz geht es durch viel Grün auch nach Wickede. Dort gibt es keine größere Steigungen, dafür aber Stadthistorie.

© Radio 91.2

Mehr aus der Mediathek

Weitere Meldungen