Jean-Luc Bannalec: Bretonisches Vermächtnis

Regionale Krimis liegen weiterhin voll im Trend. Die in Deutschland erfolgreichste Serie spielt allerdings in der Bretagne. Dafür ist der Autor ein Deutscher. Jean-Luc Bannalec heißt eigentlich Jörg Bong und kommt aus der Eifel.

Buchcover: "Bretonisches Vermächtnis" von Jean-Luc Bannalec
© Verlag Kiepenheuer & Witsch

Für die Krimireihe, in der Komissar Dupin aus Paris immer eher zufällig über Verbrechen stolpert, ist er bereits mit einem französischen Verdienstorden ausgezeichnet worden. Für einen Deutschen durchaus ungewöhnlich. Mit "Bretonisches Vermächtnis" ist jetzt der achten Band erschienen. Alle vorigen wurden bereits für das deutsche Fernsehen verfilmt. Dieter Kottnik sucht nach dem Erfolgsrezept.

© Radio 91.2

"Bretonisches Vermächtnis" von Jean-Luc Bannalec ist im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen und kostet als Taschenbuch 16 Euro. Das Hörbuch aus dem Argon-Verlag kostet 19,95 Euro.