Mehr Geld für den Radverkehr in Dortmund

Der Radverkehrsanteil in Dortmund soll innerhalb von zehn Jahren auf 20 % steigen. Aktuell liegt der Anteil der Radfahrer nach der neuesten Mobilitätsbefragung bei 10 %. Das sei immerhin eine Steigerung innerhalb von 5 Jahren um gut 4 %, sagte Planungsdezernent Ludger Wilde.

Fahrradfahrer zwischen Autos auf einer Straße im Stadtverkehr
© Pexels / Pixabay

In den kommenden Jahren will die Stadt insbesondere die Radwege rings um den Wall ausbauen. Dabei soll der Etat für den Radverkehr zunehmend erhöht werden, so Wilde:

© Radio 91.2

Weitere Meldungen