Ostermarsch in Dortmund

Friedensaktivisten erwarten von Karfreitag bis Ostermontag rund 3.000 Teilnehmer beim Ostermarsch Rhein Ruhr. Im westfälischen Gronau werde der Ostermarsch am Karfreitag beginnen und in Dortmund am Ostermontag mit einer Kundgebung auf dem Friedensplatz und mit einem Friedensfest beendet, sagte ein Sprecher der beteiligten 50 Friedensinitiativen.

© Ostermarsch Rhein Ruhr

"Abrüsten statt Aufrüsten! Verbot der Atomwaffen" - so lautet das Motto. Am Samstag gibt es Aktionen in Duisburg, Köln und Düsseldorf, am Sonntag dann die Fahrradetappe der Friedensaktivisten von Essen über Gelsenkirchen bis nach Bochum, geplant sind verschiedene Kundgebungen. In Dortmund endet der Ostermarsch Rhein / Ruhr am Ostermontag mit einem Friedensgottesdienst auf dem Wilhelmsplatz in Dorstfeld, anschließend wird im Wichernhaus ein Friedensfest gefeiert. IG Metall Bundesvorstand Wolfgang Lemb wird zur Kundgebung auf dem Friedensplatz in der City erwartet. In den 1980er Jahren hatten sich bundesweit noch Hunderttausende Friedensbewegte auf den Weg gemacht, in den vergangenen Jahren wurden es immer weniger.

Weitere Meldungen