Pfarrhaus-Bande vor Bochumer Landgericht

Ein brutaler Überfall auf den Pfarrer der Urbanus-Gemeinde in Huckarde beschäftigt jetzt das Bochumer Landgericht. Im vergangenen Juli soll der Geistliche die Angeklagten bei einem Einbruch in seinem Pfarrbüro überrascht haben und dann von ihnen niedergeschlagen worden sein. Den zwei Männern und einer Frau werden noch zahlreiche weitere Taten in der Region vorgeworfen.

© succo / Pixabay

Die Polizei war der sogenannten Pfarrhaus-Bande nach einem Zeugenhinweis auf die Spur gekommen. Seit Ende 2017 sollen die Täter meistens sonntags in Pfarrheime und Gemeindebüros eingebrochen sein, während die Pfarrer gera-de die Gottesdienste feierten. Neben dem Geistlichen aus Huckarde wurde auch in Haltern ein Pater brutal überfallen, gefesselt und eingesperrt. Die Beute des Trios soll weit über 100.000 Euro betragen haben. Zu Prozessbeginn haben sich die Angeklagten noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Richter stellen sich auf eine lange und aufwändige Verhandlung ein. 

Weitere Meldungen