Polizei nimmt jugendliche Steinewerfer fest

Die Dortmunder Polizei hat zwei Jugendliche ermittelt, die Anfang Februar an der B236 Steine auf fahrende Autos geworfen haben sollen. Am 2. und 3. Februar waren jeweils in den Abendstunden von einer Brücke am Wambeler Holz die Steine auf die Bundesstraße geworfen worden. Verletzt wurde zum Glück niemand, aber mehr als zehn Fahrzeuge wurden dabei beschädigt.

© Archiv

Täter nach Hinweisen festgenommen

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung wurden am Montag zwei Deutsche im Alter von 14 und 15 Jahren vorläufig festgenommen. Nach ihrer Vernehmung wurden die Jugendlichen in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Weitere Meldungen